Ic3e4gl3Ic3e4gl3

Willkommen im sysProfile nr: 8762

Profil geändert: 25.10.2014, 20:15
Profil erstellt: 15.02.2006, 07:58
Anzahl Views: 7137
D 306
D 352

D 475
D 481


 
     






Ic3e4gl3's System is powered by...

AMD ProzessoriNTEL ProzessorIntel Core i7AsusASRockG.SkillRealtek

WaterCoolAquaComputerAnfi-TecSamsungSapphireATi GraphicsATi Radeon GPU

Microsoft WindowsMicrosoft Windows 7SpeedLinkCreativeAVM Fritz!LogiTechRoccat

RazerSilverStoneZALMANPHOBYA



Preis/Leistung

40%
Silence

100%
RechenPower

100%
GamingPower

100%
Cooles Design

70%



     
 
simply as good looking as it can be!
simply as good looking as it can be!
Wallpaper-Formatismus... :P
Wallpaper-Formatismus... :P
Grafikmacht schlechthin
Grafikmacht schlechthin
 
einfach nur Monster
einfach nur Monster
Gesamtoptik
Gesamtoptik
Zentrum der Giga-Flops
Zentrum der Giga-Flops
 
neue Optik mit kryos HF,.. und 12° C weniger Core-Temp ;)
neue Optik mit kryos HF,.. und 12° C weniger Core-Temp ;)
Seitenfenster zu, weiße Kathode an...
Seitenfenster zu, weiße Kathode an...
das Zeug zu einem Klassiker...
das Zeug zu einem Klassiker...
 

 
     



     
 
Prozessor: Intel Core i7 3770K
Codename: Ivy Bridge
Architekt.: 1 CPU - 4 Kerne - 8 Threads
Revision: E1/L1
Tech.: 0.0220 µ
F.M.S.: 6.A.9 - Ext. 6.3A
Instruct.: MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2, EM64T, VT-x, AES, AVX
Socket: Socket 1155 LGA
CPU-Takt: 4399.0 MHz
Multiplik.: x44.0
FSB: 100.0 MHz
L1 Cache: Data: 4 x 32 KBytes / Inst: 4 x 32 KBytes KBytes
L2 Cache: 4 x 256 KBytes KBytes
L3 Cache: 8 MBytes KBytes
Voltage: 1.1145 V @ LOAD
(+ 0.010 V Offset, + 0.008 V TurboBoost)
Besonderh.: variabler Multiplikator
Overclocked: Multiplikator +9 (+25,71%)
Kühlung: Aquacomputer kryos HF
Temperatur: Norm Idle: 29°C Last: 56° C
OC Idle: 34°C Last: 65-69°C (je nach Lüftergschwindigkeit)Kühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.71.0

MainBoard: ASRock Z77 Extreme6
Chipsatz: Ivy Bridge
Northbridge: Intel Ivy Bridge rev 09
Southbridge: Intel Z77 rev 04
BiosVersion: P2.80
Anschlüsse: 3x PCIe 16x, 1x PCIe 1x, 1x mini-PCIe, 2x PCI, 4x SATA III, 4x SATA II, 1x USB 3.0, 3x USB 2.0
extern: 4x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x GigaBit LAN, 1x optical S/PDIF out, 1x IEEE1394, 1x HDMI, 1x DisplayPort, 1x DVI, 1x eSATA, 7.1 Audio, 1x PS/2 Keyboard
Temperatur: Idle: 30° C Last: 35°C
Kühlung: Wasserkühlung 2x Anfi-Tec Asus PWM014 im Kreislauf integriert

RAM: 4096 MB G.Skill TridentX CL10 (12800)
4096 MB G.Skill TridentX CL10 (12800)
4096 MB G.Skill TridentX CL10 (12800)
4096 MB G.Skill TridentX CL10 (12800)
Size: 16 GB @ CMD-Rate 1-T
Typ: DDR3-SDRAM
Timing: 10.0-12-12-31 @ 1-T
RAM-Takt: 1199.7 MHz
Voltage: 1.655 Volt
Ratio: 1:12
Kühlung: passiv durch Heatspreader
Grafikkarte: AMD ATI Radeon R9 290X 4GB
Subvendor: Sapphire
Chipsatz: Hawaii XT
Tech.: 28 nm
RAM: 4096 MB GDDR5
RAM-Takt: 1400 MHz (2800 MHz effektiv)
Width: 512 bit
Bandwith: 320.0 GB/s
Core-Takt: 1100 MHz
Shaders: 2816 (DX 11.2)
Fillrate: 64.0 GPixel/s | 176.0 GTexel/s
Bus: PCI-E 3.0 x16
Temperatur: Core: Idle: 31°C Last: 55-61°C (je nach Lüfterheschwindigkeit)
VRAM: Idle: 26°C Last: 49° C
Kühlung: Aquacomputer kyrographics Hawaii acryl glass Edition
Aquacomputer kyrographics Backplate für R9 290X passiv
Treiber, Ver.: AMD Catalyst Control Center 14.9
GPU-Z Vers.: GPU-Z 0.7.8

Sound: Realtek HD 7.1
Signalproz.: Realtek ALC898
Kanäle: 8 Analog, 2 Digital
Soundmodus: 7.1 ChannelSurround
Boxen: Speedlink Forza 2.1
Headset: Creative Soundblaster Sigma3D Tactic
GehäuseTyp: Mid-Tower
Marke: Zalman Z12 Plus
Lüfter: Zalman MFC1Plus
Netzteil: Silverstone SST-ST85F-GoldSeries
Leistung: 850 W
Kühlung: 1x 120mm Lüfter temperaturgesteuert
WirkGrad: 80 plus Gold (89-92 %)
so. Features: MO-RA 2 an der rechten Seitenwand verschraubt
weiße Kaltlichtkathode am Gehäuseboden
UV Kaltlichtkathode an den Laufwerksschächten
Bauart: ATX

WaterCooling: Eigenbau aus
Aquacomputer
Watercool
Phobya
Pumpe: Aquacomputer aquastream XT USB advanced Edition
Kühlkörper: CPU: Aquacomputer kyros HF
GPU: Aquacomputer kyrographics Hawaii
MOSFET: 2x Anfi-tec PWM014
Ausgl.Beh.: Aquacomputer aqualetin PRO 100 ml
Radiator: Watercool MO-RA 2
mit Lüftergitter (9x 120 mm rein)
eingefasst in Costum-Design Einbaurahmen (2x 230 mm raus)
Schläuche: 10/8 mm Schläuche clear UV aktiv
10/8 mm Anschlüsse in matt-schwarz und schwarz-nickel
Kühlmittel: Aquacomputer DoubleProtect Blue
versetzt mit Aquacomputer BlueMotion UV
so. Features: Aquacomputer Filter mit Edelstahlgewebe G 1/4
Aquacomputer Ausgleichsmembran hohe Ausführung auf aqualetin PRO verbaut


Monitor: Samsung 24" 2494 HS
max. Aufl.: 1920x1080 @ 60Hz
Bildfläche: 16:9
Reaktion: 8ms
Kontrast: 15000:1
Anschlüsse: D-Sub, DVI, HDMI
so. Features: integrierte Lautsprecher

HardDisk: Samsung SSD 840 EVO 250 GB
CD / DVD: ASUS DRW-24F1ST
Router: Fritz!Box 7370 SL

Maus: Roccat Kova+
Keyboard: Razer BlackWidow Ultimate
Gamepad: LogiTech Rumblepad 2
WebCam: LogiTech Webcam 4000 Pro

 
     



     
 
Laufwerk: Samsung 840 EVO 250GB
Kapazität: 250 GB
Interface: S-ATA III
DataSpeed: read 580 | write 541 MB/s
Anschluss: S-ATA III


Laufwerk: RAID 0-Verbund 2x WD 6401AALS
Beschreib.: 32 MB Cache
Kapazität: 2x 640 GB also 1,2 TB im RAID0
Umdrehung.: 7200 upm
Interface: SATA III
DataSpeed: read 105 | write 100 MB/s
AccessTime: 11 ms
Anschluss: SATA II


Laufwerk: ASUS DRW-24F1ST
Beschreib.: DVD-MultiROM
Kapazität: 4,7 GB SingleLayer| 8,2 DoubleLayer


 
     



     
 




UPDATE 10.10.2014

<div class="mmcenter">
Benchmark 3D Mark 11:

http://www.3dmark.com/3dm/4498255
<div class="mmcenter" style="text-align: center;">
Es war also nun doch Zeit den Kühler auszutauschen. Der cuplex Evo kam einfach an seine Grenzen beim OCen und absorbierte nicht genug Hitze ans Wasser.

Also kam dann doch kryos HF.
Resultat:
non-OCed: -10 °C
OCed: -12° C


und dafür ca. 10° C höhere Wassertemperaturen.
Das nenn ich Flüssigkeits-Kühlleistung!

Zudem kam auch noch der Durchflusssensor raus und neues Wasser in den Kreislauf, sowie frische Paste auf alle Komponenten.

KREISLAUF:

AGP/PUMPE -> Filter -> Anfi-Tec PWM014 -> Anfi-Tec PWM014 -> MORA-2 -> kryos HF -> kyrographics -> AGB/Pumpe


UPDATE 28.05.2014

PROJECT ULTRA COOL

Nach langem Warten, viel Schweiß und noch mehr Nerven ist meine PC-Wasserkühlung nun vorläufig fertig gestellt.

Es brauchte fast zwei Monate bis Aquacomputer endlich die Bestellung zuschicken konnte.
Doch den freudigen Augenblick der Ankunft aller Teile will ich mal mit euch teilen:





Bei dem Anblick kribbelte es mir in den Fingern, auch wenn es viel Arbeit war die da vor mit lag.


Der Testkreislauf stand auch schon nach kurzem mit einer sehr verärgernden Botschaft:
Die Aquastream XT USB Advanced Version war von Werk aus undicht. Zwischen dem Ansaugstutzen und der Pumpe war sie undicht. Dies ist eigentlich ein Reklamationsgrund, doch nach 2 Monaten Warten auf eine Bestellung lässt man sich eher etwas einfallen als das Ding zurück zu schicken. 
Zwischen Ansaugstutzen und Pumpe habe ich Phobya Gewindedichtband in zwei Lagen glatt drüber gewickelt und den Ansaugstutzen nun mit Druck wieder aufgesetzt. Anschließend wieder den aqualetin PRO 100ml darauf gesteckt und siehe da, DICHT!

Ein 12 stündiger Dauertest folgte in der Schlusskonfiguration:

AGB/Pumpe -> Filter -> Durchflusssensor -> MOSFET Kühler -> Radiator -> CPU Kühler -> GPU Kühler -> AGB/Pumpe

Das war auch nach dem Dauertest glücklicher Weise das einzige Bauteil was eine undichte Stelle hatte, also konnte ich fortfahren.

Nacheinander:
 MOSFET-Kühler, CPU-Kühler, Grafikkarten-Kühler, das Shoggy mit Pumpe verbauen, Edelstahlgewebe-Filter und Durchflusssensor verschrauben. Das Ganze sah dann ungefähr so aus:




Der Durchflusssensor und der Filter bekamen auch als erstes eine Verschlauchung von mir verpasst. Doch es fehlten noch 2 Meter Schlauch und 12 Knickschutz-Federn.
Auch wenn es viel Arbeit war, hat es dennoch viel mehr Spaß gemacht und wurde durch eine einzigartige Optik belohnt:




Ich war schon gespannt wie das Ganze später mit UV-aktiver Kühlflüssigkeit aussehen würde, doch eins nach dem anderen.

Jetzt war erst einmal die Hochzeit zwischen der Seitenwand mit montierten MO-RA 2 und dem Gehäuse dran, sodass ich das System schließen konnte.

Zum MO-RA 2 im Detail:
Von links nach rechts bei der Ansicht frontal auf den PC:
originales Edelstahl-Lüftergitter mit 9x 120mm Sinan 800 RPM
MO-RA 2 Core Edition
Costum-Design Einbaurahmen mit 2x 230mm Akasa Lüftern


Alles von mir in matt-schwarz lackiert, verschraubt und vormontiert.






Ursprünglich wollte ich den Costum-Design Einbaurahmen nicht verbauen. Doch ich hatte ihn zu dem MO-RA 2 mit erstanden und nach dem Lackieren sah der garnicht mal so übel aus. Also entschied ich mich dazu den MO-RA doch da rein zu setzen. Auch wenn das weitaus aufwendiger gewesen ist.

Dieses Gespann nun mit Seitenwand an das Gehäuse zu montieren stellte sich als mühselige und kraftaufwendige Fummel-Arbeit heraus. 
Das lag daran dass diese beiden Teile zusammen ein Eigengewicht von ca. 10 kg (unbefüllt) auf die Waage bringen, was zur Folge hatte dass sich die Seitenwand leicht verzogen hatte.
Sie musste nun jedoch wieder an das Gehäuse und das ohne einen Metall-Clip auszulassen.

Man kann erahnen was für Mühe das machte:



Nach gefühlten 12 Stunden, insgesamt gestemmten 200 kg und 35 mal Aussparungen weg zu Dremeln, war sie dann endllich da wo eine Seitenwand hin gehört. Ohne veränderte Spaltmaße und passgenau.

Ich konnte jetzt endlich den zweiten Testkreislauf  mit Überbrückungsstecker und verbauter Hardware testen. Dieser lief nun über 6 Stunden und zeigte keine undichte Stelle:






Also gings weiter,
 verkabeln, Sleeven, anschließen, sinnvolle Kabelbäume erstellen und das Ganze hinterher noch gut aussehen lassen...
 Dass so etwas dauert und sehr viel Geduld beansprucht, brauch ich Keinem erzählen der schon mal einen PC von innen gesehen hat.
Doch zum Schluss wird man dafür von dem Ergebnis der eigenen Arbeit immer belohnt!






Falls ihr euch nun fragt was da für ein komisches Gebilde auf dem AGB hängt, es ist ein 90° gewinkelter G1/4 Anschluss der mit einem mit Heißkleber abgedichteten Schlauchende versehen ist.
Mittlerweile ist nun eine Ausgleichsmembran von Aquacomputer verbaut.

Es folgen noch ein Aquaero 4.0, neue 230mm Lüfter von Bitfenix und ein Aquacomputer Temperatursensor.
Zwar werde ich dann noch mal den kompletten Kreislauf entleeren und anschließend befüllen müssen, doch nach diesem Zusammenbau kommt einem das wie ein Fingerschnippsen vor.
Angesichts der nun erzielten Temperaturen könnte ich auf diese Komponenten jedoch wahrscheinlich verzichten, den Überwachungsfaktor mal abgesehen.


CPU:
69 ° C @ 4435 Mhz bei 1,17 Vcore

Grafikkarte:
GPU  57 ° C @ 1120 Mhz
RAM 50° C @ 1400 Mhz

MOSFET:
nie über 45 ° C


Dies sind natürlich Volllastwerte die unter Prime95 oder z.B. Watch_Dogs erzielt wurden.


….nächstes Update folgt nach dem Einbau der Aquaaeros 4, dem Temperatursensor und der Ausgleichsmembran...

bis dahin bewertet mir den Rechner fleißig,
eine Gegenbewertung ist natürlich garantiert! 

Und über eine PDM-Bewertung freut sich schließlich auch jeder!

 -
d4 Ic3
____________________________________________________________________________




nVidia SLI Power musste weichen...

AMD will rock the house now!



Sapphire R9 290X


schaut sie euch an,...
auch wenn sie ein Monster in Sachen Lautstärke hat sie jedoch dennoch soooooo viel DAMPF! <Wink>

Der Kühler kommt bald runter, deswegen das Referenz-Design.
jedoch sieht das grade mit roten Nouoncen irgendwie geil aus .... <Wink>


WER AN MEINEN ALTEN KARTEN INTERESSIERT IST:



_____________________________________________________________________
01.03.2014
HALLO LEUTE!

IT'S UPGRADE-TIME!!!

i7 3770K 
ASRock Z77 Extreme6
G.Skill TridentX 8 GB 2400 - CL10



und REIN damit!


und RECHENLEISTUNG!


Ich weiß dass mehr möglich ist. Aber wozu?! ,... wenn ich das nichtmal richtig auslasten kann?!

Jetzt kam auch endlich meine zweite GTX660 OC aus dem Garantie-Service!
Nun ist also wieder SLI-Power angesagt und rockt die FPS in den Himmel.

Eine neue Lüftersteuerung gönnte ich mir zudem auch noch und jetzt ist das Gesamtresultat FAST so wie ich es will. : )


Unglaublich wie viel mehr Leistung Ivy-Bridge auf den Bildschirm zaubert, mich reißt der Rechner immernoch vom Hocker!
Zusammen mit den beiden GTX660 echt ein Traum.

Leider musste ich meine schönen Sleeves wieder entfernen, doch dafür ist jetzt was besseres drin! ;-)
Update steht unten!




und über Bewertungen freut sich jeder hier registrierte Rechner ^^ :=)

--------------------------------------------------------------------------------------

Update 12.02.2014

Heute kam endlich mein neues Netzteil und der Spaß das System zusammen zu bauens konnte endlich los gehen!

SLI-Upgrade ver. 2.0:


Mir schmachtet es immernoch bei dem Anblick!
Also legte ich los und baute das neue Gerät ein. Ich habe extra das Silverstone bestellt da es nur 15cm tief ist um den Lüfter am Gehäuseboden darin lassen zu können. Doch diese Rechnung machte ich ohne die voll-modularen Kabel. 
Ich hätte das Netzteil zwar Fakie einbauen können, doch irgendwo wollte ich das nicht.

Also musste dieser Lüfter schlussendlich doch raus.
Trotzdem sieht es überragend und einfach nur HAMMER aus:



Auf dem obigen Bild ist noch die Hardware vor dem Upgrade verbaut:
Intel Core2Quad Q9650 Rev.C1 @3,6Ghz
8 GB Kingston HyperX DDR2 1066Mhz
ASUS P5E-Deluxe

3dMark 11 in P-Mode (ohne SLI) vorher:
6231 Pkt.

3dMark 11  in P-Mode (mit SLI) nachher:
9147 Pkt.



Mit einem i7 Ivy-Bridge oder Haswell werden 12000 Pkt. wahrscheinlich kein Problem mehr sein :=) 
Nachtrag:  wie sich bewahrheitet hat



Und nun kann ich ein SLI-System endlich wieder MEIN nennen!



Bis dann Leutz, und bewertet mir das ja fleißig! <Smile>






--------------------------------------------------------------------------------------

UPDATE 11.02.2014


Die Möglichkeit des SLI-Systems hat mich einfach nicht ruhen lassen.
Also kaufte ich mir in eBay eine zweite MSI GeForce GTX660 OC.
Gesagt, getan.
Nun staune über das Ergebnis:



Ich nahm an dass mein 500Watt Netzteil damit schon klar kommen würde, da ich einen realen Stromverbrauch von ca. 480 Watt errechnet habe.

Doch da lag ich leider falsch.

Das Netzteil hat den Betrieb für ca. 7 min. im Benchmark Unigine Heaven 4.0 aufrecht erhalten können. Dann verabschiedete es sich mit einem lauten Knall und einen hellen Blitz in den Netzteilhimmel.
<Angry>

Dabei hatte ich das Ding mit so viel Mühe und Hingabe grade erst gesleeved...

Die Hardware hat Gott sei Dank nichts abbekommen und alles läuft tadellos mit einem Ersatzgerät mit 450 Watt und nur einer Grafikkarte.


Diese Woche kommt das Silverstone SST-ST85F-GoldSeries mit
850 Watt an, was auf absehbare Zeit den Dienst verrichten wird.

Da das neue Netzteil voll-modular ist und mit schwarzen Kabeln ausgestattet ist, brauche ich auch vorerst nicht neu zu sleeven.  
Trotzdem werde ich es wegen der Optik früher oder später tun. <puh>

Das nächste Update kommt wenn alles läuft. <Smile>





--------------------------------------------------------------------------------------
UPDATE 05.01.2013


<div class="mmcenter">Meine Sleeves waren am 02.01. endlich da! Natürlich von mdpc-x.de. Der Beste Sleeve Händler den es überhaupt gibt, wenn ich das mal bemerken darf. <Wink>



Kaum ausgepackt konnte der nun 2 Tage andauernde Spaß endlich los gehen.
Aber schaut sie euch nur an, da will man doch selbst auch nur noch loslegen... 




Also auf gehhhts!!!

Nachdem ich mich selber ein bisschen mit der Technik vertraut machte (hab das erste mal was gesleevet, ich Noob) und mal ein Kabel aus einem alten Netzteil mit meinem nagelneuen Molex-PinRemover entfernte und sleevte, fühlte ich mich relativ sicher und hab los gelegt.


.... 
mir sind auch soweit keine Fehler passiert
und mir gelang es zudem sehr sauber zu arbeiten:





Nachdem ich dann am ersten Tag das 24-Pin ATX Kabel, den CPU 4-Pin, den PCIe 6-Pin einen SATA Strang und einen 4-Pin Strang fertig hatte, war auch erstmal genug... 






Am 2. Tag machte ich mich dann an den Rest des Netzteils und kam mit meiner gesammelten Erfahrung auch gut Vorran bis das Ding endlich fertig war.
Behutsam wieder zusammen gesetzt, da ja nun meine Garantie erlöschen war und meine Arbeit bestaunt.






Nun gibt es im Gehäuse noch einige Kabel die gesleevt werden wollen. und schließlich möchte das Netzteil ja auch wieder seinen Platz...
Damit verbrachte ich dann die nächsten 2 Stunden und verlag die Kabel so sauber es nur ging.



Wem es auffällt, ja die SATA Kabel sind nicht gsleevt.. 
Hab den Shrink bestellt, aber bei den Sleeves irgendwie geschlafen... <Angry>
Die kommen beim nächsten mal!


*schraube*schraube*schraube*
*verlege*verlege*verlege*

und nun staune da:




Das Erbegnis ist einfach überragend wie ich finde. Findet ihr nicht auch?

Habs auch kaum geglaubt,... nichtmal ganz 20 Arbeitsstunden. ^^ xD

Nix für faule Socken also!

Aber die Highlights sprechen für sich...



und wer weiß als Sleeve hässlich findet, dem sei gepflegt gesagt,
f*ck you! 

Für alle anderen denen es gefällt, ihr könnt mir das gern schriftlich als Kommentar hinterlassen  : )

Bis dann,
da Ic3



--------------------------------------------------------------------------------------
Update, 18.12.2013

Habe mich heute dran gemacht und die "Halbjahres-Inspektion" durchgeführt:
Komplette Reinigung aller (!) Bauteile, meine alte aber noch sehr hübsch anzusehende Lüftersteuerung von ZALMAN verbaut und deswegen auch die Lüfter neu verkabelt.




Dies war auch dringend mal nötig wie man leicht sehen kann.


singing
(Working)
At the PC-Wash
Working at the PC-Wash, freak... 

tadadadadaa



et voila




und immer schön beQuiet! beim sauber machen,..
hier wollen Welche schlafen...
...zzZZzzZZzzZZzzzz...




Der Einbau der Lüftersteuerung stellte sich dann aufwendiger dar als gedacht, weil sich findige ZALMAN Ingenieure wahrscheinlich dachten:
"HiHiHi, blöde Eulopäer mal gut velalschen, HiHiHi..."

.
.
Denn es hängt nicht etwa ein 3-Pin Lüfterkabel an dem integrierten Ding, sondern ein 4-Pin Molex-Zwitter. Nicht lange gefackelt, gekappt, 3-Pin Stecker dran und fertig.





So weit, so gut. Doch nun muss Ich feststellen dass das Kabel eines anderen Lüfters zu kurz ist um die Steuerung zu erreichen, eine Verlägerung hatte ich noch auf Lager, aber als ich dies beim zweiten auch festellen musste war das Ei gelegt.

Kurz um, die Lüfterkabel dieses Coolermasters 120mm sind alle schwarz, beim Kappen habe ich dann vergessen welches welches war (böser Noob-Fehler). Noch böser war allerdings dass das gute Stück dann beim Durchtesten nen Kurzen gefressen hat und durchgebrannt ist.

Also mit meinen alten 80mm'ern ist mir sowas nicht passiert ^^ ,.. die haben mich manchmal angemongt, "Ey geb uns mal wieder nen Kurzen, das kitzelt immer so schön!" xD

Die Steuerung saß dann aber doch schluss endlich drin wie sie sollte und verrichtete Ihren Dienst. Wenn auch mit einem Lüfter weniger als geplant... 



Alles wieder zusammengeschraubt und gut ist.


Das Ergebniss finde ich allerdings trotzdem noch recht ansprechend und gut gelungen:



In angeschaltetem Zustand sieht das Ganze dann richtig schick aus.





Das nächste Große Update kommt nach / beim Sleeven, also nächsten Monat...
Bis dahin wünsche ich Viel Spaß beim Betrachten und Bewerten


Ich werde mein Bestes tun jede Bewertung zu beantworten und mich zu revangieren <Wink>




 
     



     
 
Betriebssystem: Windows 7 x64 Ultimate
Display: 1920x1080, 32bit

 
     



     
 
Anschluss: DSL 6000



 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i7 3770K

Grafikkarte: AMD ATI Radeon R9 290X 4GB

Auflösung: 1920x1080, 32bit

Mainboard: ASRock Z77 Extreme6

Treiber: AMD Catalyst Control Center 14.9

OS: Windows 7 x64 Ultimate

3DMark06
  Gesamtpunkte
(1024 x 768 x 32)
0 Punkte (non OCed)

31.514 Punkte (overclocked) Link
  Kommentar nur mal zum Spaß ;)
3DMVantage
  Gesamtpunkte
(1024 x 768 x 32)
0 Punkte (non OCed)

41.463 Punkte (overclocked) Link
  Kommentar CPU @ 4,4 Ghz | GPU Core: 1100 Mhz | GPU RAM: 1400 Mhz


3DMarks 11
  Gesamtpunkte
E = Entry
P = Performance
X = eXtreme
P 15435 3DMarks   Link
  Kommentar CPU @ 4.4 Ghz | Graka: GPU @ 1138 Mhz, RAM @ 1428 Mhz


SuperPi / Mod Version 1.9 WP
  Time 1M overclocked 8,268 secs. Screenshot  
  Kommentar: CPU so wie beschrieben bei 4,4 Ghz


 
Windows Leistungsindex (Win 7) Screenshot
  Prozessor 7.8 Punkte
7,8
  
  Arbeitsspeicher (RAM) 7.9 Punkte 
  Grafik (Desktop) 7.9 Punkte
  Grafik (Spiele) 7.9 Punkte
  Primäre Festplatte 7.9 Punkte
 
D 306
D 352

D 475
D 481


 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Core i7 3770K
  ASRock Z77 Extreme

  h3ll1
  Linares29
  Batolli
  TheRaven666
  joedoe
  BLuE_MOnKEy
  i7_3770K
  GravesDev
  SnapShot
  HellAngel
 Core i7 3770K
  AMD ATI Radeon R9

Keine
  ASRock Z77 Extreme
  AMD ATI Radeon R9

Keine
@ 8,268 sek.
+/- 5%

  madthebad00
  Raykoo
  gtx285amp
  Galdeano
  LordEnomine
  Expand
  MaTrIxMaN86
  BigAL_AUT
  Schm0d
  xFEARx3
  @ 31514 Pkt.
+/- 5%

  Warlock0601
  BIGFAT
  Arharis
  yale
  Diablo-AK47
  hpeter
  Eagle70
  das Keks
  XxFlorixX
  StrikerofDeath


Galdeano
Intel Core i7 7700K
nVidia GeForce GTX 1080
32768 MB

madthebad00
Intel Core i7 4930K
NVIDIA GeForce GTX1080
16384 MB

Warlock0601
Intel Core i7 2700k
Gigabyte GTX680 OC WindForce 3
16384 MB

gtx285amp
Intel Core i7 2600K
AMD Radeon HD 6950
16384 MB

LordEnomine
Intel Core i5 2500K
nVidia GeForce GTX 970
16384 MB

Arharis
Intel Xeon W3520
nVidia GeForce GTX 480 SLi
6144 MB

yale
Intel Core i5 2500K
AMD Radeon HD 7900 Series
12288 MB

Diablo-AK47
Intel Core i7-2600K CPU
NVIDIA Geforce GTX 580 AMP2!
ADATA DIMM 8 GB DDR3

Eagle70
Intel Core i7 3930K
GeForce GTX 780 Ti Windforce OC
16 GByte

das Keks
Intel Core i7 3770K
AMD Radeon HD 7970 GHz
8192 MB

StrikerofDeath
Intel Core i7 3930K
nVidia GeForce GTX 780
16384 MB

MEnergy86
Intel Core i7-7700K
ASUS ROG STRIX GTX 1080 OC
32768 MB

BigAL_AUT
Intel Core i7 4790K
nVidia GeForce GTX 690
16384 MB

Schm0d
Intel Core i7 3770K
2x nVidia GeForce GTX 680
12288 MB

xFEARx3
Intel Core i7 3930K
nVidia GeForce GTX 1080 Ti
16360 MB



 
     


 





Name oder ID:

Passwort:




Empfehlungen:
- Ackermann
- scout
- x0ne!










Passwort vergessen?
ID: