EvilKillas HTPCEvilKillas HTPC

Willkommen im sysProfile nr: 29784

Profil geändert: 02.03.2010, 15:51
Profil erstellt: 18.04.2007, 17:53
Anzahl Views: 1141
 
     






     
 

Prozessor: AMD Athlon 64 X2 6000+ EE
Socket: Socket AM2 (940)
CPU-Takt: 1000 ~ 3100 MHz
Multiplik.: 5 x ~ 15,5 x
FSB: 200 MHz
Kühlung: Thermaltake TMG A3
Temperatur: 42 - 70 °CKühler Vergleich
MainBoard: ASUS M2NPV-VM
Chipsatz: nForce 430
RAM: OCZ 2x 512, 2x 2048
Size: 5120 MB
Typ: DDR2-SDRAM Dual Channel
Timing: 5.0-5-5-15
RAM-Takt: 333 MHz
Grafikkarte: GeForce 9600 GT
Sound: SoundMax HD Audio (Onboard)
Boxen: Logitech Z-5500
Headset: Sennheiser P160 SK Edition
GehäuseTyp: Barebone
Marke: A+ CS-Blockbuster BAW Micro PC-Case + Window
Lüfter: Sharkoon Silent Eagle 1000 80mm + 120 mm
Netzteil: 350W be quiet! Straight Power BQT E5-350
Bauart: µATX

Monitor:
HardDisk: 2x Western Digital WD2500KS RAID 0
CD / DVD: Samsung SH-S183A
Router: Fritz Box
 
     



     
 




##############################################################################################
##############################################################################################
##############################################################################################

 Zusammenbau

1. Lüfter

Bei dem Gehäuse war ein 120 mm Lüfter bereits eingebaut. Habe es mit einem Sharkoon Silent Lüfter ausgetauscht (Natürlich mit Entkoppler).


Ein 80mm Lüfter hat auch noch Platz. Doch dafür musste ich die Frontblende wegschrauben.


2. Festplatten & Laufwerk



3. Mainboard & CPU + Lüfter

Hoppla... ich hätt mich besser Informieren müssen =). Der CPU Lüfter war zu hoch. Da war ein Rahmen im Weg =)


also.... weg damit =)


und schon passt der CPU-Lüfter rein




4. Netzteil + Verkabelung

Bei so nem Gehäuse ist Luftzirkulation enorm wichtig. Und an die Kabel sollte es bei mir nicht scheitern.




5. Stromverbrauch + Windows

Windows XP installieren... Tja denkste. Festplatten auf Raid 0 und Windows verlangt eine TreiberDISKETTE. DAMN. Kein Diskettenlaufwerk gekauft. Windows Vista probiert.. Geht! Platten erkannt. Im Desktop mit AMD Cool&Quiet nur 64 - 66 Watt Verbrauch. NICE^^

6. Festplattentemperatur

Da die Platten auf RAID 0 laufen, zeigt es keine Temperatur an. Doch beim hinlangen war mir eins klar: Die Platten MÜSSEN irgendwie gekühlt werden.

Also ab zum K&M, 2 50mm Lüfter und ein Diskettenlaufwerk gekauft.
Da es nicht die Möglichkeit gab, die Lüfter mit Schrauben an das Gehäuse zu montieren, habe ich diese direkt an die Festplatten geklebt.


Damit die kleinen Lüfter nicht zu laut werden, drehen sie mit der Lüftersteuerung vom Netzteil.

Nun ist mein Rechner perfekt. Die Platten werden zwar immernoch recht warm aber nicht mehr so extrem wie ohne Lüfter. Und außerdem ist der Rechner -bis auf die Festplatten- unhörbar!

Temperatur:
Q-Fan aktiviert.

CPU Idle: Ø 33°C /1.+ 2. Kern: Ø 42°C (CPU-Lüfter: 520 U/min )
CPU Last(1 Std. Prime95): Ø 52°C /1.+ 2. Kern: Ø 54°C (CPU-Lüfter: 1380 U/min)

MB: 38°C - 41°C

Stromverbrauch:
Idle mit Crystal CPUID: 60 - 62 Watt / Ohne CPUID: ca. 70 Watt
100% Last mit Prime95: 100 - 104 Watt

Crystal CPUID Einstellung / Spannungsangaben lt. Everest:
Standard = 2000 MHz, 1,2 V
Idle (0-45%)= 1000 MHz, 0,82 - 0,83 V
Last (100-20%)= 2000 MHz, 0,98 - 1,0 V

Fazit:
HARDWARE:
Seit über 7 Monate läuft mein Rechner ohne Probleme. Ich hatte noch NIE nen Bluescreen. Zweimal hatte es nen Freeze (bei Spannungsdrosselung mit CPUID <Smile> ). Ein unglaugblich stabiles System. AMD Rulez. Die Lüfter hört man nur beim Rechnerstart für knapp 5 Sekunden, danach unhörbar! Sogar wenn die CPU über 1 Stunde auf 100 % belastat ist, hört man sie nicht! Die Festplatten sind leider doch "laut". Ich höre ein leises Summen im Leerlauf und leider ein relativ lautes Kratzen beim Arbeiten. Da empfehle ich eher 2,5'' Notebook Festplatten einzubauen. Auch wegen der Abwärme

TEMPERATUR:
Die Temperatur ist in Ordnung. Wegen Q-Fan ist die CPU-Temperatur immer ein wenig hoch aber zwischen 33 und 42°C absolut ungefährlich. Hinten aus dem Gehäuse ist die Temperatur angenehm warm. Da die Platten in dem Gehäuse wenig Platz haben und eng verbaut sind, erzeugt es doch eine große Hitze. Die Idee mit den Zusatzlüftern war jedoch gut und kühlt die beiden auf angenehme 40°C (ungefähr). Die heißeste Stelle ist der passive Chipsatzkühler. Das Ding brennt richtig. Hier sollte man ne Alternativlösung finden; aber wie schon geschrieben "ich hatte noch nie nen Bluescreen".

LEISTUNG:
Der Rechner hat wirklich genug Leistung für viele Anwendungen. Dank Raid0 rennt die Maschine bei Speichern großer Dateien. Der Rechner ist Ideal für viele Anwendungen geeignet, sei es Internet, Musik bearbeiten, (Ent)Packen von Dateien, Bildbearbeitung oder auch der gesamte Office Bereich.


Ich hoff die Dokumentation ist gut gelungen, wenn ja, dann bewerte mich.
 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Athlon 64 X2 6000+
  ASUS M2NPV-VM

Keine
 Athlon 64 X2 6000+
  GeForce 9600 GT

  Uruk-h4j
  ASUS M2NPV-VM
  GeForce 9600 GT

Keine
@ sek.
+/- 5%

Keine
  @ Pkt.
+/- 5%

Keine

 
     


 





Name oder ID:

Passwort:




Empfehlungen:
- EvilKilla










Passwort vergessen?
ID: