der_knobender_knoben

Willkommen im sysProfile nr: 136426

Profil geändert: 09.10.2013, 21:20
Profil erstellt: 28.07.2010, 23:07
Anzahl Views: 3315

 
     






der_knoben's System is powered by...

AMD ProzessoriNTEL ProzessorIntel Core i5AsusASRockCorsairCrucial Technology

NesteQThermalRightMicroSoftSeagateSamsungATi GraphicsATi Radeon GPU

unitymediaMozilla FireFoxMicrosoft WindowsMicrosoft Windows 7LogiTechCoolerMasterSeaSonic



Preis/Leistung

80%
Silence

80%
RechenPower

90%
GamingPower

90%
Cooles Design

80%



     
 
GTS250, HD4890, 8800GTX
GTS250, HD4890, 8800GTX
im HAF X angekommen, noch mit HD4890 und GTS250
im HAF X angekommen, noch mit HD4890 und GTS250
HD6870 Kühler
HD6870 Kühler
 
aktuelles Bild mit Wakü
aktuelles Bild mit Wakü
CPU-Kühler
CPU-Kühler
Vom Nils
Vom Nils
 
frisch gesleevt
frisch gesleevt
Kabel im Eigenbau
Kabel im Eigenbau
erste Lackierung
erste Lackierung
 

 
     



     
 
Prozessor: Intel Core i5 3570K
Codename: Ivy Bridge
Architekt.: 1 CPU - 4 Kerne - 4 Threads
Revision: E1
Tech.: 0.0220 µ
F.M.S.: 6.A.9 - Ext. 6.3A
Instruct.: MMX SSE (1 2 3 3S 4.1 4.2) EM64T VT-x AES AVX
Socket: Socket 1155 LGA
CPU-Takt: 3600.13 MHz
Multiplik.: x36.00
FSB: 100.00 MHz
L1 Cache: Data: 4 x 32 / Inst: 4 x 32 KBytes
L2 Cache: 4 x 256 KBytes
L3 Cache: 6144 KBytes
Voltage: 1.040V
Kühlung: Thermalright HR-02 Macho
Temperatur: Kühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.60.1

MainBoard: AsRock Z75 Pro3
Chipsatz: Z75
Northbridge: Intel Ivy Bridge rev 09
Southbridge: Intel ID1E46 rev 04
Anschlüsse: 1x PCIe3.0 x16, 1x PCIe2.0 x4, 1x PCIe2.0 x1, 2x PCI
extern: 4x USB2, 2x USB3, 1x VGA, 1x HDMI, Onboard-Sound, 1x LAN, 1x PS/2
RAM: 2x 4096 MB Corsair Vengeance LP 1600MHz Cl9 Black
Size: 8192 MB
Typ: DDR3-SDRAM Dual Channel
Timing: 9.0-9-9-24
RAM-Takt: 800.1 MHz
Voltage: 1,5V
Grafikkarte: AMD Radeon HD 7970 Series
Subvendor: ASUS
Chipsatz: Tahiti
Tech.: 28 nm
RAM: 3072 MB GDDR5
RAM-Takt: 1400 MHz
Width: 384 bit
Bandwith: 268.8 GB/s
Core-Takt: 1000 MHz
Shaders: 2048 (DX 11.1)
Fillrate: 32.0 GPixel/s | 128.0 GTexel/s
Bus: PCI-E 3.0 x16 @ x16 1.1
Anschlüsse: HDMI, 2xDVI, 2xDP
Kühlung: Direct CU II TOP
Treiber, Ver.: 13.152.0.0 (Catalyst 13.9) / Win7 64
GPU-Z Vers.: GPU-Z 0.7.3

Sound: Onboard
Soundmodus: 7.1
Headset: Mionix Keid 20
GehäuseTyp: Big-Tower
Marke: Cooler Master HAF X
Front: Cooler Master 230mm mit roten LEDs
Heck: Cooler Master 140mm
Seite: Cooler Master 200mm
Oben: Cooler Master 200mm
Netzteil: Seasonic x-650
Leistung: 650W
Kühlung: semi-passiv
WirkGrad: 80plus Gold-Zertifikat
so. Features: Kaltlichtkathoden Rot, Lüftersteuerung NesteQ FanMax 8-Channel
Bauart: eATX

Monitor: Samsung SynchMaster T220
max. Aufl.: 1680x1050 @60Hz
Bildfläche: 16:10
Reaktion: 2ms
Helligkeit: 300cd/m²
Anschlüsse: DVI, D-Sub

Keyboard: Microsoft Sidewinder x4
Maus: Logitecht G5 refresh
Drucker: Samsung ML-1640

 
     



     
 
Laufwerk: Crucial m4 128GB
Laufwerk-Nutzung
Beschreib.: Systemplatte
Kapazität: 119GB
Umdrehung.: SSD
Interface: SATA3

Laufwerk: Samsung SpinPoint HD103SI
Laufwerk-Nutzung
Beschreib.: Daten und Spiele
Kapazität: 931GB
Umdrehung.: 5400
Interface: SATA2

Laufwerk: Samsung SH-S223B
Interface: SATA

Laufwerk: Samsung HD400LD
Laufwerk-Nutzung
Beschreib.: Musik
Kapazität: 372GB
Umdrehung.: 7200
Interface: IDE
Anschluss: USB 2.0


Laufwerk: Seagate ST31500341AS
Laufwerk-Nutzung
Beschreib.: Filme und Serien
Kapazität: 1360GB
Umdrehung.: 7200
Interface: SATA2
Anschluss: USB2.0



 
     



     
 
So hier werde ich so nach für nach alles reinschreiben, wie ich zu meinem aktuellen PC gekommen bin. Gibt dann bestimmt auch noch ausreichend Bilder.
Hatte das hier schon mal vollgeschrieben, nur leider wurde ich dann automatisch ausgeloggt, wodurch man ganzer Text im Nirvana angekommen ist.
Ich habe mir 2005 einen Pentium4 3GHz gekauft. Da die Grafikkarte mehr als schlecht war, bekam er eine ATI x1950Pro an die Hand, wodurch er erstmal ausreichend Leistung hatte. Als Monitor hatte ich eine gute alte - vor allem schwer - 20" Röhre.

Nachdem ich dann allerdings NFS Undercover gespielt habe, und dieses immer leicht ruckelte, stand für mich fest, dass ich einen neuen Rechner brauchen. Also habe ich einen Kumpel bemüht, der mir einen Rechner zusammengestellt hat: C2Q9550 C1, Gigabyte GA-EP45 DS3LR, 2x2GB 1066MHz CL5 Kingston HyperX, Sapphire HD4890 1GB, Samsung F1 250GB, Enermax Pro82+ 525W, Antec Threehundred. Das war quasi meine Startkonfig. Nach der ersten LAN mit dem großen Monitor stand allerdings fest, dass was anderes her musste. Die Wahl fiel auf den Samsung SyncMaster T220. Der war günstig und hatte bei chip.de ganz gute Bewertungen. Als nächstes wurde eine vernünftige Tastatur angeschafft, die Wahl fiel auf die Logitech UltraX Flat, die Maus sollte durch eine MX-518 ersetzt werden, nur leider gefiel sie mir überhaupt nicht (glatte Oberfläche und übelsten Stick-Slip-Effekt). Danach entschied ich mich für Logitech G5 refresh. Die kann ich empfehlen.

Mit der Zeit wurden dann noch ein paar Lüfter für das Antec Threehundred gekauft. Da ich das Thema Overclocking ziemlich interessant fand, wollte ich das selbst ausprobieren. Also fix nach einem passenden Kühler geguckt und einen Scythe Mugen 2 gekauft. War zwar ein riesen Ding, hat aber zum Glück reingepasst.

Irgendwann kam ich auf die Idee, wie es denn mit PhysX wäre. Also mal im Hardwareforum nachgeguckt, ob es geht, und ich hatte Glück. Hab mir also ein passendes MB - Asus Rampage Formula - und eine PoV GTS250 512MB. Damit konnte PhysX losgehen. Am Ende kann ich allerdings sagen, dass der Mehrpreis den Mehrwert nicht aufwiegt. Weshalb - auch wegen des Stromverbrauchs - die GTS250 wieder aus dem Rechner flog. Wenig später erfolgte ihr Revival, und die HD4890 wurde in den Schrank verlagert. Der Verbrauch ist doch recht hoch gewesen. Die Karte habe ich dann mit erscheinen der HD6000 Serie verkauft.

Durch stöbern im PCGHX wurde ich auf das Thema Wasserkühlung auf. Da ich diese gerne intern verbauen wollte, entschied ich mich, ein neues Gehäuse zu kaufen. Optisch kam mir da die Cooler Master HAF-Reihe sehr entgegen, die auch einen neuen Kandidaten hervorbringen sollte, das HAF X. Dieses Gehäuse wurde also das neues zu Hause für meine Hardware. Als der Postbote klingelte, war ich doch schon ziemlich überrascht von der Größe. Das Antec war dagegen irgendwie klein. Also mal schnell die Hardware aus dem alten Gehäuse geholt, und ins neue eingebaut. Nun mussten für die etwas bessere farbliche Ausleuchtung noch ein paar Kaltlichtkathoden her. Da der eine Lüfter im HAF X eh rot war, und mir die Farbkombination auch sehr gut gefiel, kamen rote Kaltlichtkathoden an die Seitenwand.

Beim weiteren Stöbern im PCGHX bin ich auf das Thema Sleeven gestoßen. Da das Enermax eher ungeeignet dazu war, brauchte ich ein neues. Die Seasonic x-Serie mit vollmodularem Kabelmanagement kam da auch sehr gelegen. Also gleich mal das Seasonic X-650 bestellt. Bei MDPC-X - so war man forenübergreifend der Meinung - gibt es die besten Sleeves, also dort eine Großbestellung gemacht - einige Nachbestellungen kamen dann noch - und bei Ebay die farblich passenden Stecker für Molex, PCIe usw bestellt. Dann ging es ans Sleeven. Klang ja erstmal alles ganz leicht, naja, wie es so ist, ganz leicht war es nicht, aber auch nicht so schwer.

Da ich möglichst wenig Kabel im Gehäuse haben wollte, habe ich mir gleich noch H05V-K Kabel geholt, damit ich mir meine Kabel selbst bauen kann. Also bei MDPC-X noch passende SATA-Stecker gekauft, und es konnte loslegen. Die SATA-Through Stecker kann ich im übrigen NICHT empfehlen. Die Kabel lassen sich da mehr als schlecht reindrücken. Nun ja, es war dann irgendwann voll bracht, und das NT komplett gesleevt.

Zwischen durch habe ich mir - auch an die zukünftige Wasserkühlung gedacht - noch eine Lüftersteuerung geholt - Nesteq FanMax. Also hier auch gleich noch die KAbel gesleevt, damit es schuck wird.

Als nächstes Projekt stand dann die Wakü an. Im Winter 2010 hatte ich irgendwie auch gerade ausreichend Geld zusammen, um mir eine neue Grafikkarte, eine XFX HD6870 im Referenzdesign - für die GTS250 gab es keine Wasserkühler - und die passende Wasserkühlung zu kaufen. Durch fleißiges Mitlesen im Forum war die Hardwareauswahl auch schon recht konkret. Nach etwas Abstimmung und einem willkommenem Rabatt bei Aquatuning habe ich mir Anfang 2011 eine Wasserkühlung gekauft. Zusätzlich verloste PCGHX zusammen mit Aquatuning noch Wasserkühlungskomponenten. Ich gewann daraus die Phobya RAM-Kühler. Leider konnte ich diese nicht gebrauchen, da meine Wasserkühlung auf eine andere Schlauchgröße ausgelegt war. Aber egal. Hab dann auch alles schön eingebaut und nen halben Tag damit verbracht, bis ich fertig war.

Ein Malör ist mir passiert. Ich habe die Tüllen schön fest angezogen, wodurch beim AGB die Gummidichtung auswich und ich beim Inbetriebnehmen ein Leck hatte. War natürlich total blöd, musste ich das ganze Wasser wieder umständlich ablassen. Beim 2. Versuch klappte allerdings alles wunderbar.

Übrig geblieben ist vom ursprünglich erstellten Rechner also nicht mehr so viel.

Wie der nächste Schritt aussehen wird, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich wird die Pumpe nochmal umpositioniert und dann - wenn ich mal Zeit finde - eine Midplate angeschafft. Eigentlich wollte ich mir auch ein altes mATX-Gehäuse umbauen, und dieses für einen HTPC nutzen. Dazu gekommen bin ich allerdings nicht. Studium und Kind lassen dafür wenig Zeit.

Nachdem diesen blöden Adapter von Aquatuning.de meine Pumpe futsch gemacht haben, und ich aktuell weder Zeit noch Geld für den Rechner habe, habe ich erstmal wieder auf Luftkühlung umgesattelt.

Hab mal wieder umgebaut. Der C2Q 9550 hatte zu dem Zeitpunkt nach einen guten Wert bei Ebay, weshalb ich den samt Board und RAM verscheuert habe, und mir dafür ein i5 3570K mit 2x4GB 1600MHz CL9 Corsair Vengeance LP 1600MHz CL9 gekauft habe. Als Board kommt das AsRock Z75 Pro3 zum Einsatz. Die Auswahl für das Board war relativ einfach. Es bietet alle Anschlüsse die ich brauche, und es war günstig. Der Unterschied zwischen dem Z75 und dem Z77 Chipsatz ist einzig und allein das SSD-Caching. Da die SSD aber in entsprechender Größe günstig zu bekommen sind, wird wohl nahezu niemand das SSD-Caching jemals benutzen werden. Von daher habe ich auf den Z77 verzichtet.
Als SSD kam dann noch eine Crucial m4 128GB dazu. Die lage war damals günstig und die Preise gerade unter die 100EUR gefallen. Da hieß natürlich: Zuschlagen. Als Kühler kommt de allseits gelobt Thermalright HR-02 Macho zum Einsatz. Der Einbau ist etwas fummelig, aber das wurde ja auch meinen alten Scythe Mugen 2 gesagt, den ich damals im Zuge der Wakü verkauft hatte.

Um mir endlich mal etwas Sicherheit in meine Datensammlung zu bekommen, musste ich mir nun doch mal eine BackUp-Festplatte holen. Daraufhin mal schnell alle Kapazitäten zusammengerechnet und festgestellt, dass eine 3TB Festplatte reicht. Die Wahl fiel auf die Seagate 7200.14, eine Platte, die sehr oft empfohlen wird. Als Gehäuse kommt das Fantec DB-Alu3 zum Einsatz.

 
     



     
 
Betriebssystem: Windows 7 Professional 64bit
Display: 1680x1050, 32bit
Browser: Mozilla Firefox
Security: Security
Anti-Virus: Comodo Internet Security, AV
Firewall: Comodo Internet Security, FW
AntiSpy: Comodo Internet Security, Defense+

Brennen: BrennSoftware
DVD-Burn: BurnAware, CDBurnerXP
Media: Media
Video-Player: Windows Media Player Classic mit K-Lite Mega Codec Pack
Audio-Player: Winamp 5.54

Messenger: ICQ, Steam

 
     



     
 
Anschluss: Kabel
DownStream: 50Mbits
UpStream: 2,5Mbits
Zugang: Router

Provider: Unitymedia
Tarif: Kabel 50MBit
Kosten: 25EUR


 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i5 3570K

Grafikkarte: AMD Radeon HD 7970 Series

Auflösung: 1680x1050, 32bit

Mainboard: AsRock Z75 Pro3

Treiber: 13.152.0.0 (Catalyst 13.9) / Win7 64

OS: Windows 7 Professional 64bit

3DMark06
  Gesamtpunkte
(1680x1050x32)
10.957 Punkte (non OCed)
  Kommentar 16AF / 8x AA


3DMarks 11
  Gesamtpunkte
E = Entry
P = Performance
X = eXtreme
P 4238 3DMarks   Link
  Kommentar CPU C2Q 9550 @3,83GHz


 
Windows Leistungsindex (Win 7)
  Prozessor 7.6 Punkte
7,6
  
  Arbeitsspeicher (RAM) 7.9 Punkte 
  Grafik (Desktop) 7.8 Punkte
  Grafik (Spiele) 7.8 Punkte
  Primäre Festplatte 7.9 Punkte
 

 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Core i5 3570K
  AsRock Z75 Pro3

  clockwork
 Core i5 3570K
  AMD Radeon HD 7970

  GerdMolz
  AsRock Z75 Pro3
  AMD Radeon HD 7970

Keine
@ sek.
+/- 5%

Keine
  @ 10957 Pkt.
+/- 5%

  big_player9
  Commander_Tomate
  SturmSoldat2003
  FrEaKa
  DjZamy
  ElectroHollywood
  scergt725
  theguy
  Nalathan
  ZubZero2k


Commander_Tomate
AMD Athlon 64 X2 6000+
ATI Radeon HD 4870
4096 MB

FrEaKa
Intel Core 2 Quad Q6600
nVidia GeForce 8800 GTX
4096 MB

Nalathan
AMD FX-8350
nVidia GeForce GTX 560 Ti
8192 MB

ZubZero2k
Intel Core 2 Quad Q9450
AMD Radeon HD 5700 Series
6144 MB



 
     


 





Name oder ID:

Passwort:




Empfehlungen:
Noch keine !






Letzten Bewerter:
- d-_-b uNdErgRo
- Bismark II
- rhcp

Die Letzten 5 Profile:
- Yuno
- Derber-Shit3
- LucLaCroix
- baloca
- Harkon





Passwort vergessen?
ID: