Aks-tyAks-ty

Willkommen im sysProfile nr: 42031

Profil geändert: 22.07.2019, 16:08
Profil erstellt: 02.10.2007, 10:52
Anzahl Views: 5285

 
     







Aks-ty's System is powered by...

AMD ProzessorGigaByteOCZG.SkillATi Radeon GPUATi GraphicsXFX

LGEdifierScytheSharkoonThermalTakeSeagateSamsung

unitymediaMicrosoft WindowsSennheiserPinnacle SystemsTHX VerifiedEnvironmental Audio ExtensionsCreative X-Fi

CreativeLogiTech



     
 
Alles zusammen
Alles zusammen
Das wesentliche
Das wesentliche
Fortis 3 HE1425 v2
Fortis 3 HE1425 v2
 
Fertig zusammengebaut
Fertig zusammengebaut
Front offen
Front offen
RX Vega 64
RX Vega 64
 
Ausschnitte gemacht
Ausschnitte gemacht
Geprüft ob alles Passt
Geprüft ob alles Passt
Fertig Lackiert
Fertig Lackiert
 

 
     




     
 
Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X Sonstige Features:
Codename: Pinnacle Ridge
Architekt.: 1 CPU - 8 Kerne - 16 Threads
Revision: PiR-B2
Tech.: 0.0120 µ
F.M.S.: F / 8 / 2 - Ext: 17 / 8
Instruct.: MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2, SSE4A, x86-64, AMD-V, AES, AVX, AVX2, FMA3, SHA
Socket: Socket AM4 (1331 Pin uOPGA)
CPU-Takt: 4050,95 Mhz
Multiplik.: x40,5
FSB: 100.02 MHz
L1 Cache: Data: 8 x 32 KBytes | Inst: 8 x 64 KBytes KBytes
L2 Cache: 8 x 512 KBytes KBytes
L3 Cache: 2 x 8 MBytes KBytes
Voltage: 1,274 Volt - 1,316 Volt
Besonderh.: Variabeler Multiplikator, XFR Boost,
Overclocked: XFR On, +250-350 Mhz all Core Boost,
Kühlung: SilentiumPC Fortis 3 HE1425 v2 @ 120mm Thermaltake Riing Blue Air Edition
Temperatur: Norm: 34°C | Last: 54°C | Prime: 62°C (71°C Peak)Kühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.85.0

MainBoard: Gigabyte AORUS X470 Gaming 5 WIFI
Chipsatz: AMD Ryzen SOC
Northbridge: AMD K17 IMC
Southbridge: AMD Low-Power Promontory X470
Revision: Revision 1.0
BiosVersion: F40 (AGESA 1.0.0.2)
Anschlüsse: 3x PCIe 16x (1x 16x, 1x 8x, 1x 4x), 2x PCIe 2x, 2x M.2 (1x 3.0, 1x 2.0), 6x Sata 6GB/s
extern: 4x USB 2.0, 5x USB 3.0, 1x USB Typ C, 2,4 GHz Wifi, LAN 10/100/1000
Temperatur: Chipsatz: 27°C - 35°C | VRM: 35°C - 65°C
Kühlung: Großer Chipsatz Kühlkörper, Heatpipe Spannungswandler Kühler

RAM: 8192 MB G.Skill Trident Z RGB (GTZRX)
8192 MB G.Skill Trident Z RGB (GTZRX)
Size: 16384 MB
Typ: DDR4-SDRAM (Samsung B-Die, Single-Rank)
Timing: 16.0-18-18-38 CR1
RAM-Takt: 1599.1 MHz
DataSpeed: read 48389 MB/s | write 47238 MB/s | copy 44433 MB/s
AccessTime: 68,2 ns
Voltage: 1,368 Volt
Ratio: 1:16
Kühlung: Schwarze Kühlkörper, RGB Beleuchtung
Temperatur: Norm: 38°C,Last: 45°C

Grafikkarte: AMD Radeon RX Vega64
Subvendor: XFX
Chipsatz: Vega 10
Tech.: 14 nm
RAM: 8192 MB HBM2
RAM-Takt: 945 Mhz
Width: 2048 Bit
Bandwith: 483 GB/s
Core-Takt: 1630 MHz
Shaders: 4096 Unified | DX12_1
Fillrate: 104,3 Gpixel/s | 417,3 GTexel/s
Bus: PCI-E 3.0 16x
Anschlüsse: HDMI 2.0b, 3x Display Port 1.4
Temperatur: Norm: 45°C, Last: 85°C
Kühlung: Referenzdesign (DHE)
Treiber, Ver.: Adrenalin 19.7.1
GPU-Z Vers.: 2.15.0

Sound: Creative X-FI TitaniumHD @ Daniel_K Treiber
Signalproz.: SB1270
Kanäle: 4xChinch,2xAnalog
Soundmodus: Stereo
Eingänge: 1x Analog in,1x Digital in
Ausgänge: 4x Chinch out, 1x Digital out
Abtastfreq.: max 196 kHz @ 24 Bit
Boxen: Edifier S730D
Headset: Sennheiser GSP 300
Features: EAX 1, 2, HD 4, Advanced HD 5,THX, Crystaliser, CMSS 3D, Dolby Digital

GehäuseTyp: Midi Tower
Marke: MGE XG Dragon II rev.B
Lüfter: 5 Lüfter, 2x Sharkoon Kaltlichtkathoden Blau, Scythe Kaze Master Pro
Front: 1x120mm Thermaltake Riing Blue
Heck: 1x120mm Thermaltake Riing Blue
Seite: 1x80mm (nicht montiert)
Oben: 2x140mm Thermaltake Riing Blue
Unten: 1x140mm Thermaltake Riing Blue
Netzteil: Thermaltake Toughpower Grand RGB
Leistung: 650 Watt (780W Peak Power)
Kühlung: 140mm Thermaltake Riing RGB Lüfter
Geräusch: Semi Passiv, max 14,9 dB
WirkGrad: 87 bis 93% (80 Plus Gold)
so. Features: Staubfilter, USB 3.0, Stahl Case, Beleuchtetes Dragon Logo in der Front, Display in der Front,
Bauart: ATX, µATX,

Monitor: 29" LG 29UM67-P @ Freesync 32-75 Hz (Treiber Mod)
max. Aufl.: 2560x1080 @ 75 Hz
Bildfläche: 73,66 cm / 21:9
Reaktion: 3 ms
Helligkeit: 300 cd/m²
Kontrast: 1000:1 statisch (typisch), bis zu 5000000:1 dynamisch (typisch)
Anschlüsse: DVI-D Dual Link (mit HDCP), 2x HDMI, Displayport 1.2a
Leistung: 47W, 0,5W Standby
so. Features: AH IPS Panel, 21:9 UltraWide, Game Mode, Black Stabilizer, Flicker Safe, Freesync (48-75 Hz)


Keyboard: Logitech G910 Orion Spark
Maus: Logitech MX518 Legendary
Lenkrad: Logitech G25 Racing Wheel

 
     




     
 
Laufwerk: LG GSA GH22LP
Beschreib.: 2 MB Buffer,22x DVD+R,8x DVD+RW,22x DVD-R,6x DVD-RW,12x DVD-RAM,12x DVD-Rom,48x CD-R
Interface: AHCI
Anschluss: SATA 6 GB/s


Laufwerk: AMD R7 SSD
Beschreib.: OCZ Barefoot 3 M00
Kapazität: 240 GB
Interface: AHCI
DataSpeed: 550MB/s | 530MB/s
AccessTime: 0,049 ms
Temperatur: 27 °C
Anschluss: SATA 6 GB/s


Laufwerk: Seagate Firecuda
Beschreib.: ST2000DX002
Kapazität: 1863 GB
Umdrehung.: 7200 Upm
Interface: AHCI
DataSpeed: read: 213,26MB/s | write: 180,33MB/s
AccessTime: read: 14,63ms | write: 19,87ms
Temperatur: 31 °C
Anschluss: SATA 6 GB/s


Laufwerk: Seagate Firecuda
Beschreib.: ST2000DX002
Kapazität: 1863 GB
Umdrehung.: 7200 Upm
Interface: AHCI
DataSpeed: read: 213,26MB/s | write: 180,33MB/s
AccessTime: read: 14,63ms | write: 19,87ms
Temperatur: 32 °C
Anschluss: SATA 6 GB/s



 
     




     
 
CPU AMD & INTEL HISTORY:
P3 450 MHz,AMD Duron 1000 MHz,AMD Semperon 2600+ 1,8 GHz,AMD Athlon 64 3000+ 2,0 GHz,
AMD Athlon 64 3800+ 2,4 GHz, AMD Athlon 64 X2 3800+ 2x2 GHz,AMD Opteron 185 2x2,6 GHz,
Intel Core 2 Dou E6750 2x2.667 GHz, Intel Core 2 Extreme QX6700 4x3,2 GHz, AMD Phenom II X4 965 4x3,4GHz,
AMD FX-8350 8x4GHz, Intel Core I7-6700K 8x4GHz, AMD Ryzen 7 2700X 16x3,7GHz
GPU HISTORY:

Radeon:
ATI Rage 3D,ATI Radeon 7000,ATI Radeon 8500 Pro,ATI Radeon 9250 SE,ATI Radeon 9600 Pro,ATI Radeon 9600 XT,
ATI Radeon X800 GTO,ATI Radeon X1600 Pro,2x ATI Radeon X1900 GT (Crossfire),
ATI Radeon HD 2900 XT,ATI Radeon HD 3870 X-Turbo III,ATI Radeon HD 4850 (beim Kühlerumbau zerstört),
HIS Radeon HD 4850 IceQ4 TurboX, Sapphire Radeon 4870 Silent getauscht mit nem Kollegen gegen 
->Sapphire Radeon HD 4890,Sapphire Radeon HD 6850 TOXIC, XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation,
XFX Radeon R9 290X Black Edition, Sapphire Radeon RX 480 Nitro, XFX RX Vega64 (Day1 Referenzdesign)
Nvidia:
FX-5200, Gainward GeForce 6800 Ultra, XFX Geforce 8800GT, EVGA Geforce GTX 260 Core 216,
EVGA Geforce GTX 470 SuperClocked, ZOTAC Geforce GTX 1070 AMP Edition (Testweise)
OVERCLOCKING:
CPU:

AMD Duron 1000 MHz @ 1x 1200 MHz
AMD Semperon 2600+ 1800 MHz @ 1x 2200 MHz
AMD Athlon 64 3000+ 2000 MHz @ 1x 2300 MHz
AMD Athlon 64 3800+ 2400 MHz @ 1x 2890 MHz
AMD Athlon 64 3800+ X2 2000 MHz @ 2x 2860 MHz
AMD Opteron 185 2600 MHz @ 2x 3000 MHz
Intel Core 2 Dou E6750 2x2.667 MHz @ 2x 3400 MHz
Intel Core 2 Quad Extreme 4x2667 MHz @ 4x 3200 MHz
AMD Phenom II X4 965 4x3400 MHz @ 4x 3500 MHz
AMD FX-8350 8x4000 MHz @ 8x 4200 MHz
Intel Core I7 6700K 8x4000 MHz  @ 8x 4500 MHz
AMD Ryzen 7 2700X 16x3700 MHz @ 16x 4000 MHz
GPU (Radeon only):
ATI Radeon X800 GTO @ X850 XT-PE (Bios-Flash)
ATI Radeon X1600 Pro @ X1600 XT (ATI Tool)
AMD Radeon HD 4850 @ 690MHz/1100MHz
AMD Radeon HD 4890 @ 900MHz/4200MHz
AMD Radeon HD 6850 @ 970MHz/4800MHz
AMD Radeon HD 7970 @ 1100MHz/5500MHz
AMD Radeon R9 290X @ 1050MHz/5000MHz
AMD Radeon RX Vega64 @ 1630MHz/945 MHz (Wattman Auto UV)   
FREESYNC EINSTELLUNGEN UND ERFAHRUNGEN:
Wie ihr sicherlich oben schon bemerkt habt benutze ich einen Freesync Monitor.
Die Originale Freesync Range des Monitors beträgt 48-75Hz. Allerdings kann
man bei Freesync relativ leicht den Treiber Modifizieren damit die Range erweitert
wird. Ich habe das IPS Panel in dem Monitor dazu überreden können bis runter auf 32Hz
ohne Bildfehler und ähnliches zu arbeiten, ab 31Hz treten Bildfehler und starkes Flimmern
auf. Somit habe ich den Treiber auf 32-75Hz gemoddet und er läuft nunmehr seid 2 Jahren
absolut fehlerfrei mit diesem Treiber.
Meine Einstellungen sind recht simpel und es lässt sich einfach alles im Treiber einstellen
ohne in Spielen noch auf besondere Sachen Achten zu müssen bis darauf das im Spiel VSync aus ist.
Einfach in den Radeon Settings -> Globale Einstellungen die Gewünschten oder auch nicht Gewünschten
Änderungen Einstellen. Meine Einstellungen lauten wie folgt:
Auf Vertikalen neuaufbau warten -> Enhanced Sync
Radeon Chill -> Aus (hat zu Fehlern geführt)
Frame Rate Target Control -> 72 FPS
Die Restlichen Einstellungen auf Standart.
Die Frame Rate Target Control am besten immer 2-3 besser 3-4 Frames unter der Hz Zahl eures
Monitors (Bei 60Hz 57FPS / bei 75Hz 72 FPS / bei 144Hz 140 FPS u.s.w.) das Sorgt dafür das nicht
über die eigentliche Range gepeakt wird. Sobald es zu einem solchen "Peak" kommt und eure
Grafikkarte mal "versehentlich" ein oder 2 FPS über der Range liegt hat man sofort die lästigen
Bildrisse die Freesync ja eigentlich verhindern soll. Das Tearing tritt sogar dann auf wenn eure Range
zum beispiel 32-75Hz beträgt und die Grafikkarte Produziert 75,22 FPS.
Deswegen die Frame Rate Target Control immer 2-3 FPS unter der Max Hz zahl des Monitors belassen.
Der Vorteil ist man dämpft jeh nach Spiel den Stromhunger seiner Grafikkarte gewaltig.
NACHMODDEN VOM CASE:
Das Case musste Nachgemoddet werden weil die Kühlleistung für Heutige Ansprüche nicht mehr gereicht
hat. Daher habe ich mich dazu entschieden das Case mit zusätzlicher Entlüftung nach zu Rüsten.
Das Gehäuse war zu dem Zeitpunkt schon 10+ Jahre alt aber da ich es immer noch schön finde und 
man es nicht alle Tage sieht stand die Entscheidung fest. Ich habe erst geprüft ob heutige Kühler, Grafikkarten
und sonstige neuerungen in dem Case ihren Platz finden können. Einzig die Grafikkarten
Länge ist mit 30,5cm ein wenig beschränkt man findet aber doch sehr gut Karten auch im High End Segment die
30cm nicht überschreiten. Also war klar das ich es Nachmodden werde um es weiter
benutzen zu können. Die Bauteile zum nachmodden waren schnell gefunden einzig die Lüfterblende
von Phobya war schwerer zu besorgen da Phobya zu dem Zeitpunkt nicht sehr bekannt in DE war.
Da mir diese aber von der Qualität und dem Design so gut gefallen hat MUSSTE es die sein.
Die Blende ist ca 2mm Dick aus SC-Stahl und Schwarz Pulverbeschichtet. Einzig die Schrauben die die Blende an Ort
und stelle halten müsste ich noch ausstauschen sind nur billige aus dem Baumarkt. Da
die Schraubenköpfe heute schon "Gammelig" aussahen habe ich sie mit Nagelack Schwarz "Lackiert". Also
habe ich die Lüfterblende Importiert da ich sie in DE nicht bekommen habe.
Eine kleine Zusammenstellung der Bauteile:
- Phobya Blende Dual 280 Hole Series
- Scharkoon USB3 Controller 20Pin 2,5 Zoll
- Kantenschutz (bis heute nicht eingebaut aus Zeitmangel)
- Schleifpapier 800 und 1200 Körnung
- Grundierung (Haftgrund-Spray)
- 2 Dosen Aqua Enzianblau Lack
- 1 Dose Acryl Klarlack Glänzent
Ergebnis der "Verjüngungskur" war ca 25°C geringere CPU Temperatur, 40°C!!! geringere Spannungswandler
Temperaturen, 15-20°C geringere GPU Temperaturen (je nach Karte DHE oder Axiallüfter), USB3 mit
20Pin Anschluss, Neu Aussehender Innenraum passend zur Blauen Beleuchtung, Kompabilität zu
280mm Radiatoren (oder generell leistungsstarken Wasserkühlungen), deutlich leiserer Betrieb
FAZIT: Nicht billig, alles in allem ca 70€ Material und nen paar Stunden Arbeitsszeit aber es hat sich
gelohnt ich kann ein seltenes und in die Jahre gekommenes Case mit der neusten Hardware
Problemlos betreiben.
Also Leute Modden nicht neu kaufen einfach "MAKE IT YOURS", jetzt ist das Case nicht nur nicht
Alltäglich sondern auch ein Unikat.
UPDATE (30.04.2019):
Habe jetzt seit längerem im Wattman die Option "AUTO Undervolt GPU" aktiviert. Das Ergebnis kann
sich echt sehen lassen. Vcore der Karte im schnitt um 0,1 bis 0,15 Volt gesunken daraus resultiert in Spielen
ein im Schnitt 125- 200 MHz höherer Boost. Ob es bei den Custom Modellen so viel bringt muss man
ausprobieren. Bei den Referenzmodellen lohnt es sich auf jeden Fall.
UPDATE (18.7.2019):
Neues Board ist verbaut und neuer RAM gleich dazu. Bitte achtet bei einem Ryzen CPU darauf
das ihr bei dem G.Skill Trident Z RGB die Sticks mit der endung X nehmt (also nicht den GTZR
sondern den GTZRX) diese haben Samsung B-Die Chips die besonders gut mit Ryzen zusammen
arbeiten. G.Skill hat die Endung mit dem X extra für Ryzen kompatibelen Speicher eingeführt.
Neue Bilder mache ich auch wenn ich die Zeit finde bis dahin:
Good Game & Good Luck
BITTE ENTSCHULDIGT DIE FORMATIERUNG DES GANZEN SYSPROFILE BUGT

 
     




     
 
Betriebssystem: Windows 10 Pro 64 Bit
Display: 2560x1080,32 Bit
Browser: Google Chrome
Security: Security
Anti-Virus: Avast Antivirus
Media: Media
BildViewer: Ifanview
BildEditor: Ifanview
Video-Player: VLC
Audio-Player: Winamp

Messenger: Steam, Uplay, Origin, Discord,

 
     




     
 
Anschluss: Kabel DSL-SpeedTest
DownStream: 410.55 Mbps
UpStream: 19.82 Mbps
Ping: 13ms
Zugang: Unitymedia Connect Box
Verbind.: Gigabit LAN, WLAN 2,4G / 5G, Modem Integriert

Provider: Unitymedia
Tarif: 2Fly 400
Kosten: 69,99 €


 
     




     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Ryzen 7 2700X
  Gigabyte AORUS X47

Keine
 Ryzen 7 2700X
  AMD Radeon RX Vega

Keine
  Gigabyte AORUS X47
  AMD Radeon RX Vega

Keine
@ sek.
+/- 5%

Keine
  @ Pkt.
+/- 5%

Keine


 
     



 





Name oder ID:

Passwort:




Empfehlungen:
- BolzenwerfeR










Passwort vergessen?
ID: