HuDiNi2HuDiNi2

Willkommen im sysProfile nr: 186608

Profil geändert: 01.12.2018, 07:32
Profil erstellt: 06.12.2014, 12:16
Anzahl Views: 1173
 
     






HuDiNi2's System is powered by...

iNTEL ProzessorAsusGigaByteCorsairKingstonnVidia GeForceSamsung

LGNetGearBeQuietCoolerMasterSilverStoneakasaWesternDigital

Mozilla FireFoxMicrosoft WindowsCantonCherryYamahaBenQ



Preis/Leistung

50%
Silence

99%
RechenPower

50%
GamingPower

50%
Cooles Design

80%



     
 

aktueller Stand ASUS Z97TUF Gryphon
aktueller Stand ASUS Z97TUF Gryphon
Gigabyte GF960 XTREME Gaming altes ITX-Board
Gigabyte GF960 XTREME Gaming altes ITX-Board
Untendrunter schauts so aus
Untendrunter schauts so aus
 
3 x Datengrab
3 x Datengrab
Meine Mini-ITX History ohne ATOM/ION
Meine Mini-ITX History ohne ATOM/ION
Größenvergleich
Größenvergleich
 
 
     



     
 

Prozessor: Intel(R) Core(TM) i5-4690K CPU @ 3.50GHz
Codename: Haswell
Architekt.: 1 CPU - 4 Kerne - 4 Threads
Revision: C0
Tech.: 22 nm
F.M.S.: 6.C.3
Instruct.: MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2, EM64T, AES, AVX, AVX2, FMA3
Socket: Socket 1150 LGA
CPU-Takt: 3500 MHz
Multiplik.: 35 bis 40
FSB: 100
L1 Cache: 4 x 32 KBytes
L2 Cache: 4 x 256 KBytes
L3 Cache: 6 MBytes shared
Overclocked: 4 GHz
Kühlung: COOLER MASTER Seidon 120V
Temperatur: 39° Idle, bis 70° unter 100 % LastKühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.86.0

MainBoard: GRYPHON Z97 ARMOR EDITION
Chipsatz: Z87
Northbridge: Intel Haswell rev 06
Southbridge: Intel Z97 rev 00
Revision: 1.xx
BiosVersion: 3505 beta
Anschlüsse: 2 x PCIe x16 (dual in x8/x8), 1 x PCIe x16 (x4 Mode), 1 x PCIe x1
6 x SATA, 1 x 2 USB 3.1, 2 x 2 USB 2.0
7 x Lüfter 4-Pin (PWM/DC), 1 davon Option für Armor-Kühler, 1 x Lüfter 3-PIN
extern: 4 x USB3.1, 4 x USB 2.0
1 x DVI, 1 x HDMI, 1 x Displayport
1 x Ethernet 10/100/1000
5 x HDA-Klinkenbuchse, 1 x SPDIF
Temperatur: 29° Idle
Kühlung: Luft

RAM: 4096 MB Kingston (12800)
4096 MB Kingston (12800)
4096 MB Kingston (12800)
4096 MB Kingston (12800)
Size: 16384 MB
Typ: DDR3-SDRAM
Timing: 9.0-9-9-27
RAM-Takt: 800/1600 MHz
DataSpeed: 23939 /25092/23003 MBytes/s
AccessTime: 66.5 ns
Voltage: 1.65 V
Ratio: 1:6
Kühlung: Heatspreader Kingston black
Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 960 Extreme Gaming
Subvendor: Gigabyte
Chipsatz: GM206 Rev. A1
Tech.: 28 nm
RAM: 4096 MB GDDR5
RAM-Takt: 1753 MHz
Width: 128 bit
Bandwith: 112.2 GB/s
Core-Takt: 1279 MHz
Shaders: 1024 (DX 12 (12_1))
Fillrate: 40.9 GPixel/s | 81.9 GTexel/s
Bus: PCI-E 3.0 x16 @ x16 1.1
Anschlüsse: 1 x DVI-I, 1 x HDMI 2.0, 3 x DisplayPort 1.4
Treiber, Ver.: WHQL (ForceWare 372.70) / Win10 64
GPU-Z Vers.: 1.11.0

Sound: Onboard Realltek ALC1150 HDA über TOSLINK zu YAMAHA RX-V473
Boxen: Canton Movie 125 mx, 100W RMS, glossy black
GehäuseTyp: CUBE
Marke: CORSAIR Carbide Air 240
Lüfter: Lüftersteuerung per:
ASUS Fan-Xpert
Gigabyte 3D Active-Fan
Front: 1 x 120mm CORSAIR, 1 x 120mm Seidon-Radiator mit COOLER MASTER-Lüfter
Heck: Lüfter des StraightPower E9
Nur zur Wärmeabfuhr des NT selbst und des nicht einsehbaren Gehäuseteils, also HDDs und SSD
Oben: 2 x 120 mm CORSAIR
Netzteil: Be quiet! StraightPower E9
Leistung: 400W max combined
Kühlung: Luft
Geräusch: Netzteil praktisch geräuschlos im Idle und unter Last
Es muss nur die Wärmeabgabe der HDDs zusätzlich abführen.
Alle Lüfter unter 40°aus, alle HDDs nach 10 Min. aus, da SSD
NT- und Radiator-Lüfter sowie Pumpe extrem leise
Im Spielbetrieb etwas lauter aber seit der der GF960 erträglich ruhig.
WirkGrad: 80Plus Gold
92,9%
Bauart: Cube ITX/µATX

WaterCooling: COOLER MASTER Seidon 120V
Pumpe: CM Seidon
Im CPU-Waterblock integriert
Kühlkörper: Kupfer
Ausgl.Beh.: geschlossene Kompaktkühlung
Radiator: 1 x 120mm COOLER MASTER
Schläuche: black
so. Features: Arctic Silver 5

Monitor: 2 x BENQ GC2870H
max. Aufl.: 1920x1080 @ 75 Hz
Bildfläche: 16:9
Reaktion: 5 ms (GtG); 20ms
Helligkeit: 300 cd/qm
Kontrast: 3000:1; 20.000.000:1 dynamisch
Anschlüsse: VGA / 2 x HDMI 1.4
Leistung: max 36 Watt
so. Features: 178°/178°, 84.25 KHz

2. Monitor: LG 42LW5590
max. Aufl.: 1920 x1080
Bildfläche: 16:9
Reaktion: 2.4 ms
Kontrast: 8.000.000 :1 dynamisch
Leistung: max 97 Watt
so. Features: 600Hz M C I; 178°/178°

HardDisk: ettliche Datengräber da, ingesamt etwa 16 TByte
CD / DVD: Externes ASUS DVD-RW SDRW-08D2S-U USB 2.0
Router: Netgear ProSafe GS108 Switch

Maus: Renkforce Mouse m910, 9-Tasten, 1000/1500/2000/3000/4000 dpi
Keyboard: Cherry G85 black
Sonstiges: Kabel von Bitfenix, Akasa und Silverstone
 
     



     
 

Laufwerk: Samsung SSD 850 EVO 500 GB
Beschreib.: 512 MByte Buffer
Kapazität: 466 GByte
10% Over Provisoning
Interface: SATA 6Gb/s
DataSpeed: 545-512
Anschluss: SATA


Laufwerk: Western Digital WD30EARX
Caviar Green
Beschreib.: 64 MByte
Kapazität: 3000 GByte
Umdrehung.: 5400
Interface: SATA-III
Anschluss: SATA


Laufwerk: 2 x Samsung SpinPoint F2EG HD154UI
Beschreib.: 32 MByte
Kapazität: 1500GByte
Umdrehung.: 5400
Interface: SATA-II, wurden jedoch in externe WD MyBook-Gehäuse verbaut!
AccessTime: 8.9 ms
Anschluss: USB-3.0


Laufwerk: 2 x Western Digital WD40EARX
Caviar Green
Kapazität: je 4 Terrabyte
Umdrehung.: 5400
Interface: SATA-3
Anschluss: SATA


Laufwerk: Western Digital WD20EARX
Caviar Green
Beschreib.: 64 MByte
Kapazität: 2 Terrabyte
Umdrehung.: 5400
Interface: in WD My-Book-Gehäuse
Anschluss: USB 3.0


Laufwerk: Samsung SSD 970 EVO M.2 250GB
Kapazität: 244
Interface: M.2
Anschluss: M.2 PCIe x4


 
     



     
 

Erstkonfiguration 12/2014:
  • Siehe auch:
  • Ursprüngliches Gehäuse: CoolerMaster Elite 130
  • Nach anfänglicher Euphorie die Pentium-DualCore-CPU (G3258) mit x46 betreiben zu können, musste zu x44 reduziert werden.
  • Da das mein 24/7-PC ist, wird er die meiste Zeit ohne die Gigabyte-570Ti im Einsatz sein. Leider ist das das lauteste Teil, weil es nicht möglich ist, die Lüfter im Idle unter 40% (ca 2200 U/min) laufen zu lassen. Für den Alltagsbetrieb und Video-Decoding tuts auch der intel-GMA. Aus den selben Bewegtgründen werde ich den 53W TDP-Pentium undervolten und mit geringerem Takt laufen lassen. Mal sehen, ob ich da ein T-Model raus bekomm. Wenn mich mal die Muse küsst, werde ich wohl die Kabel vom NT kürzen und dann sauber verlegen.
  • Zu dem Pentium muss man wissen, dass viele der günstigen Celerons und Pentiums mit niedrigem TDP eigentlich aus dem ATOM (davon hab ich 2 Systeme hier) hervorgegangen sind. Mit allen damit verbundenen Nachteilen. Diese Pentium-Serie bietet jedoch eine vollwertige Haswell-CPU, ich würde mal unterstellen leistungsmäßig vergleichbar mit einem i3 ohne HT bei gleichem Takt. Dank der vielschichtigen MoBo-Möglichkeiten (undervoltet, 2 GHz max) hab ich hier mit wesentlich höherer Performance durchaus gleich niedrige Energieverbräuche wie mit den ATOM-Nachfolgern, was im 24/7-Betrieb natürlich wesentlich ist. Damit liege ich derzeit leistungstechnisch (idle) sogar günstiger wie bei meinem alten i3-2100T auf dem Z68-Mobo (das mit einem "neuen" i3 3220 weiter seinen Dienst tut). Die gewählte Frequenz gewährleistet auch mit höchsten Bitraten und GMA eine ruckelfreie mkv-Wiedergabe (auch 3D), was mit den nativen ATOMS (2 x 1.6 GHz mit HT, CUDA-Unterstützung vom ION) schon nicht mehr geht/ging.
Update 01/2016:
  • An Stelle der ASUS GTX570 kommt ab sofort eine Gigabyte 660Ti zum Einsatz (Benches zT angepasst)
  • Da mein "Großer" demnächst einen i7 (4 x 4 GHz) verpasst bekommt, wird auch der i5 in diesen PC umziehen.
  • Ich bin außerdem ein Freund des Recyclings, daher werde ich den Pentium auf einem günstigen ASROCK H81-Board (mittlerweile ersetzt durch ein Gigabyte Z97N) verbauen und den PC dann weiterhin bei etwa 45 Watt im Idle für 24/7-Aufgaben nutzen.
  • Geplant ist auch die Anschaffung eines neuen Gehäuses (CORSAIR Carbide Air 240 Micro-ATX / Mini-ITX Cube), da der Airflow für die Grafikkarte derzeit suboptimal ist. Die Graka ist gleich neben der zwar perforierten Gehäuseabdeckung des Elite 130, saugt aber wohl zu wenig Frischuft an. Außerdem produziert die Nähe der Abdeckung zu den Rotoren zusätzlichen, vermeidbaren Lärm. Ich würd sagen eine satte Fehlkonstruktion und für größere Kraka-Kühllösungen und somit für alles was Leistung bringt, definitiv ungeeignet.
Update 02/2016
  • Neues Gehäuse ist gekommen, die Komponenten wurden umgebaut. Die Kabel sind jetzt aufgeräumt.
  • Pentium durch i5 ersetzt.
  • Die drei Gehäuselüfter und der Lüfter der WaKü werden per ASUS SmartFan gesteuert und die Gehäuselüfter unter 40° überhaupt abgeschaltet. Der Radiator-Lüfter läuft mit knapp unter 500 U/min. Eine sehr leise Konfiguration im Idle konnte somit erreicht werden.
  • Die 660 Ti wird künftig mit um 100 MHz verringertem Shadertakt betrieben. Das bringt satte 10° weniger bei WOT unter Last. Dadurch wird auch das Lüftergeräusch wesentlich gesenkt und die Frameraten sind kaum gesunken.
  • Die 660Ti blieb unter WOT mit Orginaltakt auch im neuen Gehäuse gerne mal hängen. Das ist jetzt auch Geschichte (Tip aus den WOT-Foren!).
  • Systemdaten aktualisiert und Bilder eingestellt


Update 03/2016
  • Gesleevter ATX-Stecker von BitFenix, um die bunten Enden des NT-Kabels aus dem Sichtbereich zu bekommen.
  • Gesleevte Lüfterkabel von akasa und ein y-Adapter von SilverStone, um die Kabel der Lüfter eleganter zu verlegen und alle Lüfter an die steuerbaren Anschlüsse zu bekommen.
  • Update der Bilder. Das sieht jetzt wirklich wesentlich gefälliger aus.

.
.
.
.
.
.

Update 04/2016
  •  Austausch der SSD von 120 GB-Samsung 840 EVO zu 250 GB-Samsung 850 EVO, da für System und ein paar Games die 120 GB doch etwas zu knapp bemessen waren.
Update 09/2016
  • Neue Grafikkarte Gigabyte GTX 960-Extreme Gaming. Der Leistungsgewinn liegt im Vergleich zur 660Ti bei lediglich etwa 10 %. Jedoch werden im Idle die beiden Graka-Lüfter abgeschaltet (wie bei den Gehäuselüftern). Leiser gehts somit kaum noch. Die Geister scheiden sich entgültig, wenn man nun den Geräuschpegel unter Last hört. Die 660Ti wurde bei maximaler Leistungsabgabe unangenehm laut. Die 960 ist auch bei Höchstleistung kultiviert leise. Optisch passt sie zudem auch noch wesentlich besser ins Gesamtbild als es die "nackte" 660Ti tat.
  • Ergänzung des Kabelsammelsuriums durch gesleevte PCI-E-Kabelpeitschen von SilverStone. Dadurch bekomm ich die hässlichen blauen Stecker des NT aus dem Sichtbereich. Außerdem passen die Kabel so zum ATX-Anschluß von BitFenix. Da nicht alle PCIe-Strombuchsen den zusätzlichen 2-poligen Anschluss benötigen, kann dieser künftig im Gehäuseinneren verborgen werden und stört das kritische Auge nicht, weil er sonst üblicherweise nutzlos neben den Steckern rumgammelt.
  • Bilder ergänzt, Benches teilweise angepasst
  • Neue Maus:  Renkforce M910, 9-Tasten, 1000/1500/2000/3000/4000 dpi
10-2017
  • Ein neuer Monitor ist ins Haus gekommen:
  • Ab sofort werkelt hier ein 28-Zoll Benq GC2870H mit VA-LED-Technik (schwarz ist wesentlich näher an richtigem schwarz). Nicht der teuerste aber das Bild überrascht durchwegs.
  • In den Angaben zur Oberfläche stehts übrigends überall falsch, weder Rahmen noch Display sind in Glanzoptik. Lediglich ein ca. 7x3 cm großes Feld am Fuß glänzt, ansonsten (zum Glück) alles matt.

03-2018
  • Upgrade meiner Datengräber. Es wurden 2 neue WD MyBooks mit je 4 Terrabyte angeschafft, da diese samt USB 3.0-Gehäuse aktuell sogar günstiger sind wie die einzelnen WD-Green Platten (die alten Platten übersiedeln in die externen Gehäuse).
  • Die Platten wurden gegen meine bisherigen internen Platten von Samsung, je 1.5 Terrabyte getauscht.
  • Ebenso kam eine meiner bisherigen 3 TB-MyBook-Platten als Ersatz für meine bishlang interne 2 TB WD-Platte in das Gehäuse.
  • Alle bisherigen internen Platten kamen in den externen Gehäusen unter.
  • Kabelkämme sind drinn.
  • 2. Monitor 28-Zoll Benq GC2870H, sowie 2 Stück gasdruckstabilsierte Monitorschwenkarme Bilder? Sobald ich das zusammengeschustert habe, ...
kleines Update:
Ich musste leider feststellen, dass in den MyBook-Gehäusen nur WD-Platten funktionieren.
Macht aber nix. Die Samsung-Platten werden in der Sharkoon-Drivebay laufen.

11-2018
  • Das bisherige ASUS Z87I-Pro Mini-ITX-Mobo wurde durch ein ASUS Z97 µ-ATX ASUS Gryphon TUF-Armored ersetzt.
  • In die 4 RAM-Slots kommen die bisherigen 4x4-GB RAMs meiner 2. Maschine (dort auf 2x8GB-Module umgerüstet um bei Bedarf auf 32GB aufrüsten zu können.
  • Der 120er-Radiator musste nach Vorne umgebaut werden, da das µ-ATX-Board wesentlich größer ist und das Armor-KIT rechts oben zusätzlich Platz benötigt.
  • Ab sofort werkelt hier außerdem an Stelle des bisherigen i5-4570 ein i5-4690K.
12-2018
  • An Stelle der Samsung 860-er EVO SSD ist eine 970 EVO M.2 mit einer PCIe-Adapterkarte (Kryo-M.2) in den freien x4-Slot gekommen
  • Die bisherige 250 GB 860 wurde durch eine 860-er mit 500 GB ersetzt.
 
     



     
 

Betriebssystem: WINDOWS 10 Pro 64bit
Display: FullHD
Browser: FireFox
Mail: MS Outlook 2013

Media: Media
Video-Player: MPC 32/64 Bit
Audio-Player: MPC 32/64 Bit

 
     



     
 

Anschluss: ADSL DSL-SpeedTest
DownStream: 40 Mbit
UpStream: 10 Mbit
Ping: 22 ms

Provider: A1-Telekom Österreich

 
     



     
 

Prozessor: Intel(R) Core(TM) i5-4690K CPU @ 3.50GHz

Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 960 Extreme Gaming

Auflösung: FullHD

Mainboard: GRYPHON Z97 ARMOR EDITION

Treiber: WHQL (ForceWare 372.70) / Win10 64

OS: WINDOWS 10 Pro 64bit

3DMark06
  Gesamtpunkte
(1280 x 1024)
26.773 Punkte (non OCed)
  Kommentar mit GF960 / i5
3DMVantage
  Gesamtpunkte
(1024 x 768 x 32)
26.903 Punkte (non OCed)
  Kommentar GPU: 31103; CPU: 19147; mit GF960 / i5


3DMarks 11
  Gesamtpunkte
E = Entry
P = Performance
X = eXtreme
E 11635 3DMarks  
P 9005 3DMarks  
X 3321 3DMarks  
  Kommentar mit GF960 / i5


SuperPi / Mod Version 1.90
  Time 1M 9.064 secs.  
 


 
Windows Leistungsindex (Vista)
  Prozessor 7.1 Punkte
7,1
  
  Arbeitsspeicher (RAM) 7.7 Punkte 
  Grafik (Desktop) 8.6 Punkte
  Grafik (Spiele) 9.9 Punkte
  Primäre Festplatte 8.2 Punkte
  Kommentar: erstellt für Win10/64 mit: "ChrisPC Win Experience Index"
 
     



     
 

Prozessor: Intel(R) Core(TM) i5-4690K CPU @ 3.50GHz

Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 960 Extreme Gaming

Auflösung: FullHD

Mainboard: GRYPHON Z97 ARMOR EDITION

Treiber: WHQL (ForceWare 372.70) / Win10 64

OS: WINDOWS 10 Pro 64bit

World of Tanks

Perform.: flüssig

FPS: 70 fps

Qualität: maximal

 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 (R) Core(TM) i5-46
  GRYPHON Z97 ARMOR

Keine
 (R) Core(TM) i5-46
  GeForce GTX 960 Ex

Keine
  GRYPHON Z97 ARMOR
  GeForce GTX 960 Ex

Keine
@ 9.064 sek.
+/- 5%

  Punk-Buster
  DanteXX
  Master of InUtel
  mythar
  Martricks
  HSN_Ich
  energizer
  Warlock0601
  XFX_XXX
  Maverick306
  @ 26773 Pkt.
+/- 5%

  Opport
  Scaleo1982
  Chef14
  shooter
  Boerner
  XFX_XXX
  kampfschaaaf-AM3
  AlexGrim
  Expand
  XXGAMERXX


Opport
AMD Phenom II X6 1090T
AMD Radeon HD 7900 Series Crossfire
12288 MB

Punk-Buster
Intel Core i7 2600K
nVidia GeForce GTX 580
8192 MB

DanteXX
Intel® Core™ i7-8700K CPU
nVidia GeForce GTX 1080
32768 MB

Master of InUtel
Intel Core i7 970
ATI Radeon HD 4870 GS
4096 MB

Scaleo1982
Intel Core i7 930
2x Geforce GTX780 Classified ACX Dual Bios
24576 MB

Martricks
Intel i7 3930K
nVidia GeForce GTX TITAN X
4096MB

Chef14
Intel Core i7 Extreme 965
nVidia GeForce GTX 260
6144 MB

shooter
i5 2500K
nVidia GeForce GTX 470 @ SLI
8192 MB

Warlock0601
Intel Core i7 2700k
Gigabyte GTX680 OC WindForce 3
16384 MB

Boerner
Intel Core 2 Quad Q9650
2x GTX 285 SLI
4096 MB

XFX_XXX
Intel Core i7
2x 260GTX AMP! Edition @ SLI
6144MB

Maverick306
Intel Core i5 2500K
nVidia GeForce GTX 760
8192 MB

kampfschaaaf-AM3
AMD Phenom II X6 1090T
2x nVidia GeForce GTX 480 AMP!
8GB DDR2000 HyperX


 
     


 





Name oder ID:

Passwort:










Letzten Bewerter:
- Bluefire21
- RaptorTP
- PH3N0M3N
- Iceman187
- Narkry
- deoroller

Die Letzten 5 Profile:
- Yuno
- Derber-Shit3
- LucLaCroix
- baloca
- Harkon





Passwort vergessen?
ID: