BluesilentproBluesilentpro

Willkommen im sysProfile nr: 118566

Profil geändert: 13.11.2014, 23:05
Profil erstellt: 12.11.2009, 21:35
Anzahl Views: 9041
D 483

 
     






Preis/Leistung

20%
Silence

80%
RechenPower

100%
GamingPower

100%
Cooles Design

100%



     
 



 



 

 
     



     
 
Prozessor: Intel Core i7 980X Extreme Edition Sonstige Features:
Codename: Gulftown
Architekt.: 1 CPU - 6 Cores - 12 Threads
Revision: B1
Tech.: 32nm
F.M.S.: 2
Instruct.: MMX, SSE (1, 2, 3, 3S, 4.1, 4.2), EM64T, VT-x, AES
Socket: LGA 1366
CPU-Takt: 3462.6 Mhz (24/7)
Multiplik.: 26
FSB: 133 MHz
L1 Cache: 6x32 KBytes
L2 Cache: 6x256 KBytes
L3 Cache: 12 MBytes
Voltage: 1,208v
Besonderh.: Extreme Edition
Overclocked: 4,2GHz (150x28) @1,303V
Kühlung: Corsair H50 Hydroseries@Sandwichmode
Temperatur: Idle: 25°C, Last (Prime95): 54°(OC 76°)Kühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.55

MainBoard: MSI BigBang XPower
Chipsatz: X58 Tylersburg Rev. 3
Northbridge: Intel X58
Southbridge: ICH10R Chipset
Revision: PCB Rev. 1.1
BiosVersion: 1.3
Anschlüsse: sechs PCIe 16x; ein PCIe 1x
extern: 2x SATA III (Marvell/SE9128), 6x SATA II (Intel ICH10R), 1x Power eSATA, 1x eSATA, 1x IEEE 1394, 2x USB 3.0, 9x USB 2.0 (5 extern, 2 intern)
Kühlung: 8mm Heatpipe, passiv

RAM: G.Skill PI Black Series (F3-12800CL7T2-12GBPI)
Size: 12 GB
Typ: DDR3-1600
Timing: CL 7-8-7-24
RAM-Takt: 1600Mhz (XMP)
Voltage: 1.6 Volt
Kühlung: Heatpipes
Grafikkarte: nvidia GeForce GTX 690 4GB
Chipsatz: 2xGK104
Tech.: 28nm
RAM: 2x2048 GB GDDR5
RAM-Takt: 6008 MHz
Width: 256 Bit
Core-Takt: 915 - 1058 Mhz
Shaders: 2x1536
Anschlüsse: 2x DVI, 1x HDMI, 1x DisplayPort
Temperatur: Idle 36°C, Last 75°C
Kühlung: nvidia aus Aluminium & Magnesium
Treiber, Ver.: Forceware 301.42
GPU-Z Vers.: 0.6.2

Sound: Creative X-Fi Titanium Fatal1ty Pro PCIe 1x
Boxen: Teufel Concept E Magnum
Headset: Sennheisser Precision HD580
Features: Creative EAX Advanced HD 5.0

GehäuseTyp: Miditower
Marke: Silverstone Fortress FT01 black, Window
Front: 1x Silverstone 180mm@750rpm
Heck: 1x NB Multiframe MF-S2 120mm@1200rpm innen, 1x NB Blacksilentpro PL2 120mm@1350rpm aussen
Oben: 1x Silverstone 180mm@650rpm
Netzteil: Seasonic X-750, komplett gesleeved
Leistung: 750W
WirkGrad: 80 Plus Gold (90%+)
so. Features: LW-Stealthmods, Window invertiert, sleeved, diverse Interieur-Casemods (siehe Mod & Misc)
Monitor: 3x HP ZR24w Triplehead @ nvidia surround
max. Aufl.: 5760x1200 @ 60Hz
Bildfläche: 48:10
Reaktion: 5ms G2G
Helligkeit: 400 cd/m2
Kontrast: 1000:1 static / 3000:1 DCR
Anschlüsse: DVI-D (HDCP), D-sub, DisplayPort
Leistung: < 85 W, StandBy < 1W
so. Features: H2-IPS Panel, ein Triplehead-Gaming-Video findet ihr unten bei Mod & Misc ;-)

2. Monitor: Dell 1707FP für monitoring
max. Aufl.: 1280x1024 @60Hz
Router: Fritz!box 7390

Keyboard: Cherry Evolution Stream, black
Maus: Logitech G5 Laser + Roccat Sense
Drucker: Canon Pixma MP620 Tintenstrahl

 
     



     
 
Laufwerk: Intel X-25M
Beschreib.: Postville SSD@Scythe Bayrafter 2,5
Kapazität: 160 GB

Laufwerk: Intel X-25M
Beschreib.: Postville SSD@Scythe Bayrafter 2,5
Kapazität: 160 GB

Laufwerk: Plextor PX-B940SA
Beschreib.: 16x Blu-ray-Brenner, Stealthmod

Laufwerk: LG GH22LS
Beschreib.: 22x DVD±R Brenner, Stealthmod

Laufwerk: Western Digital Caviar GP
Beschreib.: Backup im Scythe Quiet-Drive, 7200rpm, 16MB, SATA-II
Kapazität: 1000 GB

Laufwerk: Western Digital Elements
Beschreib.: Datengrab für den Homeserver
Kapazität: 2000 GB


 
     



     
 
Hier entsteht seit Januar 2010 mein neues Sys für Triplehead-Gaming und Photo-/Videobearbeitung. Nach 10 Jahren AMD wieder ein Intel. Diesmal keine Kompromisse -> High-End. Zudem werde ich versuchen, das Ganze auch optisch lecker zu gestalten.

Hier schonmal ein Video vom Triplehead-Gaming, wie es bisher lief:


Für die neusten Games muss aber mehr Power her....


Aller guten Dinge sind drei:




28. Februar 2010:
Case, Ram, Lüfter und MDPC-X Sleeve sind da. Case wird zerlegt, Kabel gesleeved, Blech für den Interior-Mod angefertigt und gepulvert:




30. März 2010:
Die CPU und die SSDs sind da - viel Geld für drei so kleine Teilchen. Jetzt fehlt das Mainboard. Ich möchte unbedingt ein MSI einsetzen. Entscheidungen für Soundkarte und Grafikkarten sind noch offen.

20. Mai 2010
MSI lässt sich wirklich Zeit. Ich schiebe solange noch die Grafikkarten-Entscheidung vor mir her. Die Corsair H50 ist mittlerweile da. Habe mich für die Mini-Wakü entschieden, da ich 12GB RAM einsetze und in dem kleinen Case nicht den Luftstrom mit einem Kilobrocken behindern möchte.

18. Juni 2010
Habe mein letztes Dell-Triplehead (2007FP/2407WFP/2007FP) verkauft und bin auf ein Triplehead aus drei identischen HP ZR24w mit IPS-Panel umgestiegen. Mainboard fehlt immernoch. Hier mal aus Spass meine Multimonitorhistorie seit 2006:


Iiyama 19" CRT, 17" Dell 1707FP, 2x 20" Dell 2007FP, 24" 2407WFP und 30" Dell 3007WFP



23. Juni 2010
Die Grafikkarten sind da. Habe bis zuletzt zwischen Zotac GTX 470 AMP SLI ind Sapphire HD 5870 Vapor-X CF geschwankt. Letztlich wurden es wegen 2GB Ram & Eyefinity die Radeons.
Ausserdem ist das Blu-ray-Laufwerk und Office 2010 angekommen. Das Mainboard ist bestellt, dann gehts hoffentlich bald richtig los...



Stand 24. Juli 2010
Halleluja, das Mainboard ist da! Es kann losgehen. Nach viel testen und basteln habe ich festgestellt, dass MSI Active Phase Switching, wenn bei der CPU aktiviert, das System instabil macht. Ich lasse es jetzt erstmal aus. Derzeit läuft das Sys mit einer 5870. Die Zweite ist so wies aussieht DOA und wird getauscht. Hab mir noch einen Scythe Bayrafter 2,5" auf 5,25" gegönnt - perfekt um die SSDs unterzubringen. Das Corsair-H50-Sandwich mit dem hinteren Lüfter aussen am Case funktioniert perfekt - 25°C idle und 55°C load. Muss noch ein paar Kabel sleeven und den Steahltmod am Plextor-Brenner durchführen. Ein noch ein paar Pics:

Nein, es ist noch kein LED-Lichkranz eingebaut, das sind nur die Board LEDs. ;-D



30. Juli 2010
Die zweite 5870 ist zur RMA und ich hab dem System noch ne X-Fi gegönnt. Ausserdem habe ich noch eine Western Digital HDD als Datengrab integriert. Derzeit sieht das Sys so aus:



5. August 2010
Gestern ist die zweite 5870 aus der RMA gekommen. Ausserdem habe ich die Verkleidung von der X-fi entfernen müssen, da die Karte sonst nicht zwischen die Grakas gepasst hätte. Im PCIe 1x läuft sie nicht und im letzten Slot ist einfach kein Platz:



8. August 2010
Neue Bilder mit 12GB Ram. Ausserdem hab ich die hässliche orange Crossfire-Bridge noch dem Style des PC angepasst. Dann hab ich es endlich geschafft, die Rückwand an das Case dranzubekommen. Bei all dem Sleeve war das gar nicht so einfach. Ich musste dafür die Silverstone-Schalldämmung entfernen um genug Platz zu schaffen. Dann habe ich noch das zweite Laufwerk mit einem Stealthmod versehen. Damit ist die PC-Front absolut clean, wie oben auf den ersten Bildern:


Der Beweis, dass man einen 980X auch heute schon sinnvoll auslasten kann:




5. September 2010
Nach langwierigem Testen habe ich festgestellt, dass die Corsair  Dominator entweder defekt sind oder mit dem MSI XPower nicht harmonieren. Ich habe jetzt das neue GSKill-Kit mit 1,5V eingebaut und das geht einfach viel besser mit dem 980X. Man sollte den Ram eben nicht nur nach Farbe kaufen ;-D. Aber es sah schon verdammt gut aus:




7. September 2010

Heute habe ich den PC nochmal mit Furmark und Prime95 auf Herz und Nieren getestet, bevor ich mich ans OC wage. Dabei habe ich grad mal den Stromverbrauch gemessen:

Bootvorgang: 280-300W
Windows idle: 165W
3dmark Vantage: ca. 440W (schwankend)
Prime95 (ohne Furmark): 280W
Furmark mit nur einer 5870: 420W
Furmark & Prime95 mit nur einer 5870: ca. 400W (sehr komisch)
Furmark & Prime95 mit 5870 Crossfire: 560W
Furmark mit 5870 Crossfire: 650W

Alle Werte ab Dose mit einem 17" TFT, Netzteil-Wirkungsgrad ist nicht berücksichtigt. Witzigerweise schnellt die Leistungsaufnahme nur mit Furmark im CF sehr viel schneller in die Höhe. Da sind nach ein paar Minuten 650W am Start. Inklusive Prime dauert es sehr viel länger bis die Grakas aufdrehen.



25. Mai 2012
Nachdem der Rechner fast zwei Jahre täglich perfekt seinen Dienst tat, verlangten nun aktuelle Games nach mehr Grafikpower. Als nvidia seine GTX 690 vorstellte, konnte ich einfach nicht wiederstehen:


Die Karte ist deutlich leiser, als mein bisheriges 5870 Vapor-X Crossfire. Zur Leistung muss man nicht mehr viel sagen. Es ist praktisch ein GTX680 SLI.












Meine PC Historie:

1991
Intel 286 16MHz/ Intel-Board/ 1MB SIMM RAM/ ISA Grafik 256kB/ Conner 42MB HD/ no Sound/ 14in Goldstar 31,5Khz

1992
Intel 386DX 40MHz/ Intel-Board/ 4MB SIMM RAM/ ISA Grafik 512kB/ Conner 170MB HD/ Adlib/ 14in Goldstar 31,5Khz

1993
Intel 486DX 40MHz/ 80486 TMC/ 4MB SIMM RAM/ Cirrus Logic VESA 1MB/ Conner 170MB+ WD 340MB/ SB 2.0/ CK 14in 46Khz

1994
AMD 486DX2 66MHz/ 80486 TMC/ 8MB SIMM RAM/ Cirrus Logic VESA 1MB/ Conner 170MB+ WD 340MB/ SB 16ASP/ CK 14in 46Khz

1998
Intel Pentium MMX 200Mhz/ Gigabyte S2/ 32MB EDO/ S3 Virge DX 4MB/ WD 340MB+Seagate 2,37GB/ SB 16ASP+ Roland SCB7/ Yakumo 15in 52Khz

1999
Intel Pentium II 350MHz/ Gigabyte GA686BXE/ 128MB SD/ ATI Rage Magnum 32MB AGP/ IBM 10,1GB+Maxtor 20,6 GB/ SB Live!/ Acer 17in 86Khz

2001
AMD Athlon 1400c/ ECS K7S5A/ Apacer 512MB DDR/ Powercolor Geforce2 GTS 64MB, später Albatron GF4 4200TI Turbo 64MB AGP/ IBM 10,1GB+Maxtor 20,6
GB/ SB Live!/ Acer 17in 86Khz

2004
AMD Athlon64 3500+/ Abit AV8/ Corsair XMSPro 1GB/ Sapphire Radeon 9800Pro 128MB AGP/ 2x Samsung 160GB/ SB Audigy 2ZS/ Iiyama HM903DT 19in 132Khz

2005
AMD Athlon64 3500+/ Gigabyte GA-K8N Ultra SLI/ Kingston VS 2GB/ Gigabyte GF 7800GT 256MB PCIe/ 2x Samsung 160GB/ SB Audigy 2ZS/ Iiyama HM903DT 19in 132Khz

2006
AMD Athlon64 X2 4800+/ Gigabyte GA-K8N Ultra SLI/ Kingston VS 2GB/ XFX 7900GTX XT 512MB->BFG 8800GTX 768MB->Zotac GTX 260 AMP 896MB / 2x Samsung -> 600GB/ SB Audigy 2ZS/ Dell 2407WFP 24in TFT + Dell 1707FP 17in

2010
Intel core i7 980X Extreme Edition / MSI Big Bang Xpower X58 / 12GB Corsair Dominator III / Sapphire Radeon 5870 Vapor-X Crossfire 2x2GB / 2x Intel X25M 160GB SSD / 2x WD HDD 2TB / SB X-Fi Titanium Fatal1ty / 3x HP ZR24w 24in TFT

2014
24 Jahre PC-Freak. Wenn ich so zurückblicke, habe ich die Rechner mit der High-End-Hardware immer viel länger behalten. Das relativiert die exorbitanten Kosten, die damals ein 486DX2-66, ein Athlon 1400c oder später der 980XEE erfordert haben. Den 98X habe ich jetzt seit fast 5 Jahren in Betrieb und mit dem Upgrade auf die GTX690 kann ich mit der X58-Basis immernoch jedes aktuelle Spiel ohne Mühe geniessen.











 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i7 980X Extreme Edition

Grafikkarte: nvidia GeForce GTX 690 4GB

Auflösung: Angabe fehlt.

Mainboard: MSI BigBang XPower

Treiber: Forceware 301.42

OS: Windows 7 Professional 64



3DMarks 11
  Gesamtpunkte
E = Entry
P = Performance
X = eXtreme
P 14117 3DMarks   Screenshot
  Kommentar out of the box


 
Windows Leistungsindex (Win 7)
  Prozessor 7.8 Punkte
7,6
  
  Arbeitsspeicher (RAM) 7.9 Punkte 
  Grafik (Desktop) 7.9 Punkte
  Grafik (Spiele) 7.9 Punkte
  Primäre Festplatte 7.6 Punkte
 
D 483

 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Core i7 980X Extre
  MSI BigBang XPower

Keine
 Core i7 980X Extre
  nvidia GeForce GTX

Keine
  MSI BigBang XPower
  nvidia GeForce GTX

Keine
@ sek.
+/- 5%

Keine
  @ Pkt.
+/- 5%

Keine


 
     


 





Name oder ID:

Passwort:










Letzten Bewerter:
- RaptorTP
- Kittauge
- M.Schicht
- flashiiiii
- wh05_y0ur_d4dd

Die Letzten 5 Profile:
- Yuno
- Derber-Shit3
- LucLaCroix
- baloca
- Harkon





Passwort vergessen?
ID: