HackintoshiHackintoshi

Willkommen im sysProfile nr: 121537

Profil geändert: 13.05.2011, 08:30
Profil erstellt: 22.12.2009, 09:15
Anzahl Views: 4353

 
     






Hackintoshi's System is powered by...

iNTEL ProzessorIntel Core 2 Duo ProzessorMSIGigaByteG.SkillnVidia GeForceSamsung

TeufelBeQuietScythePioneerApple ComputersCanonSeagate



     
 



 
Testinstallation BIOS-Ansicht
Testinstallation BIOS-Ansicht
Testinstallation Boot-Ansicht
Testinstallation Boot-Ansicht
Applecase in der Umbauphase
Applecase in der Umbauphase
 
die Apple-Perspektive
die Apple-Perspektive
 

 
     



     
 
Prozessor: INTEL Core 2 Duo E6300
Codename: Conroe
Socket: 775 LGA
CPU-Takt: 1866 MHz @ 2100 MHz
Multiplik.: x7,00
Kühlung: Boxed Original
Temperatur: 43Kühler Vergleich
MainBoard: GIGABYTE GA-EG43M-S2H
Chipsatz: Intel G43 Express Chipset
Northbridge: IntelG43 + ICH10 Chipset
Southbridge: IntelG43 + ICH10 Chipset
RAM: G.SKILL 6400
Size: 2048 MB
Typ: DDR2-SDRAM Dual Channel
Timing: 4-4-4-12
RAM-Takt: 400 MHz
Voltage: 2,0 V
Kühlung: Heatspreader
Grafikkarte: MSI GeForce 7300 GT
Subvendor: MSI
Chipsatz: NX7300GT
Tech.: 90nm
RAM: 256 MB GDDR 2
RAM-Takt: 700 MHz
Width: 128 bit
Core-Takt: 350 MHz
Bus: PCI-Express x16
Anschlüsse: 1x D-SUB
1x DVI
Kühlung: original passiv Heatsink
Sound: ALC888 onboard @ Intel ICH10 - High Definition Audio Controller
Ausgänge: SPDIF-Adapter an Receiver
Boxen: TEUFEL 4xM100 + Subwoofer M 2000
Headset: PIONEER HDJ-1000
Features: YAMAHA Receiver RX-V7958

GehäuseTyp: Desktop
Marke: Power Mac G4 <Sawtooth>
Lüfter: BIOS
Seite: ARCTIC-COOLING Gehäuselüfter 120mm
Oben: SCYTHE Gehäuselüfter 80mm
Netzteil: BEQUIET 600 W
so. Features: INLINE ®, Aluminium Filter, 120x120mm
Bauart: µATX

Monitor: BELINEA 20.1 " 10 20 30 W an VGA
max. Aufl.: 1680 x 1050
Anschlüsse: D-Sub
so. Features: ERGOTRON , KALIBRIERUNG mit COLORIMETER DATACOLOR SPYDER 2

2. Monitor: VIEWSONIC 17" VP171b
max. Aufl.: 1280x1024
Anschlüsse: DVI
so. Features: ERGOTRON MX Desk Mount LCD Arm


Keyboard: APPLE Tastatur slim USB
Maus: LOGITECH Maus kabellos
Sonstiges: CANON MV-X2i / WD-H30,5
Sonstiges: CANON Rebel XT / 18-55 mm
Sonstiges: SYNOLOGY DS 207+ / 1TB RAID 1
Sonstiges: D-LINK GIGABIT SWITCH
Sonstiges: LINDYeleganc FIREWIRE 3,5 SATA

 
     



     
 
Laufwerk: HITACHI Deskstar 1x 7K1000.B
Beschreib.: 8 MB
Kapazität: 160 GB
Umdrehung.: 7200 rpm
Interface: SATA-300

Laufwerk: SEAGATE Barracuda 2x @ RAID 0
Beschreib.: 16 MB
Kapazität: 320 GB
Umdrehung.: 7200 Upm
Interface: SATA-300

Laufwerk: SAMSUNG SN-S083B
Beschreib.: 2 MB
Interface: SATA-150
AccessTime: 160 ms (DVD), 150 ms (CD)

Laufwerk: INLINE ® 3,5zoll CardReader
Anschluss: interner USB 2.0 Mainboard-Anschluss 1x 5-polig für Cardreader , FireWire , eSATA



 
     



     
 
"

"
Verwendung fand als gehäuse ein apple mac sawtooth, den ich günstig bei ebay ersteigert habe. Ich finde das design gut. Dieser wird gecleant und modifiziert. Um alle arbeiten ausführen zu können, muß man alle anbauteile abbauen. Ist besser zu verstehen in der explosionszeichnung die weiter oben in der hardwarekomponentenleiste zu sehen ist.
"
Ein paar kleinteile für die kabelführung, natürlich wärmeleitpaste für die cpu, lüftergitter als staubfilter aus aluminium und   hier nicht zu sehen diverse kabelbinder. Dazu kamen noch  sata-anschlußkabel abgewinkelt, kabel power y-stecker, adapter sata auf sata-slim für das dvd-slim-laufwerk und eine atx-kabelverlängerung.
"
Die blecharbeiten waren der zeitfresser an sich. Es mußten die haltebolzen des apple motherboard entfernt werden, da das gigabyte motherboard andere lochmaße hat. Also bohrmaschine anwerfen, bolzen ausbohren und löcher entgraten. Späne absaugen zwischendurch nicht vergessen.
"
So sieht das dann gecleant aus. Dann übertrug ich die lochmaße des gigabyte motherbord per schablone aufs blech. Anzeichnen, ankörnen, bohren und gewinde schneiden. Dann kann man die neuen haltebolzen einschrauben und die verschlußmaske wieder montieren.
"
 Eine ähnliche prozedur erfährt der IO-port am gehäuse. Anzeichnen, mit stichsäge aussägen, feinarbeiten mit der feile und entgraten.
"
 Damit die abwärme aus dem gehäuse besser abgeführt wird, habe ich mich entschlossen einen ausblasenden lüfter zu montieren. Dafür benutze ich einen gehäuselüfter scythe 80mm. Die lochmaße anzeichnen, das loch aussägen und entgraten. Zusätzlich muß man die kabel des lüfters noch verlängern, um diesen an das motherboard anzuschließen.
"
 Die cpu wurde auch noch minimal behandelt. Die original wärmeleitpaste vom lüftersockel mit propanol entfernen und die cpu-oberfläche polieren. Das wars auch schon.
"
 Die schaltmaske habe ich auch noch leicht modifiziert. Die original verbindungskabel zum motherboard habe ich eingekürzt und an ein entsprechend langes ummanteltes 8pol-kabel angelötet. Die platine wurde um eine blaue LED erweitert, um die festplattenaktivität optisch darzustellen.
"
Das netzteil mußte auch  ein paar anschlußkabel lassen. Die anschlüsse für diverse lüfter , pci und ide waren nicht notwendig, deshalb diese aktion. Dazu wurde das gehäuse geöffnet, die kabel ensprechend gekürzt, isoliert und fixiert. Jetzt sieht der zu verlegende kabelbaum gleich viel dünner aus. Ich empfehle solche modifikationen nur leuten mit profunden elektrokenntnissen!
"
Für die frischluftzufuhr sorgt ein gehäuselüfter aerocool 120mm. Dazu muß auch wieder das anschlußkabel via lötarbeit verlängert werden. Die lüftersteuerung übernimmt das motherboard. Damit nicht allzuviel staub oder sonstwas ins gehäuseinnere gelangt, wird ein lüftergitter zwischen gehäusewand und lüfter direkt am lüfter montiert. Diese kombination habe ich schon oft  verbaut und hat sich gut bewährt.
"
Zum efix-modul muß ich wohl nicht so viel schreiben. Dieses wird benötigt um das apple osx zu installieren und auch streßfrei updates einzuspielen. Es wird am internen usb-port angeschlossen und auch dort belassen. Ich habe die im lieferumfang beiliegende verlängerung genutzt, um das efix-modul am firewirekabel zu fixieren. Aus platzgründen konnte ich das efix-modul nicht ohne verlängerung am usb-port anstecken.
"
Das original cd-laufwerk war nicht mehr zu gebrauchen, deshalb habe ich ein dvd-slimlaufwerk und ein cardreader eingebaut. Dieses hat den vorteil, daß ich an der gehäusefront zusätzlich firewire, usb und esata nutzen kann. Die audioanschlüsse nutze ich nicht und sind demzufolge nicht belegt. Für die montage der laufwerke sind auch blecharbeiten durchzuführen. Der laufwerkskäfig wird auf auf slimlaufwerksbaulänge gekürzt. Ich habe noch einen adapter gebaut, damit das slimlaufwerk nach meinen vorstellungen paßt.
"
Nachdem alle vorbereitungen getroffen sind, werden alle komponenten montiert. Dann kam die stunde der wahrheit und ein testlauf wurde gestartet. Alles startete problemlos. GRINS.
"
Hier sind noch ein paar detailaufnahmen vom innenleben.
"
Nach erfolgreichem hardwaretest steht einer probeinstallation nichts mehr im wege. Im bios die entsprechenden startparameter eingestellt und siehe da, apple osx hat ein neues zuhaue. Die finale installation, mit systemergänzender software,  erfolgte dann nach zusamenbau des gesamtsystems.
"
Das gesamtsystem sieht am arbeitsplatz so aus; dualmonitor und appletastatur gepaart mit logitech-funkmaus auf X9001-gamepad. Die gehäusefront am tower habe ich entsprechend den laufwerken ausgearbeitet. Alles funktioniert astrein .
"
                                           
                         
                              
                              

 
     



     
 
Betriebssystem: MAC OS X LEOPARD 10.5.8
Media: Media
BildEditor: PIXELMATOR

 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 INTEL Core 2 Duo E
  GIGABYTE GA-EG43M-

Keine
 INTEL Core 2 Duo E
  MSI GeForce 7300 G

Keine
  GIGABYTE GA-EG43M-
  MSI GeForce 7300 G

Keine
@ sek.
+/- 5%

Keine
  @ Pkt.
+/- 5%

Keine


 
     


 





Name oder ID:

Passwort:










Letzten Bewerter:
- Bluefire21
- RaptorTP
- PH3N0M3N
- Iceman187
- Narkry
- deoroller

Die Letzten 5 Profile:
- Yuno
- Derber-Shit3
- LucLaCroix
- baloca
- Harkon





Passwort vergessen?
ID: