Moon shotMoon shot

Willkommen im sysProfile nr: 192804

Profil geändert: 02.12.2019, 22:03
Profil erstellt: 24.05.2016, 11:14
Anzahl Views: 802

 
     






     
 
Gesicht
Gesicht
Corpus
Corpus
Rückseite
Rückseite
 
GPU-Abdeckungen
GPU-Abdeckungen
Erster Eindruck
Erster Eindruck
RC1
RC1
 
RC1 frontal
RC1 frontal
Im Hellen
Im Hellen
Im Dunkeln
Im Dunkeln
 

 
     



     
 
Dies ist mein Moon shot-Gehäuse, inspiriert von dem Film "Die Reise zum Mond" von 1902 und die Gitarre "Moon shot" aus dem XBox 360 Spiel "Guitar hero".
Ich habe es komplett selbst zusammengebaut, ohne Teile von einem fertigen PC-Gehäuse zu verwenden. Alles Handarbeit mit diversen Schnitten, Kratzer und Brandwunden. ^^
Da ich mit einem Threadripper liebäugle, werde ich hier meinen R7 1800X reinbauen.

Nachtrag:
Nach genau einem Jahr Krankheit, geht es jetzt auch bei diesem Gehäuse weiter.
Das Gesicht herauszuarbeiten hat mich 3 Stunden gekostet; der Corpus wegen der Trockungszeit von drei Segmenten, in die ich ihn aufteilen musste, eine Woche.
Jetzt fehlt noch die Rückseite. Danach kommt auf Front und Rückseite eine Stabilierungsschicht und dann kann Farbe drauf.

13.08.17:
Nachdem ich Mitte der Woche die zweite Härterschicht auf Vorder- und Rückseite aufgetragen habe - eine muss aber noch drauf - musste ich jetzt auch mal einen ersten Eindruck vom Design holen. Etwas Nacharbeit muss ich aber durch die Schrumpfung investieren, aber sonst, sieht es doch schonmal ganz gut aus.
Leider passt das feuchte und kühle Wetter zZ. nicht, da dadurch die Teile nicht trocknen. Somit habe ich aber Zeit an meinem VOX110 (http://www.sysprofile.de/id189313) weiter zu machen.
Hier ein paar Details:
Das Grundgerüst sind zwei durch Schweißpunkte verbundene Korbspulen - an dieser Stelle meinen Dank an meinen Freund Nelson, thanks for your help man!
Vorne und hinten sind zwei Scheiben aus Holz.
Um nicht so viel vom der Modelliermasse verwenden zu müssen, habe ich mit Schaumstoff grob vormodelliert.

26.02.19:
Und weiter geht's ...
Die Rückseite ist fertig und die Spaltmaße sind auch angepasst. Vielleicht mache ich noch eine Schicht Härter drauf und dann wird angemalt.
Die Farben werden Schwarz und ein fluoreszierendes Weiß. Schließlich noch etwas klaren Glanzlack drauf und fertig.

02.12.19:
So, fertig ist es; der letzte USB-Port ist angeschraubt.
Den Glanzlack lasse ich erstmal weg und schaue wie es sich so präsentiert.
Achja, die Rakete hatte leider ein Ich-hab-es-nur-gut-gemeint-Erlebnis ... worauf ich sie neu lackieren durfte. Eine zweite Farbe lasse ich erstmal weg.

Zur Beschreibung:
Die Rakete beherbergt den Einschaltknopf, der rot läuchtet.
Die kleine Alienbasis oben drauf blinkt blau und zeigt die Laufwerksaktivität.
Ich habe zwei USB 2.0 und zwei 3.0 Ports verbaut, diese lassen sich aber einfach gegen alles, was die selben Schraubenabstände verwendet, austauschen.
Das Netzteil wird ohne Schrauben fixiert, kann aber trotzdem auch verschraubt werden.
Es können drei Lüfter verbaut werden; zwei 120er (unten und oben) und ein 80er hinten.

 
     




 





Name oder ID:

Passwort:




Empfehlungen:
Noch keine !






Letzten Bewerter:
- RaptorTP
- Wotan
- Kittauge
- M.Schicht

Die Letzten 5 Profile:
- Yuno
- Derber-Shit3
- LucLaCroix
- baloca
- Harkon





Passwort vergessen?
ID: