HuDiNiHuDiNi

Willkommen im sysProfile nr: 6668

Profil geändert: 24.11.2018, 17:17
Profil erstellt: 03.12.2005, 09:42
Anzahl Views: 4602
 
     






HuDiNi's System is powered by...

iNTEL ProzessorIntel Core i7AsusG.SkillViaRealteknVidia GeForce

akasaPioneerTerraTecSONYWesternDigitalSamsungPalit

Mozilla FireFoxCantonCherryYamahaSaitekLogiTechBenQ

LGEnhance Power SupplyCougarEnermaxSilverStoneSharkoonPHOBYA



Preis/Leistung

50%
Silence

90%
RechenPower

75%
GamingPower

90%
Cooles Design

80%



     
 

COUGAR, Z97, Palit GTX1070Ti, Enermax LiqFusion
COUGAR, Z97, Palit GTX1070Ti, Enermax LiqFusion
COUGAR, ASUS Z97, Palit GTX1070Ti
COUGAR, ASUS Z97, Palit GTX1070Ti
Raid & Co
Raid & Co
 
COUGAR, ASUS Z97, GTX660 SLI
COUGAR, ASUS Z97, GTX660 SLI

COUGAR, altes ASRock Z87, GTX660 SLI
COUGAR, altes ASRock Z87, GTX660 SLI
 
Altes Gehäuse Sharkoon Rebel12, mit Dark-Rock
Altes Gehäuse Sharkoon Rebel12, mit Dark-Rock
Sharkoon Rebel12, ein KRAKEN X41 ersetzt den Dark Rock
Sharkoon Rebel12, ein KRAKEN X41 ersetzt den Dark Rock
 
 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i7 4790K Sonstige Features:
Codename: Haswell
Architekt.: 1 CPU - 4 Kerne - 8 Threads
Revision: C0
Tech.: 22 nm
F.M.S.: 6.C.3 - Ext. 6.3C
Instruct.: MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2
EM64T, VT-x, AES, AVX, AVX2, FMA3, TSX
Socket: Socket 1150 LGA
CPU-Takt: 800 MHz - 4400 MHz (max Turbo, theoretisch offen, aber wurscht)
Multiplik.: x8-x44 (max Turbo)
FSB: 100 MHz
L1 Cache: Data: 4 x 32 KBytes / Inst: 4 x 32 KBytes
L2 Cache: 4 x 256 KBytes
L3 Cache: 8 MBytes
Voltage: 0.708 - 1.302 Volt, dynamisch je nach Takt
Kühlung: siehe WaKü
Temperatur: 32° idle, 70° max. @ 23°Raumtemperatur (siehe Bemerkungen zu Gehäuse und WaKü)Kühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.75.0

MainBoard: ASUS Z97 Deluxe
Chipsatz: Intel (Wildcat) Z97 Haswell
Northbridge: Intel Haswell-DT IMC
Southbridge: Intel Z97
Revision: 1.03
BiosVersion: AMI 2903 (Sep. 2016)
Anschlüsse: 3 x PCIe 3.0/2.0 x16
1 x PCIe 2.0 x16@x4
4 x PCIe 2.0 x1
1 x M.2 Socket 3
ASMEDIA 2 x USB 3.0-Header
Z97 4 x USB 2.0
Z97 1 x SATA Express oder 2 x SATA 6.0 Gb/s
Z97 4 x SATA 6Gb/s
ASMEDIA 1 x SATA Express
ASMEDIA 2 x SATA 6Gb/s
1 x 4-pin CPU-Lüfteranschluss
1 x 4-pin CPU-OPT-Lüfteranschluss
4 x 4-pin Gehäuselüfteranschlüsse (alle Voltage/PWM-regelbar)
extern: 4 x USB 3.0 Z97
2 x USB 3.0 ASMEDIA
4 x USB 2.0 Z97
1 x HDMI, 1 x Displayport, 1 x Mini-Displayport
WIFI- und Bluetooth-RCA
2 x Gigabit LAN intel
TOSLINK
6 x HD-Audio-Klinkenbuchse
Temperatur: 32°idle, 50°max
Kühlung: Passiv über Luftstrom

RAM: 2 x G.Skill Sniper PC3-19200U, 8192 MB
Size: 16384 MB
Typ: DDR3-SDRAM
Timing: 11-13-13-31 (XMP 2400)
RAM-Takt: 800/2400 MHz
DataSpeed: 34223/37493/
AccessTime: 46,9 ns laut AIDA
Voltage: 1.65 Volt bei XMP-2400 und 11-13-13-31 CR2
Kühlung: Heatspreader black, passiv über Luftstrom.
Grafikkarte: NVidia GTX1070 Ti Jetstream
Subvendor: Palit
Chipsatz: GP104
Tech.: 16 nm FinFET+
RAM: 8192 MB GDDR5
RAM-Takt: 8008 MHz (effektiv)
Width: 256 bit
Bandwith: 256 GB/s
Core-Takt: 1607 MHz/1683 MHz Boost
real bis 2012 ohne OC
Shaders: 2432 Shaders
152 TMUs
64 ROPs
Fillrate: 102,3 / 255,8
Bus: PCI-E 3.0 x16
Anschlüsse: HDMI x 1, DisplayPort x 3, DVI x 1
Temperatur: Idle: ~ 40°
Last: 63° bei maximalem, konstantem GPU-Takt von 1974 MHz
Kühlung: Jetstream Doppelkühler, 5 x Heatpipe
Treiber, Ver.: jeweils aktueller NVidia-Treiber (388.71)
GPU-Z Vers.: Werte aus dem Datenblatt von Palit

Sound: Onboard Realtek HDA über TOSLINK an YAMAHA Surround-Receiver RX-V473
Signalproz.: ALC1150
Kanäle: 8 (7.1)
Soundmodus: 5.1 am YAMAHA
Boxen: Canton Movie 125 mx, 100W RMS/Kanal, glossy black
Headset: SONY MDR P80
Features: 8-Kanal High Definition Audio CODEC featuring Crystal Sound 2
Absolute Pitch 192kHz/ 24-bit True BD Lossless Sound


GehäuseTyp: MidiTower
Marke: COUGAR MX 500-W
Lüfter: Lüftersteuerung über ASUS Fan-XpertIII
CPU-Kühlung geregelt durch die im KRAKEN integrierte PWM-Regelung
des Radiator-Kühlers und der Pumpendrehzahl.
Front: 1 x 140 mm COUGAR CF-D140
Heck: 1 x 120 mm COUGAR CF-D120
Oben: 1 x 140 mm COUGAR CF-D140
Unten: 1 x 140 mm COUGAR CF-D140 auf 140 mm-Radiator
Netzteil: Enermax Pro 82+
EPR425AWT

20A - 3.3V
20A - 5V
120W combined

22A - 12V-1
22A - 12V-2
22A - 12V-3
396W (33A) combined

0.6A - -12V
3A - 5Vsb
Leistung: 425W max combined
Kühlung: 120 mm-Netzteil-Lüfter Enermax
Geräusch: angenehm leise
WirkGrad: 84-88% ab 20% Last (230V-Netz), 80+ Bronze, 3 x 12Volt-Schiene
so. Features: Geräusch:
18 dBA für die 140 mm-Lüfter
16.6 dBA für den 120 mm-Lüfter
Jeweils laut Datenblatt.
Natürlich gültig bei max RPM ohne Gehäuseeinflüsse.
Bauart: ATX/M-ATX/ITX MidiTower

WaterCooling: ENERMAX LiqFusion 240 RGB
Pumpe: integriert 2150-5840 RPM
Kühlkörper: Kupfer, vernickelt
Ausgl.Beh.: keiner
Radiator: 2x 120mm Radiator Enermax RGB
ab 350 RPM
Schläuche: schwarz, PWM-Pumpe integriert
Kühlmittel: Geschlossener Kreislauf, klares KM von Enermax
so. Features: sehr leise, RGB, also Farbe via externe Steuerung einstellbar
Kühlmittel kann erneuert werden!


Monitor: 2 x BENQ GC2870H VA-LED
max. Aufl.: 1920x1080
30~83 kHz / 50~76 Hz
Bildfläche: 16:9
Reaktion: 5 ms (GtG); 20ms
Helligkeit: 300 cd/qm
Kontrast: 3000:1; 20.000.000:1 dynamisch
Anschlüsse: VGA / 2 x HDMI 1.4
Leistung: max 39 Watt
so. Features: 178°/178°

2. Monitor: LG 42LW5590; passiv 3D
max. Aufl.: 1920x1080 @ 60 Hz
Bildfläche: 16:9
Reaktion: 2.4 ms
Kontrast: 5.000.000:1 dynamisch
Anschlüsse: 4 HDMI, VGA, SVID, Ethernet, SCART, SPDIF, 2 x USB 2.0
Leistung: max 97 Watt
so. Features: 600Hz M C I; 178°/178°
passiv 3D / NVidia 3D-Vision


CD / DVD: LG GH20NS15 black
Router: TPLink MR3420 WLAN

TV-Card: Terratec Cinergy HTC USB XS
Keyboard: Cherry G230
Maus: Logitech MX500
Gamepad: Saitek P2000
Lenkrad: Thrustmaster RGT FFB Clutch
Sonstiges: Sharkoon QuickPort XT Duo, USB 3.0
Sonstiges: Media Dashboard 5.25
eSata-USB2.0-USB3.0-Multi-Cardreader
Sonstiges: ATOLLA USB 3.0-Hub 5-port semi-passiv
Sonstiges: Gembird/SilverShield USB-Steckdosenleiste 4-fach
Schaltbar per Software PowerManager
konfigurierbare Events und Zeitsteuerung
 
     



     
 

Laufwerk: Samsung SSD 960 PRO NVMe
Beschreib.: 512 MByte low power DDR3-Cache, Samsung V-NAND
Kapazität: 512 GByte
Interface: M.2
DataSpeed: 2853/2003 MB/s random 4k
AccessTime: 0.03 ms
Temperatur: max 41° C
Anschluss: PCIe 3.0 x4, NVMe 1.2


Laufwerk: Samsung HD502IJ
Beschreib.: 16MB
Kapazität: 500 GB
Umdrehung.: 7200
Interface: SATA II
DataSpeed: 86/84 Random
AccessTime: 15.5 ms
Temperatur: 35° bei ca. 22° Raumtemp.
Anschluss: SATA II


Laufwerk: 4 x Western Digital Red WD10EFRX
Raid10
Beschreib.: je 64MB Cache
Kapazität: 2TB im Raid10-Array
Umdrehung.: ca. 5400 max
IntelliPower
Interface: SATA 6Gb/s
DataSpeed: 238/150 MByte/s Random
AccessTime: ca 20 ms average
Temperatur: 20°-40°
Anschluss: RAID 10
über Intel Matrix
Storage Controller



Laufwerk: 2 x Western Digital Elements 3.5
Beschreib.: 64 MB, externes Gehäuse
Kapazität: je 3 Terrabyte
Umdrehung.: 5400
Interface: SATA III/UDMA6 intern
USB 3.0 extern
DataSpeed: ca. 80MByte R/W random an USB 3.0
Temperatur: <30° bei 22° Raumtemp.
Anschluss: USB 3.0


Laufwerk: Western Digital Elements 2.5
Beschreib.: 8 MB, externes Gehäuse
Kapazität: 1000 MByte
Umdrehung.: 5200
Interface: SATA II/UDMA6 intern
USB 3.0 extern
Anschluss: USB 3.0


Laufwerk: Pioneer BDR-209EBK
Beschreib.: Blueray-Brenner
Kapazität: unterstützt DVD, M-Disc und BD-XL bis 125 GByte
Interface: SATA
Anschluss: SATA


 
     



     
 

Schaut doch auch bei meinem "Kleinen" rein.


Leider habe ich es in diesem Profil versäumt, die Ausgangshardware und das neu am Ende 2013 verbaute Zeugs für die Nachwelt festzuhalten.
Asche auf mein Haupt dafür. Also findet ihr hier erst ab 8-2014 eine lückenlose Historie vor (vorher MM nicht genutzt).
Das Erstsystem wurde ja immerhin bereits 2005 erstellt und das Ganze im Forum vorzustellen traute ich mich überhaupt erst 2008.
Ständig neue Profile zu erstellen, wo die Veränderungen (zumindest in meinem Fall) immer nur alle paar Monate in jeweils kleinen Schritten erfolgen, halte ich jedoch für Nonsens. Zumal die alte Hardware bei mir eigentlich immer einem Nachnutzen zugeführt wird.
Gelöscht/vernachlässigt/ignoriert gehört demnach nur, was auf dem Schrott landet.

Großer Umbau Ende 2013 bis fast Ende 2014
08-2014
  • Derzeit noch mit einer GTX660, werde mich demnächst mal mit einer SLI-Konfig beschäftigen.
09-2014
  • Vierte Platte Samsung HD321KJ für das Raid
  • Wechsel von Raid 5 zu Raid10 - leichter Performancegewinn
  • Zweite GRAKA GTX 660 für SLI eingebaut - siehe Benchmarks
10-2014
  • Passend zur Farbgestaltung des Boards Umstieg auf den be quiet Dark Rock Advanced-Kühler, etwa 2-3 Grad bessere Temps und geringere Geräuschentwicklung (der Zweck vom Ganzen)
  • Neue Bilder eingestellt

10-2015
  • Umstieg zu neuem YAMAHA Surround-Receiver RX-V473.
  • Neues LS-System Canton Movie 125 MX
  • Profilupdate

1-2016
  • Neue Tastatur SkillerPRO
  • Neuer i7-4790K ist bestellt. Er soll zusammen mit einer NZXT KRAKEN X41 Kompakt-Wasserkühlung zum Einsatz kommen. Dazu schön schwarze RAM-Riegel (bestehende in Blau ziehen in neuen 24/7-PC um) und eine SAMSUNG 850 Pro 256GB SSD.
  • Benches und aktualisierte Bilder folgen
  • Es soll der vorläufig letzte Umbau auf dieser Plattform werden, abgesehen von neuen, bereits geplanten 1 bis 2 Terrabyte-Platten fürs Raid und einem niedriger bauenden Gehäuse.

2-2016
  • Einbau des i7, RAM und KRAKEN X41, sowie verschieben des BS auf die neue SSD
  • Anpassung der Benchmarks (noch in Arbeit)
  • PicLines angepasst, Systembilder neu








9-2016
  • Neues Gehäuse ist bestellt
  • Es wird das COUGAR MX500 mit Fenster werden. Am alten Rebel 12 gefällt mir gar nix mehr, seit mein 2. System () so hübsch geworden ist.
  • Außerdem hat das in die Jahre gekommene Big-Tower-Gehäuse in meinem künftigen Möbel nicht mehr genügend Platz. Das fehlende Kabelmanagement und der silberbarbene Innenraum sind nicht mehr zeitgemäß.
  • Passend zum MOBO in schwarz-gold werden im Sichtbereich gesleevte Kabel ebenfalls in gold-schwarz von bitfenix zum Einsatz kommen.

10-2016
  • Umbau aller Komponenten in das COUGAR-Gehäuse.
  • Wie angekündigt, sind die sichtbaren Kabel großteils in gold/schwarz der ALCHEMY-Serie von bitfenix geworden.
  • Außerdem wurden die vorinstallierten Standard-Cougar-Gehäuselüfter ersetzt gegen die aktuelle Serie CF-D black ebenfalls von COUGAR
  • Die passiven Heatpipe-Kühler der HDDs entfallen. Die Kühlung übernimmt hier künftig ein 140-er Lüfter unter der Front.
  • Das Gehäuse hielt leider eine unerwartete Überraschung bereit, da es tatsächlich erheblich kleiner ist als das Sharkoon. Es ist definitiv nicht für 140-er-Radiatoren geignet! Der Kraken musste vorläufig am Boden verbaut werden. Befestigung mit nur 2 Schrauben durch das Gitter, da der Radiator nicht in die richtige Position gebracht werden kann. Bei Zeiten werde ich zu einem 2 x 120-er-Radiator umsteigen, welcher dann wie vorgesehen oben Platz finden dürfte.

Demnächst Geplantes:
  • Neue SATA-Kabel, die ich leider nicht mit Winkelsteckern in gold/schwarz gefunden habe. Die sieht man ohnehin nur wenige cm, daher werden sie schwarz.
  • Neue SATA-Strombrücken mit seitlichen Steckern, da die geraden vom Netzteil leider kaum (eigentlich gar nicht) Platz haben.
  • Vier neue Platten fürs Raid (Red von WD), je 1 TByte.
  • 2 neue, hübsch verpackte NVidia-Karten für SLI-Betrieb. Typ steht noch nicht fest. Es dürfte eine Design-abhängige Entscheidung werden. Nicht mehr als 200 EURO je Karte oder eine einzelne 1070/1080 so um die 450 EURO rum. Die dürfte jedoch eine gewisse Länge fürs Gehäuse nicht überschreiten (max 300mm), da wegen der 3.5-Zoll-RAID-Platten der HDD-Käfig nicht verschoben werden kann.

10-2016/2
  • Die 4-fach SATA-Strombrücke mit eingebauten Kondensatoren von Silverstone fürs RAID ist eingetroffen.
  • Austausch des blauen USB-3.0-Anschlusskabels des Media-Dashboards gegen ein schwarzes von AKASA, schwarzer Kunststoff-Sleeve über die beiden Einzelkabel. Der Stromanschluß für den USB-2.0-HUB bzw. den CardReader wird ebenfalls ersetzt. Hier wirds ein Stück Molex Kabel von Phobya werden.
  • Das USB-Anschlußkabel des Dashboards muss für die Verlegung verlängert werden. Kommt von bitfenix.
  • Einbau Media-Dashboard
  • SATA-Datenkabel mit gewinkelten Steckern für HDDs, CD und SSD neu von Sharkoon.

05-2017
  • Austausch der betagten 320 GByte Samsung HDDs des RAID (Jahrgang 2007) zu 4 x WD-RED 1 TB
06-2017
  • Austausch des Mainboards von ASRock Z87 Extreme 4 zu ASUS Z97 Deluxe, da die Lüftersteuerung des sonst guten ASRock-Boards doch etwas zu wünschen übrig lies.
  • Das ASUS-Board wurde gebraucht erstanden und dürfte jetzt definitiv das letzte Upgrade des Sockel 1150 darstellen. Außer eventuell noch eine optisch passende GraKa, welche später vermutlich zum nächsten System mitgenommen wird.
  • Das BS (WIN7-64) konnte aus dem Stand gebootet werden, lediglich die Treiber für das ManagementInterface (MEI) und SMBus haben Zicken gemacht (seit Jahren nie gepatchtes Microsoft-Problem).
  • Das RAID musste nicht neu aufgesetzt werden, neu zu initialisieren hat gereicht (ca 3 Stunden)
  • Bilder und Pic-Line aktualisiert

10-2017
  • Ein neuer Monitor ist ins Haus gekommen:
  • Ab sofort werkelt hier ein 28-Zoll Benq GC2870H mit VA-LED-Technik (schwarz ist schwarz) und 75 Hz. Nicht der teuerste aber das deutlich bessere Bild überrascht mich dennoch. In den Angaben zur Oberfläche stehts übrigends überall falsch: weder Rahmen noch Display sind in Glanzoptik (lediglich ein ca. 7x3 cm großes Feld am Fuß glänzt, ansonsten alles matt).

11-2017
  • Umstieg von Win7Ultimate-64 zu Win10Pro-64 (Clean Install)
  • Überraschenderweise wurde das Raid aus dem Stand erkannt, kein Neuaufbau trotz anderem Mobo notwendig.

12-2017/1
Habe mal einiges zu meiner Hardware-History zusammengetragen.
Werde jedoch das - was kaum erstaunlich ist - ellenlange Ergebnis wahrscheinlich hier nicht mehr einstellen.
Ich bin für 2018 guter Hoffnung, dass das neue SYS-Profile V2 endlich in die Gänge kommt.
12-2017/2
Wie weiter oben bereits angekündigt, kommt demnächst eine neue GraKa in dieses System (letztes größeres Update).
Nach ein wenig Recherche habe ich mich grundsätzlich für eine einzelne GTX1070 entschieden. Diese soll nach ettlichen Benchmarks und Spieltests mindestens so schnell sein wie die beiden 660-er im SLI-Betrieb zusammen und den vollen DX12-Support bieten.
Das Ganze noch dazu bei etwa halbem Strombedarf.
Schlussendlich und aus optischen Gründen wurde es eine Palit GTX1070 Ti Jetstream.
Ein Benchmarkmarathon folgt (mit allem was unter Win10-64 noch läuft), sobald die Karte da ist.
Derzeit komme ich leider kaum zum daddeln (was sich bei mir aber schlagartig ändern kann).
12-2017/3
Benchmarks mit der 1070Ti aktualisiert, soweit möglich. Achtung, es sind in der Regel FullHD-Scores!
Die Karte ist deutlich flotter als die beiden GTX660 im SLI-Betrieb.
Die GPU läuft entgegen der technischen Angaben von Palit (Turbo=1683 MHz) außerdem default mit bis zu 2012 MHz, also ohne eigenes OverClocking-Profil!
Sie wird jedoch bei 100% Auslastung rasch warm (bis ca 80°) und der GPU-Takt alle paar Sekunden nach unten korrigiert bis min. 1936 MHz und pendelt anschließend je nach Last-/Temperaturverlauf zwischen min und max.
Nach Anpassungen des Temperaturmanagements liegt die Frequenz bei konstant 1974 MHz (GPU-Last schwankt nur wenig) und auch nach Stunden Benchmarkschleife bei durchschnittlich 60°C (Luftkühlung).
Ich bin daher mit der Karte mehr als blos zufrieden, zumal sie im Idle geräuschlos ist (Lüfter unterhalb von 45° aus).
Bei offenem Gehäuse konnte während des Benchmarkmarathons vielfach deutliches Spulenfiepen von der Palit-Karte wahrgenommen werden (bei hellen Flächen/Leuchtkörpern im Bild). Dieses ist jedoch bei geschlossenem Gehäuse nur bei absoluter Stille hörbar.

Bilder folgen, sobald das 8-polige PCIE-Kabel von Bitfenix da ist.

1-2018
Bilder sind Online
Demnächst kommt noch etwas Ordnung in die Kabel durch Kabelkämme (gilt für beide Profile).
MSI-Afterburner nach ca 15 Minuten Unigene Valley (windowed, Full HD, alles max, 8x AA).
Die anschließende Abkühlphase bis Temps wieder bei ca. 40° sind dauert etwa 4 Minuten.


3-2018
  • Kabelkämme sind drinn.
  • 2. Monitor 28-Zoll Benq GC2870H, sowie 2 Stück gasdruckstabilsierte Monitorschwenkarme (F80 von NB NorthBayu).
Bilder? Sobald ich das zusammengeschustert und aufgeräumt habe, ...
.

09-2018
Da ja die Plattform noch immer gut genug ist, wird sie trotz zuvor anderer Überlegungen ein Upgrade bekommen wie folgt:
  • M.2 (2280) SSD Samsung 960 PRO, 512 GByte, bis zu 3500/2300 MByte/s
  • Der M.2 meines Z97-Boards kann leider nur 10 GB/s, daher wurde eine KRYO M.2 von Aquacomputer für den PCIe angeschafft. Mitgeliefert wird auch ein Pasivkühler.
  • Neue CPU-Wakü mit 240-er Radiator, Enermax LiqFusion LF-240 RGB
  • Neues RAM 2400 MHz, 2 x 8 GByte-Kit, G.Skill Sniper
  • Neues Netzteil, welches das steinalte Enermax Pro82+ ersetzen wird, BE QUIET! StraightPower 10, 700W, mit Kabelmanagement
  • Blueray-Brenner, Pioneer BDR-209, für BDXL-Medien bis 128 GByte
Es handelt sich aus aktueller Sicht um eine zukunftssichere Investition.
Die Komponenten können bis auf den DDR3-Speicher zu jeder künftigen Plattform mitgenommen werden.
 
     



     
 

Betriebssystem: W10 Pro 64bit
Display: 1920x1080, 32 bit
Browser: Mozilla Firefox
Mail: MS Outlook 2013

Brennen: BrennSoftware
DVD-Burn: NeroBurningRom 2014
Media: Media
BildEditor: PaintShop Pro
Video-Player: MPC 32/64bit
Audio-Player: JetAudio 4

 
     



     
 

Anschluss: ADSL von A1 DSL-SpeedTest
DownStream: 40 Mbit
UpStream: 10 Mbit
Zugang: A1-Box
Verbind.: Ethernet für PCs, TV, etc.
WLAN für die Mobilgeräte
Eine Mischung aus beidem für meine künftige DMX-gesteuerte LED-Beleuchung

Provider: A1-Telekom Österreich
Tarif: A1-Internet-S
Kosten: ca 35 EURO pro Monat inkl. Servicegebühr
Die ersten 3 Monate als Zuckerl für nur je 9.90!
Herstellung: 29.90
Laut A1 habe ich Luft nach oben für 80/15 und 150/20. Fiberpower halt, ...

 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i7 4790K

Grafikkarte: NVidia GTX1070 Ti Jetstream

Auflösung: 1920x1080, 32 bit

Mainboard: ASUS Z97 Deluxe

Treiber: jeweils aktueller NVidia-Treiber (388.71)

OS: W10 Pro 64bit

3DMVantage
  Gesamtpunkte
(default)
Punkte (non OCed)
  Kommentar aktuelle Hardware 11-2018, ohne zusätzliches OC


3DMarks 11
  Gesamtpunkte
E = Entry
P = Performance
X = eXtreme
E 20925 3DMarks  
P 18781 3DMarks  
X 9183 3DMarks  
  Kommentar i7 660-SLI: 16334/12102/4624 (Win7)


SuperPi / Mod Version 1.90
  Time 1M 8,328 secs.  
 


 
Windows Leistungsindex (Vista)
  Prozessor 7.8 Punkte
7,8
  
  Arbeitsspeicher (RAM) 7.8 Punkte 
  Grafik (Desktop) 7.9 Punkte
  Grafik (Spiele) 7.9 Punkte
  Primäre Festplatte 7.9 Punkte
  Kommentar: ermittelt unter Win7-64
 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i7 4790K

Grafikkarte: NVidia GTX1070 Ti Jetstream

Auflösung: 1920x1080, 32 bit

Mainboard: ASUS Z97 Deluxe

Treiber: jeweils aktueller NVidia-Treiber (388.71)

OS: W10 Pro 64bit

EVE Online

Perform.: flüssig

FPS: 60 fps

Qualität: maximal

FPS: alles auf max.

.: wie festgenagelt, egal ob mit oder ohne AA (8x)

.: offenbar ist die VerticalSync-Einstellung buggy, ...

 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Core i7 4790K
  ASUS Z97 Deluxe

  4qu4r1us
  suppenfurz
 Core i7 4790K
  NVidia GTX1070 Ti

Keine
  ASUS Z97 Deluxe
  NVidia GTX1070 Ti

Keine
@ 8,328 sek.
+/- 5%

  mariozankl
  madthebad00
  Raykoo
  gtx285amp
  Galdeano
  LordEnomine
  Inserv
  Expand
  SPEED-DAVID
  Schm0d
  @ Pkt.
+/- 5%

  Martricks
  ac
  RedKill
  SaxonyHK
  Eagle70
  marko86
  Bad_Blade
  Falbor
  SPEED-DAVID
  Bremer-Junge


Raykoo
Intel Core i7 4790K
ASUS R9 280X Series
16384 MB

Galdeano
Intel Core i7 7700K
nVidia GeForce GTX 1080
32768 MB

mariozankl
Intel Core i7 3930K
nVidia GeForce GTX 980 Ti
32768 MB

Martricks
Intel i7 3930K
nVidia GeForce GTX TITAN X
4096MB

madthebad00
Intel Core i7 4930K
NVIDIA GeForce GTX1080
16384 MB

gtx285amp
Intel Core i7 2600K
AMD Radeon HD 6950
16384 MB

LordEnomine
Intel Core i5 2500K
nVidia GeForce GTX 970
16384 MB

SaxonyHK
Intel Core i7 6700K
nVidia GeForce GTX 680
32768 MB

Eagle70
Intel Core i7 3930K
GeForce GTX 780 Ti Windforce OC
16 GByte

Falbor
Intel Core i7 3930K
AMD Radeon R9 290 Series
65.536 MB

SPEED-DAVID
Intel Core i5 6600K
AMD Radeon HD 7970 OC
8192 MB

Schm0d
Intel Core i7 3770K
2x nVidia GeForce GTX 680
12288 MB


 
     


 





Name oder ID:

Passwort:




Empfehlungen:
Noch keine !










Passwort vergessen?
ID: