iconicon

Willkommen im sysProfile nr: 58582

Profil geändert: 01.09.2012, 20:21
Profil erstellt: 09.03.2008, 13:43
Anzahl Views: 6279

 
     






icon's System is powered by...

AMD ProzessorAMD Athlon 64 X2 ProzessorCorsairpqinVidia nForce ChipnVidia GeForceATi Radeon GPU

PioneerTerraTecSONYWesternDigitalSamsungHISATi Graphics

Microsoft Windows VistaCambridge SoundWorksEnvironmental Audio ExtensionsCreative X-FiAuzenTechYamahaLogiTech

RazerScytheOrigenAEMicroSoft



Preis/Leistung

0%
Silence

90%
RechenPower

50%
GamingPower

50%
Cooles Design

100%



     
 
PC-Ecke
PC-Ecke
PC-Ecke
PC-Ecke
PC-Ecke
PC-Ecke
 
Heimkino
Heimkino
Heimkino
Heimkino
Gehäuse
Gehäuse
 
Grafikkarte
Grafikkarte
Soundkarte
Soundkarte
Festplatte
Festplatte
 

 
     



     
 
Prozessor: AMD Athlon 64 X2 5600+ EE Sonstige Features:
Codename: Brisbane
Revision: BH-G2
Tech.: 0.065 µ
F.M.S.: F.B.2
Instruct.: MMX (+) 3DNow! (+) SSE SSE2 SSE3 x86-64
Socket: Socket AM2 (940)
CPU-Takt: °°° 2x 2900 MHz °°°
Multiplik.: 11.00x
FSB: 200.00 MHz
L1 Cache: Data: 2 x 64 / Inst: 2 x 64 KBytes
L2 Cache: 2 x 512 KBytes
Voltage: idel 1.00 Volt, load 1.30 Volt
Kühlung: Scythe Shuriken
Temperatur: [TDP max: 65W] idel: 54°C, Volllast: max. 67°CKühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.47

MainBoard: AN-M2HD(MCP68)
Chipsatz: nForce 630
Northbridge: NVIDIA GeForce 7050 PV rev A2
Southbridge: NVIDIA nForce 630a rev A2
Revision: Rev A2
BiosVersion: 18
Anschlüsse: PCIe 16X, PCIe 1X, 2x PCI
extern: 4x USB, Gibt Lan, 1394
Kühlung: Passiv

RAM: 4x 2048 MB PQI CORP. (PC2-6400)
Size: 8192 MB
Typ: DDR2-SDRAM Dual Channel
Timing: 5.0-5-5-18
RAM-Takt: 400 MHz
Voltage: 1.84 Volt
Ratio: CPU/8
Grafikkarte: ATI Radeon 4850
Subvendor: HIS HD4850 IceQ 4 TurboX! Limited Edition
Von Werk ab mit höheren Taktraten!!
Chipsatz: RV770
Tech.: 55 nm
RAM: 512 MB GDDR3
RAM-Takt: 2200 MHz
Width: 256 bit
Bandwith: 70.4 GB/s
Core-Takt: 685 MHz
Shaders: 800 (DX 10.1)
Fillrate: 11.0 GPixel/s | 27.4 GTexel/s
Bus: PCI-E x16
Anschlüsse: 2x DVI vergoldet
Temperatur: idel: 50°C, Volllast: 61°C
Kühlung: HIS IceQ Dualslotkühler
GPU-Z Vers.: GPU-Z 0.2.8

Sound: AuzenTech X-Fi Prelude
Boxen: 5.1 Logitech X-540
5.1 Heimkinosystem Yamaha/Cambridge SoundWorks
Headset: 5.1 TerraTec Headset Master USB
Features: optisch digitale Verbindung zum Heimkinosystem (15m)
Soundkarte: X-Fi-Chip, Dolby Digital Live!, EAX 5.0, Vergoldete Anschlüsse


GehäuseTyp: HTPC
Marke: OrigenAE S14V
Heck: 2x 60mm Out
Seite: 1x 92mm In
Netzteil: Corsair HX
Leistung: 520W
Kühlung: 1x 120mm
WirkGrad: über 80%
so. Features: Gehäuse besteht komplett aus Aluminium, I/O Panel, VF Display, Fernbedienung, Festplattenentkopplung
Bauart: µATX

Monitor: 22" Samsung SyncMaster T220
max. Aufl.: 1680x1050
Bildfläche: 16:10
Reaktion: 2ms
Helligkeit: 300 cd/qm
Kontrast: 20000:1 !
Anschlüsse: DVI-D
Leistung: Betrieb <45 W, StandBy 0,3W
2. Monitor: 37'' Samsung LE-37 S61 B
max. Aufl.: 1360x768
Bildfläche: 16:9
Reaktion: 8ms
Helligkeit: 350 cd/qm
Kontrast: 2500:1
Anschlüsse: VGA
HardDisk: 0.3TB Western Digital VelociRaptor
1.0TB Western Digital Caviar GreenPower
CD / DVD: Pioneer BDC-202BK

Maus: Microsoft Wireless Laser Mouse 8000
Keyboard: Microsoft Wireless Entertainment Keyboard 7000
Gamepad: Logitech ChillStream
Sonstiges: OrigenAE Fernbedienung
Sonstiges: Mauspad Razer Destructor
Sonstiges: USB BlueTooth 2.0 nano Adapter
Sonstiges: Microphone Sony ECM-CZ10
Sonstiges: PS3, Wii, DSi
Sonstiges: Kuscheliges Sofa

 
     



     
 
Laufwerk: Pioneer BDC-202BK
Beschreib.: BluRay-Laufwerk und DVD-Brenner
Interface: SATA
DataSpeed: BD read 5x | DVD read 12x write 12x
AccessTime: BD 250 ms | DVD 150 ms

Laufwerk: Western Digital VelociRaptor WD3000GLFS
Beschreib.: Die schnellste SATA-Festplatte im gesamten Universum
Kapazität: 300 GB
Umdrehung.: 10000 Upm
Interface: SATAII
DataSpeed: read 103,6MB/s | write 103,3MB/s !!!
AccessTime: read 7,1ms | write 4,0ms

Laufwerk: Western Digital Caviar GreenPower WD10EACS
Beschreib.: Festplatte mit Bio und Öko-Sigel ;)
Kapazität: 1000 GB
Umdrehung.: variable 5400 - 7200 Upm
Interface: SATAII
AccessTime: read 8,9ms


 
     



     
 
Meine frühere Hardware


CPU / Prozessor


- AMD Athlon64 X2 BE-2400 EE Brisbane 2x2.3GHz 





GPU / Grafikkarte


- Sapphire HD3870 Ultimate 512MB DDR4 





- Sapphire HD4850 512MB DDR3 




HDD / Festplatte


- 3.5" Samsung F1 750GB HD753LJ 7200U/m 32MB


Mein Wallpaper



klick: Waterfall






Näheres zu der S-Serie von OrigenAE


Mit den sehr eleganten und edlen Gehäusen der S-Serie zeigt OrigenAE, was bei Funktionalität, Design und Verarbeitung möglich ist. Die traumhaften HTPC Gehäuse sind komplett aus Aluminium gefertigt und beherbergt neben ausreichend Platz für alle gängigen ATX Komponenten ein VF Display und eine elegante und leicht bedienbare Fernbedienung -Komfort pur.  

Dank der Materialwahl sind diese sehr leicht und verfügen über eine optimale Wärmeableitung. Die 5mm dicke Außenhaut aus Aluminium wurde zudem gebürstet und verleiht den Gehäusen ein extrem stabiles, edles und hochwertiges Äußeres. In der schlicht gehaltenen Front befindet sich neben dem blau beleuchteten Power-Schalter und dem IR Empfänger das VF Display und eine perfekt in die Front eingelassene Frontblende, welche mit nur einer Berührung aufklappt wird und den Blick auf den Laufwerksschacht und das I/O Panel frei gibt.  

Allgemein wirken die HTPC Case äußerst edel und zurückhaltend, zeigen aber sofort den hohen Wert und die superbe Verarbeitung.   

Die Gehäuse besitzen bereits von Haus aus eine sehr gute Belüftung, wobei besonderes Augenmaß auf den im Gehäuse entstehenden Airflow gelegt wurde. Neben der CPU und der Grafikkarte sind hier vor allem die Festplatten die Nutznießer, da sie direkt im Luftstrom liegen und somit optimal gekühlt werden.  

Mit dem zweizeiligen VF Display lassen sich bequem Informationen direkt in der Front des Gehäuses darstellen, wobei das Display selbst hinter der extrem edlen Frontscheibe platziert ist  und somit nur die eigentliche blau leuchtende Anzeige zu sehen ist. Über die mitgelieferte Philips Fernbedienung kann der HTPC auch von der Couch aus gesteuert werden und ist dabei natürlich voll kompatibel zur Media Center Edition von Microsoft Windows.  


Diese Gehäuse gibt es in der S-Serie: 


[S10V]


Für Heimkinosysteme  


Sonderheiten in der Serie: 

- 115mm flach 
- µATX Mainboard 
- opt. Notebooklaufwerk 
- Platz für 2 Festplatten 
- LowProfil Steckkarten 
- 4x 60mm UltraLowNoise Lüfter 
[S14V]



Für Heimkinosysteme und kompakte Desktopsysteme 


Sonderheiten in der Serie: 
- µATX Mainboard 
- 5.25" Laufwerk extern 
- Platz für 4 Festplatten 
- 1x 92mm, 2x 60mm UltraLowNoise Lüfter  [S16V]

Für Heimkinosysteme und Desktopsysteme  


Sonderheiten in der Serie: 

- ATX Mainboard 

- 5.25" und 3,5" Laufwerke extern 

- Platz für 4 Festplatten mit Erweiterung 5 Festplatten 

- 1x 92mm, 2x 80mm UltraLowNoise Lüfter 


[S16T]




Für ultimative Heimkinosysteme und Desktopsysteme 



Sonderheiten in der Serie: 

- TFT Touch-Screen! 

- ATX Mainboard 

- 5.25" und 3,5" Laufwerke extern 

- Platz für 4 Festplatten mit Erweiterung 5 Festplatten 

- 1x 92mm, 2x 80mm UltraLowNoise Lüfter 



[S21T]


Für ultimative Heimkinosysteme und Desktopsysteme 


Sonderheiten in der Serie:

- 12" TFT Touch-Screen! 

- ATX Mainboard 

- 5.25" Laufwerk extern 

- Platz für 10 Festplatten 

- 2x 92mm, 1x 120mm UltraLowNoise Lüfter, erweiterbar um ein 120mm Lüfter 


(Die Fotos stammen von der Webpage von OrigenAE) 






Näheres zu meinen Festplatten WD VelociRaptor




Ich selbst bin Fan von den Western Digital. Die von denen entwickelten Festplatten/-technologien sind einfach nur unübertroffen. Ich kann euch diese Festplatten bestens empfehlen. Hier


findet ihr eine kleine Auflistung der Technologien von den zwei Festplatten die ich in meinem Rechner verbaut habe. 




[Western Digital VelociRaptor]







Für höchste Geschwindigkeit konstruiert! WD VelociRaptor, das neueste Mitglied unserer einzigartigen SATA-Festplattenfamilie mit 10.000 U/min, kombiniert eine 3 Gb/s-SATA-Schnittstelle mit


16 MB Cache und liefert damit eine bis zu 35 % höhere Leistung als sein Vorgängermodell. 

Höchste Geschwindigkeit - Aufbauend auf der Tradition des WD Raptor, liefern diese Laufwerke mit 10.000 U/min, einer 3 Gb/s-SATA-Schnittstelle und 16 MB Cache ein atemberaubendes


Tempo. Sie sind nicht nur 35 % schneller als die WD Raptor-Laufwerke der vorherigen Generation, sie schlagen auch alle Konkurrenten aus dem Feld. 




Absolute Zuverlässigkeit - Entwickelt und gefertigt nach Standards der Unternehmensklasse, um eine höchstmögliche Zuverlässigkeit in Umgebungen mit einem hohen Arbeitszyklus zu


bieten. Mit einer mittleren Zeit bis zum ersten Ausfall von 1,4 Millionen Stunden bieten diese Laufwerke die höchste Zuverlässigkeit aller SATA-Laufwerke mit hoher Speicherkapazität. 




Ultra-kühler Betrieb - Der WD VelociRaptor verbraucht 35 % weniger Energie als die vorherige WD Raptor-Generation.




Rotary Acceleration Feed Forward (RAFF) - Optimiert den Betrieb und die Leistung, wenn die Laufwerke in Systemen mit mehreren Laufwerken, die starken Vibrationen ausgesetzt sind,


verwendet werden. 




NoTouch-Rampload-Technologie - Verhindert eine Berührung zwischen dem Aufzeichnungskopf und der Laufwerksoberfläche. Dies gewährleistet eine wesentlich geringere Abnutzung des


Aufzeichnungskopfes, sowie einen besseren Schutz des Laufwerks beim Transport. 








Näheres zu meiner Soundkarte




Hier möchte euch noch ein paar Fakten von meiner Soundkarte hinterlassen. AuzenTech wird einigen nicht viel sagen, aber eines ist sicher die 'X-FI Prelude' ist DAS Flagschiff unter den


Soundkarten. Diese Karte läst einfach keine Wünsche übrig. Idelal für Leute die mehr als nur ein normals Soundsystem und richtig guten Klang genießen wollen. 


Was viele nicht wissen, ist das wenn man ein digitales Signal (bei mir ist es optisch) nutzen will kann man mit einer herkömlichen Soundkarte auch nur ein rein digitals Signal mit einem  


Verstärker hören. Das wäre im prinzip nur eine DVD. Mp3s, Videos, etc. würde man nicht hören können! Dazu benötigt man eine Soundkarte die Dolby Digital Live unterstützt. Das können leider  


nur die allerwenigsten. Und diese Soundkarten haben meistens kein optischen Ausgang. Bei der 'X-FI Prelude' kann ich sogar ein digitalen und einen analogen Ausgang gleichzeitig verwenden -  


uiuiui. 


Auch hervorragend sind die Software einstellmöglichkeiten mit dem X-Fi-Chip <Smile> 


[AuzenTech X-Fi Prelude]


Warum X-FI? 




The speed you need: Die leistungsfähige Audioverarbeitungsengine verbessert die reale Spiele-Performance um mehr als 15% gegenüber normaler Mainboard-Audio-Technologie.


Deine Feinde hören, bevor sie Dich finden: Setze Deine Kopfhörer auf oder schließe Deine Mehrkanallautsprecher ein, die mit solch genauen Positionsaudiodaten gespeist werden, so dass Du  


Deine Feinde nur durch den Sound lokalisieren kannst. 


Komprimierten Sound wiederbeleben: Die X-FI Crystalizer Technologie stellt jedes Detail und das Klangbild zu Deiner komprimierten Musik und zu Filmen wieder her. In Spielen lässt der X-FI  


Crystalizer Schüsse knackig und scharf erklingen, und Explosionen donnern für die intensivste Spielerfahrung aller Zeiten. Alle Höhen und Tiefen werden intelligent erhöht, so dass Du alles  


in der kristallklarem Ton hören kannst..  


Verwandle Stereo Musik und Filme in Surround Sound: Die X-FI CMSS-3D Technologie erweitert Deine Stereo-MP3s und digitale Filme über Mehrkanallautsprecher, Stereo Lautsprecher oder sogar  


Kopfhörer mit Surround Sound. Stimmen werden vor Dir zentriert, während Umgebungsgeräusche Dich nahezu umkreisen. 


Genieße klareren Voice Chat: Sprich los und höre den Unterschied, den X-Fi macht. Jede Stimme kommt laut nund klar rüber. 




Hauptfeatures:




- 24-bit Analog-zu-Digital Umwandlung von Analog Inputs bei 96kHz Sample Rate


- 24-bit Digital-zu-Analog Umwandlung von Digital Quellen bei 96kHz zu Analog 7.1 Lautsprecher Ausgang 


- 24-bit Digital-zu-Analog Umwandlung von Stereo Digital Quellen bei 96kHz zu Lautsprecher Ausgang  


- Erweiterter SoundFont Support von bis zu 24-bit Auflösung 


- 64MB an X-RAM  


- Anschlüsse an der Rückseite für MIC, Line Input, Channel Line Output, S/PDIF Ein- und Ausgang 


- Anschlüsse an der Vorderseite für MIC Input und Kopfhörer 


- On-board Anschlüsse für AUX und Digital Extension Header  


- Austauschbare OPAMP Sockel (nur Front L/R) 


- X-Fi-Crystalizer 




Hardware:




- Die Auzen X-FI Prelude wurde von Auzentech`s Technikern konzipiert, die führend in der analogen und digitalen Audiobranche sind. Es werden nur ausgewählte Komponenten verbaut. Zudem


verfügt die Karte über Auzentecheigene Innovationen, wie z.B. operationale Verstärker, Kombo-Ports, die sowohl koaxial und optische Anschlussstecker unterstützen, und vieles mehr. 


- National LM4562NA High Performance Audio OPAMP 


- TI OPA2134 SoundPlus High Performance Audio OPAMP

- Austauschbare OPAMP Sockel (nur Front L/R) 


- Massivkondensatoren für ein Maximum an Lebensdauer & Stabilität 


- Optical / Coaxial KOMBO-Port ! 




Die Funktionen:

- Dolby Digital Live! 


- DTS Interactive 


- DTS NEO: PC 


- EAX 











Näheres zu meinem Mauspad




Besser als wie auf der Webpage von Razer kann man das Pad nicht beschreiben. Daher findet ihr hier ein Auszug darüber.


Das Pad ist einfach unübertroffen. Die Reibung ist sehr, sehr minimal. Empfehlenswert für alle Gamer und Leute mit einem großen Monitor (wegen der Größe)! 


[Razer Destructor]


Razer Fractal Texturoberfläche für verbesserte Bewegungspräzision  


Der entscheidende Innovationsfaktor des Razer Destructor ist seine patentierte Gunmetal-Beschichtung, die eine sehr reaktionsfähige Oberfläche bietet. Das Ergebnis ist eine hervorragende  


Fühlbarkeit, bessere Reaktion und verbesserte Verfolgung. 


Für die Leistungsverbesserung von optischen und Gaming-Mäusen optimiert 


Das Razer Destructor besitzt eine Hauptaufgabe: die höchste Leistung aus Gaming-Mäusen herauszuholen. Und die Resultate sprechen für sich selbst. Optische Mäuse in Gaming-Qualität haben  


auf dem Razer Destructor eine um 25% bessere Abtastung, und Laser-Mäuse in Gaming-Qualität sind bis zu 37% besser, im Vergleich zu anderen Mauspads, die spezifisch für extrem präzise  


Bewegungen konzipiert sind. 


Extrem breit 




Mit Ausmaßen von 350 mm (Länge) x 280 mm (Breite) x 2,3 mm (Höhe) bietet das Razer Destructor einen großen Mausbewegungsbereich.



2012 - Vorschau

Wie wird es bei mir weitergehen... Ich hab lange mit der Wahl meiner Komponenten für mein nächstes System verbracht. Vielleicht auch etwas zu lange, aber so wie ich es mir jetzt vorstelle wird alles perfekt. Und das ist auch mein Ziel - alles in allem soll mein nächstes System perfekt sein und harmonieren. Sicher sind einige Komponenten nicht mehr die aktuellsten Performancewunder die neu auf dem Markt sind, aber sie sind in ihrer Art etwas Besonderes und Spezielles. An sich wird man alles in allem mit einem eleganten, teuren Oldtimer vergleichen können. Zwar nicht mehr die neueste Technik, aber kraftvoll, schick und selten!


Mein System wir unter anderem aus folgenden Teilen bestehen die ich nun schon erworben habe. Das sind:
  • Mainboard: EVGA X58 FTW3
  • CPU: Intel i7-990X Extreme Edition mit 6 Kernen je 3,46GHz
  • RAM: GeIL DIMM 12 GB DDR3-1066
  • GPU: 2x EVGA GeForce GTX 480 HydroCopper FTW SLI
  • HDDs: 2x WD VelociRaptor 300GB  10000U/min
  • Sound: Auzen X-Fi Prelude 7.1


Hinzu kommen jetzt noch Gehäuse, Netzteil, eine potente Wasserkühlung und ein paar Extras. 

Ich hoffe das ich bis zur Vollendung nicht mehr ganz so lange brauchen werde. ^^


Hier ein paar Bilder vom ein paar Teilen:

     


     


   
*Update* Ich habe mir jetzt noch eine zweite GTX 480 HydroCopper zugelegt. Damit werde ich mir nun doch ein SLI-System aufbauen ^^
 

 
     



     
 
Betriebssystem: VISTA Ultimate 64bit SP1
Display: 1680x1050, 32 Bit

 
     



     
 

Prozessor: AMD Athlon 64 X2 5600+ EE

Grafikkarte: ATI Radeon 4850

Auflösung: 1680x1050, 32 Bit

Mainboard: AN-M2HD(MCP68)

Treiber: Angabe fehlt.

OS: VISTA Ultimate 64bit SP1

3DMark06
  Gesamtpunkte
(1024 x 768 x 32)
10.666 Punkte (non OCed) Link
 


SiSoft Sandra Version 2008.1.13.12
  Dhrystone ALU 18.738 MIPS Kommentar:
  Whetstone FPU 15.008 MFLOPS Kommentar:


SuperPi / Mod Version 1.5
  Time 1M 33.783 secs.  
 


 
Windows Leistungsindex (Vista)
  Prozessor 5.3 Punkte
5,3
  
  Arbeitsspeicher (RAM) 5.9 Punkte 
  Grafik (Desktop) 5.9 Punkte
  Grafik (Spiele) 5.9 Punkte
  Primäre Festplatte 5.9 Punkte
 

 
     



     
 

Prozessor: AMD Athlon 64 X2 5600+ EE

Grafikkarte: ATI Radeon 4850

Auflösung: 1680x1050, 32 Bit

Mainboard: AN-M2HD(MCP68)

Treiber: Angabe fehlt.

OS: VISTA Ultimate 64bit SP1

Minecraft

Perform.: flüssig

Qualität: maximal


 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Athlon 64 X2 5600+
  AN-M2HD(MCP68)

Keine
 Athlon 64 X2 5600+
  ATI Radeon 4850

Keine
  AN-M2HD(MCP68)
  ATI Radeon 4850

Keine
@ 33.783 sek.
+/- 5%

  adrian.beck1
  pyr0t0n
  Pittiplatsch2212
  maio290_neu
  Failure
  AMD15
  killacologne
  dj1985
  drhardware09
  BCM | DukE_2
  @ 10666 Pkt.
+/- 5%

  Soldat James Ryan
  K3nnyinfo
  InsTinkT_NoX
  miguelflore
  westi00
  scergt725
  M*X*D
  Nalathan
  Flozn
  Spritschlucker


Soldat James Ryan
Intel Q9300
Palit GeForce GTX 275
3072 MBytes

K3nnyinfo
Intel Core i7 4770K
nVidia GeForce GTX 780
16384 MB

InsTinkT_NoX
Intel Core i7 2600K
nVidia GeForce GTX 960
16384 MB

miguelflore
Intel Core 2 Duo E7300
nVidia GeForce 9800 GT
2048 MB

Nalathan
AMD FX-8350
nVidia GeForce GTX 560 Ti
8192 MB

maio290_neu
AMD Phenom II X4 955
AMD Radeon HD 6870
6144 MB

BCM | DukE_2
AMD Athlon 64 X2 3800+
nVidia GeForce 8800 GT
2048MB



 
     


 





Name oder ID:

Passwort:














Passwort vergessen?
ID: