skitticskittic

Willkommen im sysProfile nr: 106097

Profil geändert: 14.12.2015, 15:38
Profil erstellt: 18.05.2009, 11:27
Anzahl Views: 3147
D 183

 
     






skittic's System is powered by...

iNTEL ProzessorIntel Core i7GigaByteDeLLCorsairOCZnVidia GeForce

TeufelEnermaxAntecMicroSoftEizoWesternDigitalZotac

esetNOD 32Mozilla FireFoxMicrosoft WindowsMicrosoft Windows 7Creative X-FiCreative

AVM Fritz!LogiTechLG



Preis/Leistung

40%
Silence

80%
RechenPower

90%
GamingPower

90%
Cooles Design

80%



     
 
Prozessor: Intel Core i7 4790K
Codename: Bloomfield
Architekt.: 1 CPU - 4 Kerne - 8 Threads
Revision: C0/C1
Tech.: 0.0450 µ
F.M.S.: 6.A.4 - Ext. 6.1A
Instruct.: MMX SSE SSE2 SSE3 SSSE3 SSE4.1 SSE4.2 EM64T
Socket: Socket 1366 LGA
CPU-Takt: 2660 MHz
Multiplik.: x20.00
FSB: 133 MHz
L1 Cache: Data: 4 x 32 / Inst: 4 x 32 KBytes
L2 Cache: 4 x 256 KBytes
L3 Cache: 8192 KBytes
Kühlung: Boxed Kühler
Temperatur: Idle: 42°C, Last: 62°CKühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.51

MainBoard: Gigabyte GA-EX58-UD4P
Chipsatz: Intel X58
Northbridge: Intel Tylersburg X58
Southbridge: Intel 82801JR (ICH10R)
Revision: 12
BiosVersion: F6
Anschlüsse: 3x PCI-Ex16, 1x PCI-Ex4, 1x PCI-Ex1, 2x PCI
extern: 8x USB, 1x Firewire, 1x Gbit LAN
Temperatur: Idle: 38°C, Last: 53°C
Kühlung: Heatpipe-Passivkühlung

RAM: 3x 2048 MB Corsair XMS3
Size: 6144 MB
Typ: DDR3-1333
Timing: 9-9-9-24
RAM-Takt: 666 MHz
DataSpeed: Read: 13608 MB/s, Write: 11875 MB/s, Copy: 14912 MB/s
Voltage: 1.5V
Ratio: 1:5
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 285
Subvendor: Zotac AMP!
Chipsatz: GT200
Tech.: 55 nm
RAM: 1024 MB GDDR3
RAM-Takt: 1296 MHz (1296 MHz)
Width: 512 bit
Bandwith: 165.9 GB/s
Core-Takt: 702 MHz (702 MHz)
Shaders: 240 (DX 10.0)
Shader-Takt: 1512 MHz (1512 MHz)
Fillrate: 22.5 GPixel/s | 51.4 GTexel/s
Bus: PCI-E 2.0 x16 @ x16 2.0
Anschlüsse: 2x DVI
Temperatur: Idle: 46°C
Treiber, Ver.: 6.14.11.8250 (ForceWare 182.50) / XP
GPU-Z Vers.: GPU-Z 0.3.4

Sound: Creative SoundBlaster X-Fi Titanium
Signalproz.: Creative X-Fi Xtreme Fidelity
Soundmodus: 7.1 Channel Surround
Eingänge: 1x Mikrofon, 1x Line, 1x Optisch
Ausgänge: 4x Line, 1x Digital
Abtastfreq.: max. 192 kHz
Boxen: Teufel Concept C 200 USB
Headset: Logitech G35
GehäuseTyp: Big-Tower
Marke: Antec Twelve Hundred V3
Netzteil: Enermax Liberty ELT500AWT
Leistung: 500W
Kühlung: 120mm Lüfter
WirkGrad: 80%
Bauart: ATX

Monitor: Eizo Foris FS2434
max. Aufl.: 1920x1080
Bildfläche: 527 x 297mm (16:9, 24 Zoll)
Reaktion: 4,9ms (grey2grey)
Helligkeit: 250 cd/qm
Kontrast: 5000:1 (dynamisch)
Anschlüsse: 1x DVI-D, 2x HDMI
Leistung: max. 46W, typisch 15W, Standby 0W
so. Features: IPS Display, 2fach USB3.0-Hub

2. Monitor: Eizo Foris FS2434
max. Aufl.: 1920x1080
Bildfläche: 527 x 297mm (16:9, 24 Zoll)
Reaktion: 4,9ms (grey2grey)
Helligkeit: 250 cd/qm
Kontrast: 5000:1 (dynamisch)
Anschlüsse: 1x DVI-D, 2x HDMI
Leistung: max. 46W, typisch 15W, Standby 0W
so. Features: IPS Display, 2fach USB3.0-Hub

HardDisk: OCZ Vertex3 120 GB
CD / DVD: LG BH10LS30
Router: AVM Fritz!Box Fon WLAN 7390

Drucker: Dell 1320c Farblaser-Drucker
Keyboard: Logitech Cordless Desktop Wave Pro
Maus: Logitech MX1100 Laser
Gamepad: Microsoft Xbox 360 Wireless Controller

 
     



     
 
Laufwerk: OCZ Vertex3 120
Kapazität: 120 GB
Interface: SATA3 (600 MB/s)

Laufwerk: OCZ Vertex3 120
Kapazität: 120 GB
Interface: SATA3 (600 MB/s)

Laufwerk: WESTERN DIGITAL WD5001ABYS Caviar RE2 Raid Edition
Beschreib.: 16 MB Cache
Kapazität: 500 GB
Umdrehung.: 7200 Upm
Interface: SATA2 (300 MB/s)
AccessTime: 8,9 ms
Temperatur: 38°C

Laufwerk: LG BH10LS30
Beschreib.: BD-Brenner
Interface: SATA2 (300 MB/s)


 
     



     
 
Aktuell:
Nichts.


Zukünftige Planung:
Zum Start von Battlefield 3 wird sich zeigen, ob der Rechner noch brandaktuelle Spiele flüssig darstellen kann. Wenn nicht, sollte man als nächstes wohl die Grafikkarte aufrüsten...


PC-Geschichte:

PC Nr. 1 - Komplettpaket für den Anfang (1994)
Mein erster PC war ein Komplettsystem von Vobis, den ich geschenkt bekommen habe. Er fungierte hauptsächlich als Spiele-Rechner und löste den C64 ab. DOS 6.22 und Windows 3.11 waren vorinstalliert. Der Rechner hatte einen 486er DX mit 33 MHz von AMD, 4 MB RAM, eine Vesa Local Bus Grafikkarte mit 1 MB RAM, eine Creative Soundblaster Soundkarte und eine Festplatte mit 240 MB. Dazu gestellte sich ein 14'' Röhrenmonitor.
Nachgerüstet wurde ein CD-ROM-Laufwerk (Tripplespeed, ca. 400 DM, extra für Rebel Assault), weitere 4 MB RAM (ca. 350 DM) und eine Netzwerkkarte von Ovislink.

PC Nr. 2 - Wieder ein Komplettsystem von Vobis (1998)
Nach knappen vier Jahren ist der 486er einfach zu langsam geworden für die meisten Spiele. Ein neues System musste her. Mein zweiter PC war ebenfalls ein Komplettrechner von Vobis, diesmal allerdings ohne Peripherie. Mitgeliefert wurde Windows 98. Hier die Hardware:
Intel Pentium II 233 MHz, 32 MB RAM, ATI Rage Pro Grafikkarte mit 8 MB RAM und eine Terratec Soundkarte, das ganze in einem schicken Midi-Tower.
Mit der Soundkarte hatte ich im Prinzip nur Probleme, und nach einer Neuinstallation (die stand bei Windows 98 eh jährlich an) konnte ich die Karte nicht mehr in Betrieb nehmen. Ich rüstete (das erste Mal selber) eine Creative Soundblaster Live! Value nach. Zusätzlich vergrößerte ich den Monitor von 14'' auf 19''.

PC Nr. 3 - Der erste Eigenbau-PC (2000)
Für meine zweite Aufrüstung musste ziemlich viel umgebaut werden. Im Prinzip wurden nur Laufwerke, Soundkarte, Netzwerkkarte und der Midi-Tower übernommen. Mein erster kompletter Neuaufbau eines PCs. Folgende Hardware wurde gekauft und verbaut: Ein Intel Pentium III mit 500 MHz auf einem Abit BE6-II, gepaart mit 128 MB RAM und einer NVidia GeForce 2 GTS mit 32 MB RAM.
Nachgerüstet wurde ein neues Gehäuse, das Chieftec CS-601, unter anderem auch, weil sich die Grafikkarte nicht richtig im Slot einbauen lies. Für richtig viel Schotter kam dann noch ein DVD-Brenner von Plextor dazu.

PC Nr. 4 - Umstieg auf AMD (2001)
Bereits ein Jahr später konnte Intel kaum mehr etwas gegen die Thunderbirds von AMD ausrichten. Getrieben von der AMD-Euphorie rüstete ich Mainboard, CPU und RAM auf. Die neuen Komponenten waren ein AMD Athlon 1200 MHz (Sockel A), ein ASUS-Mainboard sowie 512 MB RAM. Zusammen mit der GeForce 2 war das ein rundes Paket, welches mich einige Jahre begleitet hat.
Folgende Aufrüstungen gab es in den nächsten Jahren: Erweiterung auf 1 GB RAM, eine neue Grafikkarte in Form einer ATI Radeon 9500 Pro und ein LG GSA-4120B DVD-Brenner. Nach div. Problemen mit der Soundkarte kaufte ich mir eine Creative Soundblaster Audigy 2 ZS. Eine Samsung SP1614N Festplatte mit 160 GB löste meinen alten Datenspeicher ab. 2005 verabschiedete sich auch die 19'' Röhre. Dafür fand ein 19'' LCD Platz auf meinem Schreibtisch, der BenQ FP93GX.

PC Nr. 5 - Single Core Top of the Pops (2006)
Erst fünf Jahre später musste mal wieder ein neues (Mega)Her(t)z her. Da die Dual-Cores noch nicht wirklich große Unterstützung hatten, fiel meine Wahl auf einen schnellen Single-Core AMD Athlon64 4000+ auf einem ASUS A8N32-SLI Deluxe, 2GB RAM von Corsair, eine 250 GB Festplatte von Samsung und einer ATI Radeon X1900 XTX. Um die Stromversorgung sicherzustellen, musste ein neues Netzteil gekauft werden, das Enermax Liberty ELT 500W.
Das Teil war eine Rakete und durch die Radeon auch fast so laut. Nachgerüstet wurden noch Gehäuselüfter inkl. Lüftersteuerung. Ein Dell 1320C Farblaserdrucker und das Cordless Desktop MX3200 Laser von Logitech kamen später noch dazu. 2008 musste ich die Samsung-Platte auswechseln, man konnte bereits deutliche Klappergeräusche hören… Sie wurde ersetzt durch eine Western Digital WD5000ABYS mit 500 GB.

PC Nr. 6 - Der erste Multicore-PC - und wieder zurück zu Intel und NVidia (2009)
Anfang 2009 gab das gute Asus A8N32-SLI seinen Geist auf, im laufenden Betrieb. Naja, es war eh wieder Zeit für eine Aufrüstung. Und wenn Aufrüsten, dann richtig. Gekauft wurde ein Intel Core i7 920, ein Gigabyte GA-EX58-UD4P (Ultra Durable, hält hoffentlich länger als das Asus) und 3x 2GB Corsair XMS3 DDR3-RAM. Die passende Grafikkarte war eine Zotac NVidia GTX285 mit 1 GB RAM.
Nachgerüstet wurden ein LG GH-20NS DVD-Brenner (erstmalig auf SATA), die Logitech Cordless Desktop Wave Pro Maus-/Tastaturkombination und eine Creative Soundblaster X-Fi Titanium. Das Teufel Concept C 200 USB ersetzt mein altes 5.1 System, welches ich für's Heimkino brauche. Für Raumklang sorgt dafür das Logitech G35 Headset. Ein neuer 24''-Monitor, der BenQ E2420HD, schafft endlich Platz auf dem Desktop. Zwei SSDs von OCZ (Vertex3 120GB) kümmern sich um ein schnelles Betriebssystem und schnelle Spieleladezeiten. Ein Bluray-Brenner, der LG BH10LS30 ersetzt den DVD-Brenner. Die ganzen Komponenten wandern in ein neues Gehäuse, das Antec Twelve Hundred V3. Dazu folgt der Umstieg von XP auf Windows 7.

 
     



     
 
Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Professional SP1
Display: 1920x1080, 32 Bit
Browser: Mozilla Firefox 4
Mail: Microsoft Outlook 2010

Security: Security
Anti-Virus: Eset NOD32 Antivirus
AntiSpy: Spybot Search & Destroy

Brennen: BrennSoftware
DVD-Burn: Nero Burning ROM
Media: Media
BildViewer: IrfanView
Video-Player: VLC Media Player
Audio-Player: Media Monkey

Messenger: Miranda

 
     



     
 
Anschluss: Kabel 32000 DSL-SpeedTest
DownStream: 32000 Kbps
UpStream: 2000 Kbps

Provider: telecolumbus


 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i7 4790K

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 285

Auflösung: 1920x1080, 32 Bit

Mainboard: Gigabyte GA-EX58-UD4P

Treiber: 6.14.11.8250 (ForceWare 182.50) / XP

OS: Microsoft Windows 7 Professional SP1

3DMark01
  Gesamtpunkte
(1024x768x32)
53.912 Punkte (non OCed) Screenshot
 
3DMark03
  Gesamtpunkte
(1024x768x32)
56.546 Punkte (non OCed) Screenshot
 
3DMark05
  Gesamtpunkte
(1024x768x32)
21.105 Punkte (non OCed) Screenshot
 
3DMark06
  Gesamtpunkte
(1280x1024x32)
17.781 Punkte (non OCed) Screenshot
 
Aquamark3
  Gesamtpunkte
(1024x768x32)
207.243 Punkte (non OCed) Screenshot
 


SuperPi / Mod Version 1.5
  Time 1M 14,005 secs. Screenshot  
 
D 183

 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i7 4790K

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 285

Auflösung: 1920x1080, 32 Bit

Mainboard: Gigabyte GA-EX58-UD4P

Treiber: 6.14.11.8250 (ForceWare 182.50) / XP

OS: Microsoft Windows 7 Professional SP1

Call of Duty 4 - Modern Warfare

Perform.: flüssig

FPS: 140 fps

Qualität: maximal

Auflösung: 1280x1024

Anti-Aliasing: 4x

Anisotropic Filtering: Max.

Level: War Pig

Tom Clancy's H.A.W.X. [UK-Import]

Perform.: flüssig

FPS: 69 fps

Qualität: maximal

Max. FPS: 155

Auflösung: 1280x1024

Anti-Aliasing: 8x

Crysis - Special Edition

Perform.: flüssig

FPS: 50 fps

Qualität: maximal

Max. FPS: 65

Auflösung: 1280x1024

Anti-Aliasing: 8x

All Settings: High

Street Fighter IV

Perform.: flüssig

FPS: 60 fps

Qualität: maximal

Auflösung: 1280x1024

Anti-Aliasing: C16xQAA

Anisotropic Filtering: Max.


 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Core i7 4790K
  Gigabyte GA-EX58-U

Keine
 Core i7 4790K
  NVIDIA GeForce GTX

Keine
  Gigabyte GA-EX58-U
  NVIDIA GeForce GTX

Keine
@ 14,005 sek.
+/- 5%

  goodN8
  -=]V3NoM[=-
  maarkos2
  xGrushnaKx
  Monstermaik
  la_petite_m0rt
  Driftking007
  KingUtti
  Jetstream
  Klappstuhl2.0
  @ 17781 Pkt.
+/- 5%

  janisb28
  Highrise08
  athome77
  maarkos2
  floh1911
  Barocco
  barbarian
  Driftking007
  SCUD89
  Beermuda


goodN8
Intel Core 2 Quad Q6600
nVidia GeForce GTX 470
4096 MB

janisb28
AMD Phenom II X4 965
nVidia GeForce GTX 480
8192 MB

Highrise08
Intel Core 2 Duo E8400
nVidia GeForce GTX 260 Black Edition
4096 MB

-=]V3NoM[=-
Intel Core i7 920
nVidia GeForce GTX 970
12288 MB

maarkos2
Intel Core 2 Duo E7300
2xnVidia GeForce 9800 GT @ SLI
6144 MB

floh1911
Intel Core 2 Quad Q9550
nVidia GeForce GTX 260
4096 MB

Barocco
Intel Core i7 940
nVidia GeForce GTX 285
6144 MB

xGrushnaKx
Intel Pentium Dual-Core E5300
Club 3D HD 5770
2048 MB

barbarian
Intel Core 2 Quad Q6600
ATI Radeon HD 4800 Series
4096 MB

Driftking007
Intel Core 2 Quad Q9550
nVidia GeForce GTX 260
8192 MB

SCUD89
Intel Core 2 Quad Q9650
nVidia GTX 285
2x2048 MB

KingUtti
Intel Core i7 -930
GeForce GTX 260
4096 MB



 
     


 





Name oder ID:

Passwort:




Empfehlungen:
Noch keine !










Passwort vergessen?
ID: