OverclockerOverclocker

Willkommen im sysProfile nr: 21041

Profil geändert: 30.05.2012, 19:21
Profil erstellt: 09.12.2006, 12:34
Anzahl Views: 10589
D 504
D 610

D 931
 
     






Last twitter

Overclocker zwitscherte vor 2730 Tagen...

Also wenn ich hier so gucke, bin ich mit meinem relativ moderat ausgestattetem Rechner und dem altem i5 gar nicht mal so schlecht dabei :-D



Overclocker's System is powered by...

iNTEL ProzessorIntel Core i5AsusCorsairOCZRealteknVidia GeForce

RevolTECAPlusCaseOptiarcSONYHewlett PackardSamsungEVGA

AntiVirMozilla ThunderBirdMozilla FireFoxMicrosoft WindowsMicrosoft Windows 7hamaLogiTech

BenQLGNetGearScythesilenxRaidMax



Preis/Leistung

50%
Silence

80%
RechenPower

100%
GamingPower

90%
Cooles Design

85%



     
 




 



 
9800 GT Green vs. GTX 560 TI DS
9800 GT Green vs. GTX 560 TI DS
Zahlmann Lüftersteuerung ZM-MFC1
Zahlmann Lüftersteuerung ZM-MFC1

 
 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i5 760 Sonstige Features:
Codename: Lynnfield
Architekt.: 1 CPU - 4 Kerne - 4 Threads
Revision: B1
Tech.: 0.0450 µ
F.M.S.: 6.E.5 - Ext. 6.1E
Instruct.: MMX SSE (1 2 3 3S 4.1 4.2) EM64T VT-x
Socket: Socket 1156 LGA
CPU-Takt: 4209.10 MHz (2800 MHz) +50%
Multiplik.: x21.00
FSB: 200.49 MHz (133 MHZ) +50%
L1 Cache: Data: 4 x 32 / Inst: 4 x 32 KBytes
L2 Cache: 4 x 256 KBytes
L3 Cache: 8192 KBytes
Voltage: Alle Angaben sind BIOS-Werte:
- 4,0 GHZ: 1,15V (Standart-Vcore: 1,08!)
- 4,2 GHZ: 1,23V
EIST, C-State, C1E u. Turbo sind deaktiviert.
Besonderh.: variabler Multi
Kühlung: Corsair H70
Temperatur: Temps bei 4,0 GHZ und 21°C Raumtemp:
Oberfläche -> Idle: 28°C Last 41°C
Kerne -> Idle: 28°C Last: 57°C

Temps bei 4,2 GHZ und 21°C Raumtemp:
Oberfläche -> Idle: 28°C Last 53°C
Kerne -> Idle: 28°C Last: 68°C
(Bis 99°C von Intel freigegeben || Last = Prime95, 4 worker)Kühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.58

MainBoard: H57M-ED65 (MS-7587)
Chipsatz: H57
Northbridge: Intel DMI Host Bridge rev 11
Southbridge: Intel H57 rev 06
BiosVersion: V 1.4
Anschlüsse: 2x PCIe x16 (16/4 Lanes)/ SATA II (6mal)
2xSata3 (6 Gb/s) durch Asus USB3/Sata6 Karte
extern: 6xUSB/1x e-SATA/1x FireWire/2x Front-USB/Front-Audio
2xUSB 3.0 durch ASUS USB3/Sata6 Karte
Temperatur: Idle u. Last:22°C - 43°C (je nach Raumtemp. und OC)
Kühlung: Luft, passiv

RAM: 2048 MB Corsair (10700)
2048 MB Corsair (10700)
Size: 4096 MB
Typ: DDR3-SDRAM Dual Channel
Timing: 7.0-8-7-20
RAM-Takt: 802.0 MHz
DataSpeed: read:20012 MB/s-write: 18501 MB/s-copy:22206 MB/s
AccessTime: 39,9ns
Voltage: 1,65 V
Ratio: 4:1
Kühlung: Original, passiv Alukühlkörper
Temperatur: gefühlt lauwarm

Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 560 Ti DS
Subvendor: EVGA
Chipsatz: GF114 Rev. A1 
Tech.: 40 nm
RAM: 1024 MB GDDR5
RAM-Takt: 1053 MHz (1053 MHz)
Width: 256 bit
Bandwith: 134.8 GB/s
Core-Takt: 900 MHz (900 MHz)
Shaders: 384 (DX 11.0)
Shader-Takt: 1800 MHz (1800 MHz)
Fillrate: 28.8 GPixel/s | 57.6 GTexel/s
Bus: PCI-E 2.0 x16 @ x16 2.0
Anschlüsse: 1x Mini-HDMI (1.4a) 2x DVI-I davon 2x mit HDCP & Dual Link
Temperatur: Idle: 34°C Last: 74° Entgegen vieler Meinungen lässt sich auch in einem HTPC Leistung und wenig Temperatur vereinen.
Kühlung: Aktiv, original
Treiber, Ver.: 8.17.12.8562 (ForceWare 285.62) / Win7 64
GPU-Z Vers.: GPU-Z 0.5.6

Sound: Realtek ALC889 - HD Audio Controller
Kanäle: 8 Analog, 2 Digital
Eingänge: 1x Line-In - 1x Mikrofon
Ausgänge: 4x Line-Out - 1x Optisch
Boxen: Logitech 5.1 Soundsystem
Features: Surround: Soundchip mit HD-Audio

GehäuseTyp: Aplus Blockbuster Storm
Lüfter: Lüftersteuerung Zahlmann ZM-MFC1
Front: 80er RaidmaxUV-Blau mit roten LED´s, [max. 17 dB(A)] bei 1800U/min, 21,8CFM, 37m³/h, an Lüftersteuerung auf niederigster Stufe
Heck: In Verbindung mit dem H70 Radiator 2x Scythe Slipstream SY1225SL12SH, [max. 37 dB(A)] bei 1900U/min, 110,31 CFM, 187,4 m³/h
Beide an der Lüftersteuerung auf niederigster Drehzahl (schätze unter 1000 1/min.)
Der Luftdurchsatz bei dieser Drehzahl ist unglaublich und man hört absolut nichts + großer Reserve nach oben.
Seite: -links: 80er RaidmaxUV-Blau mit roten LED´s, [max. 17 dB(A)] bei 1800U/min, 21,8CFM, 37m³/h, an Lüftersteuerung auf niederigster Stufe
-rechts: SilenX iXtrema Pro IXP-11-14, [max. 14 dB(A)] bei 3500U/min, 5 CFM, 8,5m³/h, im Bios auf auf 50% geregelt
Oben: Serienlüfter, 220er blau beleuchtet mit integrierter Lüftersteuerung
Netzteil: OCZ ModXStream Pro 600W
Leistung: 600W
Kühlung: Lüfter (140mm), intern temp. geregelt
WirkGrad: 82% - 86%
so. Features: Die beiden Seitenlüfter waren von der Serie her nicht vorgesehen.
Die Öffnungen habe ich mit dem Dremel angefertigt.
Bauart: µATX

WaterCooling: Corsair H70
so. Features: Lüfter sind ausblasend montiert. Mehr Infos zum Kühlkonzept im M&M.

Monitor: 22" BenQ E2200 Full HD
max. Aufl.: 1920x1080 @ 60Hz
Bildfläche: 16:9 // 55cm (diagonale)
Reaktion: 2ms
Helligkeit: 300cd/qm
Kontrast: 10000:1 dynamisch
Anschlüsse: D-Sub, DVI, HDMI
Leistung: 45W
so. Features: Lautsprecher,HDCP,Widescreen,Kopfhöreranschluss

2. Monitor: 42" LG LH3000
max. Aufl.: 1920x1080
Bildfläche: 16:9 // 107cm (diagonale)
Helligkeit: 500 cd/m²
Kontrast: 80000:1 dynamisch
Anschlüsse: 1 x VGA
3 x HDMI
1 x YUV
1 x VideoCinch
2 x Scart
1 x Antenne
1 x StereoCinch
1 x 3,5 mm Audiobuchse
1 x P-C-M-C-I-A Ausgänge
1 x optischer Digitalausgang
Leistung: Betrieb: 210 Watt
Standby: 1 Watt
so. Features: Backlightcontrol, Expert Mode-ISF Ready, 24p Real Cinema (5:5 Pulldown), HDMI v1.3 mit Deep Colour, Smart Energy Saving, LG SimpLink-Connectivity (HDMI-CEC) ISO 13406-2, Pixelfehlerklasse 2, Eye Care (Anti Dazzling)

Router: Netgear WGR 614 v9

Drucker: HP Photosmart C3180
Scanner: HP Photosmart C3180
Keyboard: Logitech G110
Maus: Logitech MX 518
Gamepad: Hama Air Grip PC-Gamepad
 
     



     
 

Laufwerk: OCZ Vertex 3
Beschreib.: Treiber: MSAHCI
Support: NCQ // TRIM // S.M.A.R.T
Kapazität: 60GB
Interface: Sata 3 (6Gb/s) an Asus U3S6 PCIe-Karte
DataSpeed: Herstellerangaben (ATTO):
- read 550mb/s
- write 480 mb/s
AccessTime: Herstellerangaben:
- 0,1ms

Benches und nähere Erläuterungen im M&M.

Laufwerk: Samsung HD322GJ Spinpoint F4
Samsung HD322GJ Spinpoint F4 -> RAID 0 Verbund
Beschreib.: 2x 16MB Cache
Kapazität: 2x 320 GB (also 640 gesamt)
Umdrehung.: Je 7200 U/min
Interface: Je SATA II
DataSpeed: average 227,2 MB/s - max. read 289,6 MB/s - (Benches im M&M)
AccessTime: Random 13,1ms

Laufwerk: Samsung Spinpoint M7 (HM500JI) 2,5 Zoll (extern)
Beschreib.: 8MB
Kapazität: 500GB
Umdrehung.: 5400
Interface: SATA II
DataSpeed: - Angeschlossen per eSATA: average read 65,2MB/s - max. read 82,9MB/s
- Angeschlossen per USB: average read 30MB/s
AccessTime: Random 17,9ms
Temperatur: max. 40°C
Anschluss: Revoltec Alu Guard externes 2,5 Zoll SATA zu eSATA + USB 2.0 Gehäuse (RS053)


Laufwerk: Sony Optiarc DVD RW AD-7241S
Beschreib.: - 2MB Cache
- Lightscripe
- Lesen (CD) 48 fach (7.200 KB/s)
- Lesen (DVD) 16 fach (22.160 KB/s)
- Lesen (DVD-RAM) 12 fach (16.620 KB/s)
- Schreiben (CD-R) 48 fach (7.200 KB/s)
- Schreiben (CD-RW) 32 fach (4.800 KB/s)
- Schreiben (DVD-R) 24 fach (33.240 KB/s)
- Schreiben (DVD-RW) 6 fach (8.310 KB/s)
- Schreiben (DVD+R) 24 fach (33.240 KB/s)
- Schreiben (DVD+RW) 8 fach (11.080 KB/s)
- Schreiben (DVD-R) Dual Layer 12 fach (16.620 KB/s)
- Schreiben (DVD+R) Double Layer 12 fach (16.620 KB/s)
- Schreiben (DVD-RAM) 12 fach (16.620 KB/s)
Interface: SATA
AccessTime: Zugriffszeit (CD): 140 ms
Zugriffszeit (DVD): 160 ms

 
     



     
 

Inhaltsverzeichhnis

1.) About me
2.) Aktueller Rechner - Spontanprojekt HTPC
3.) Geplante Hardwareupdates
4.) Benchmarks - CPU u. RAM Overclock
5.) Benchmarks - Graka-Overclocking
6.) Benchmarks - HDD / SSD
7.) PC-History -> Meine Rechner von Anfang an
8.) Dies hier könnte noch interessant sein.... für Liebhaber von technischen Daten, aber vor allem für Leute, die Rechner NUR nach Hardwareaktualität und Benchergebnissen bewerten




||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| - 1 - |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||





About me:





Real name: - - - - - Dominik

Age: - - - - - - - - - 27

Other hobbies: - - - Bikes







My Nick:

Als ich hier mein Profil angelegt habe und über ein Nick nachdachte, viel mir Overclocker ein.
,,Klar" werdet Ihr jetzt denken, ,,er übertaktet seine Karre ja auch". Stimmt. Viel mehr steht bei mir aber nicht im Vordergrund den allerletzten Punkt beim 3D-Mark oder die letzte hundertstel Sekunde im SuperPI rauszuholen, sondern mit preislich mittlerer Hardware auf das Niveau der teuren zu kommen bzw. sie zu 75% anzukratzen (eigentlich nur mit Luftkühlung, weil ich es spannender finde, aber ein solcher Monsterkühler hätte in dem kleinen Gehäuse einfach nicht ausgesehen). Außerdem muss ich zugeben, dass meine anfängliche Skepsis unberechtigt war - die H70 funktioniert echt gut!

Ich will hier aber auch noch nicht allzu viel vorweg nehmen, schauts euch einfach an.

Allen Besuchern ein angenehmen Aufenthalt und viel Spaß beim Stöbern ;-)




||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| - 2 - |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||





Aktueller Rechner - Spontanprojekt HTPC

Beim Stöbern hier auf Sysprofile fand ich ein Profil, mit dem HTPC Aplus Blockbuster Storm.
Dieses Gehäuse entsprach sowohl optisch als auch technisch genau meinen Vorstellungen. Ehe mir genau klar war, was ich an Hardware verbauen will, bestellte ich es :-D

Die Suche nach einem Mainboard erwies sich als Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau.
Ich wollte Overclocken (brauche also ein gut gekühltes Board), Raidfähig musste es sein (also min. H57er Chipsatz), 2x PCIe-x16 wovon der 2. min. 4 Lanes haben muss um später eine USB3/SATA3 Karte verwenden zu können und DAS ALLES in µATX. Ihr könnt mir glauben, die Suche hat Tage gedauert.

Damit alles so werden konnte, wie es nun ist, musste sich das Apluscase trotz allem einer kleinen Schönheitsop unterziehen.

Die erste Herausforderung war das Kühlkonzept. Das Gehäuse ist von Werk so ausgelegt, dass der große 220er Lüfter von oben in das Gehäuse bläst. Da mir das aber nicht genug war, habe ich rechts wie links in die Seitenfenster Öffnungen für zusätzliche Lüfter angebracht, die zusammen mit dem Frontlüfter zusätzlich kalte Luft von unten in das Gehäuse pumpen. Auf diese Art werden alle Komponenten permanent mit Kaltluft versorgt, die anschließend von den beiden Scythes an der H70 und dem Netzteil nach hinten aus dem Gehäuse befördert werden. Laut Corsair soll man die Lüfter für die H70 ja andersherum montieren, aber da von unten und oben so viel Kaltluft kommt, funktioniert mein Konzept super - Zeugen sind, wie man sieht, meine Hardwaretemps.

Um unnötige Luftgeräusche zu eliminieren und die H70 montierbar zu machen, waren nun noch folgende Modifikationen vorzunehmen:












------- ORIGINAL ------- | -- OHNE LÜFTERGITTER -- | ------ DURCHBRÜCHE ------

So entfernte ich also die orig. Lüftergitter vorne beim 80er und auch hinten beim 120er. Zusätzlich schaffte ich hinten zwei Durchbrüche, wo später die Anschlüsse der H70 Platz finden sollten.

Natürlich wollte ich auch bei diesem Rechnerprojekt meinem Motto treu bleiben: Preislich mittlere Hardware später mit OC auf das Rechenniveau der teuren bringen. Denn wenn man gut recherchiert, sich mit neuer Hardware ein bisschen in Geduld übt und Preise abwartet, kann man für kleines Geld eine tolle Rechenmaschine bauen! Mein Rechner hat mit allem weit unter 1000€ gekostet, lediglich mit der neuen Graka jetzt kratzt er an der 1000er Marke (nach Neupreisen gerechnet!!), wobei das NT, die Lüftersteuerung, der Brenner, der Raid0-Verbund usw… schon in meinem alten Rechner gewerkelt haben! So ist als Fazit für wenig Geld ein perfekt zu übertaktender Rechner mit aktueller Hardware, guter Leistung und Reserve nach oben entstanden. Was will man mehr ??




||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| - 3 - |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||





Geplante Hardwareupdates

Ich habe mal ein bisschen im Netz gestöbert - 2012 wird der Hammer:
Erstens soll DDR 4 kommen. PCIe 3.0 , die Ivybridge und Boards mit nativem USB3 und Sata3 ohne Zusatzkontroller stehen ebenfalls in den Startlöchern.

Da neue Hardware ja aber bekanntermaßen schweineteuer ist und oftmals Kinderkrankheiten hat, werde ich die Entwicklung erst einmal im Auge behalten und Tests abwarten. Mit der jetzigen Hardware habe noch min. 1,5 Jahre Zeit die neue Technik auszukuntschaften -> spart viel Geld und Nerven!




||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| - 4 - |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||





Benchmarks - CPU u. RAM Overclock:

Als Ziel hatte ich mir gesetzt, mein Board dauerhaft mit der magischen BLCK-Frequenz von 200 MHZ laufen zu lassen. Dies bringt mehrere Vorteile mit sich: Zum einen ergibt sich mit den Teilern, unabhängig der CPU-Frequenz, genau ein RAM-Takt von 1600 MHZ, womit max. Leistung beim RAM gegeben ist. Zum anderen brauche ich zum verändern der CPU-Frequenz nur noch den Multi und die Vcore ändern, da die Boardeinstellungen nun fest sind.

Benchmarks @ 4 GHZ.












Benchmarks @ 4,2 GHZ

















||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| - 5 - |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||






Benchmarks - Graka-Overclocking


Eine Standart GTX 560 TI läuft mit 823/1002/1645 (GPU/Memory/Shader, wie bei GPU-Z). Da die Evga GTX 560 TI DS schon ab Werk 9,5% übertaktet ist (900/1053/1800), habe ich bisher keine weiteren OC-Versuche gemacht. Laut dem Review von PCGH sind mit der eh schon ab Werk angehobenen Spannung auf 1,087V Taktraten von 980/1225/1960 möglich, was dann bereits 18,5% Plus entspricht.

Mit 1,1V waren 1005/1225/2010 möglich und mit 1,15V 1035/1225/2070. Letzteres wurde aber nicht als Dauereinstellung empfohlen.

Auch Undervolting wurde ausprobiert. Die Evga GTX560 TI DS lief mit den Werkseinstellungen von 900/1053/1.800 auch mit einer Spannung von 1,012 Volt.

Soviel zu der Karte von PCGH. Was wohl aus meinem Schätzchen rauszuholen ist?


Ich will es kurz machen.

Standartspannung meiner Karte: 1,075V.
Damit max. Overclock: 950/1100/1900.

Spannung von 1,1V (höher geh ich nicht):
980/1100/1960.

Beim Overclocking war meine Karte also etwas schlechter als die vom PCGH-Team. Overclock in diesen Leistungsregionen bringt in meinen Augen jedoch nicht mehr viel. Im Vantage wurden es bei mir rund 1000 Punkte mehr, im 3DMark 11 600 Punkte. Dafür stieg die Temperatur auf 85°C.

Undervolting :
Hier konnte meine Karte besser abschneiden. Ich habe sie mit 1,0V (natürlich bei 900/1053/1800) erfolgreich durch alle Benchmarks gejagt. Das sind nur 0,05V über der Spannung im 2D-Betrieb unter Windows (0,95V). Karte kommt nur noch auf 74°C und der Lüfter auf max. 55%.












||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| - 6 - |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||




Benchmarks - HDD / SSD


Benchmarks - 2xHDD Samsung HD322GJ Raid 0

September 2011 -> meine SSD trudelte ins Haus. Warum erst so spät fragt ihr euch? Nachdem ich bei einem Kumpel die Vertex2-E in Aktion gesehen habe und das mit meinem doch sehr performanten RAID0-Verbund verglich, sah ich nur für die Zugriffszeiten und einer schöneren Zahl im Win-Leistungindex kein Sinn darin, knapp 100€+Schrauben+Einrichten+Windowsneuinstallation in kauf zu nehmen. Nun gab es aber die Vertex3 mit neuem Sandforcecontroller, bezahlbar. Ich begann also ein paar Tage lang Test´s, Bewertungen und Vergleiche zu büffeln.
Fazit: Garbage Collection und Trim funktionieren mittlerweile einwandfrei und im Netz wimmelt es von Anleitungen, wie man eine SSD einzurichten hat -> gekauft :-D Wieder einmal ging meine Taktik auf: Warten, beobachten, kaufen – auch wenn es manchmal noch so schwer fällt!







Benchmarks - OCZ Vertex 3 SSD

Der Performanceboost im Vergleich zur HDD ist enorm!


AS SSD













------ MARVEL-Treiber ------|-- Windows7_msahci --|-- Sata2 am Board --

Der Marveltreiber bringt etwas mehr Performance und die 7,9 im Leistungsindex, da man aber extrem widersprüchliches im Netz bezüglich TRIM findet und hier der windowseigene msahci-Treiber kaum zu übertreffen ist, habe ich den Marvel deinstalliert und die „nur“ 7,6 im Leistungsindex akzeptiert.

ATTO


Wie ja bekannt ist, stellt AS SSD den worstcase, ATTO den bestcase dar. Die realen Lese- und Schreibraten dürfen zwischen diesen Benches angesiedelt werden.

Hier muss ich kleine Einbußen hinnehmen, da mein Board noch keine native Sata3 Unterstützung hat und die Asus U3S6 laut vielen Berichten bei rund 400mb/s lesen und 200mb/s schreiben limitiert, was man hier im ATTO sehr schön sieht. Dies macht sich eben aber NUR im ATTO bemerkbar und lässt kaum negative Rückschlüsse auf den Alltagsgebrauch zu. Man ist halt doch sehr Benchmarkgeschädigt :-P









Hier ein Auszug aus dem Datenblatt von OCZ, wo sich die enormen Testunterschiede zwischen AS SSD und ATTO auch nocheinmal wiederspiegeln. Außerdem sieht man hier sehr schön, dass ich vor allem im AS SSD, trotz Zusatzcontroller, gar nicht mal so weit von den Herstellerangaben entfernt bin *smile*













||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| - 7 - |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||






PC-History -> Meine Rechner von Anfang an

24.12.1991

Ich war 8 Jahre alt und langsam aber sicher bekamen die Freunde von mir nach und nach ihre ersten PC´s. Da man ja nun dazu gehören will äußerte ich schön länger den Wunsch, auch einen zu bekommen - nun war es soweit.

Es war ein 386er IBM mit 16 MHZ, 512kb RAM, 60MB Festplatte und 3,5">
Installiert war DOS und Windows 3.1.
2 Spiele bekam ich noch dazu: PAC MAN und irgend so ein Golfspiel.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Irgendwann 1993-1994

Mein erster Rechner taugte nun absolut nichts mehr und nach unendlich langer Bettelei bekam ich von meiner Ma und meinen Großeltern nun endlich mein Traumrechner. *yeah*
Es war ein Compaq Presario, wo Boxen, Bildschirm, Laufwerke und der Rechner in einem Gehäuse waren. Preis: 1499DM.

Die Eckdaten:

- 486SX2-66
- 4MB RAM, später für 220DM auf 8MB aufgerüstet (das hat sich eingebrannt xD)
- 260MB-HDD
- Soundblaster-PRO
- CD-ROM, einfache Geschwindigkeit
- 3,5">

Da man in einem Alter von rund 10 Jahren wenig bis gar nicht am Arbeiten interessiert war, wurde natürlich gezoggt. DukeNukem3D, SimCity, Command&Conquer und viele andere Spiele liefen wunderbar, ebenso wie Windows 95.
Durch die schnelle Weiterentwicklung taugte dieser Rechner natürlich nicht besonders lange. Ich benutzte ihn bis ca. 1998, dann verschwand er im Keller und später in der Mulde (wo ich mich heute drüber ärgere).
Ich suchte mir viele andere Hobbies und verlor an PC´s das Interesse.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

September 2004

Nachdem nun ganz lange gar nichts passiert war und ich auch überhaupt keine Ahnung mehr von PC´s hatte, kaufte ich mir 2004 einen Fertigrechner im Mediamarkt. Es war ein Fujitsu Scaleo.

  • Pentium 4 mit HT, 3 GHZ, Sockel 775
  • MSI-Board
  • nVidia 5750
  • NEC Brenner
  • 200 GB Festplatte
Ein flotter Rechner zu der Zeit. Erste OC-Versuche startete ich dann im Sommer 2006 mit Erfolg bis 3,6 GHZ. Da ich von dem Dualcore D805 gehört und sowieso schon Blut geleckt hatte, musste etwas besseres her....


Herbst 2006









  • Pentium D805
  • Asus P5ND2-SLI
  • Enermax Liberty 500W Netzteil
  • 2 Seriell ATA II Platten für Raid 0
  • Samsung DVD ROM
  • Samsung Writemaster DVD-Brenner
  • 2 GB OCZ DDR II RAM 800 MHZ
  • MGM Company Viper-Tower
  • Schwarzlicht
  • flouroszierendes IDE Kabel
  • bel. Lüfter


Danach legte ich hier das Sysprofile an. Zu der Zeit ein Dualcore mit stabilen 4GHZ (unter Luftkühlung!) trug natürlich auch mit zu diesem Profilnamen bei.
Eine kurze Zeit zumindest war ich mit dem Takt allein auf weiter Flur und erntete staunende Blicke *g*.
Leider ging die Entwicklung schnell weiter und spätestens als die ersten C2D´s kamen war meine kleine ,,Vorherrschaft" endgültig beendet :-D

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

August 2008

Mitlerweile ging mit der GraKa gar nichts mehr. Eine neue Pixelschleuder wurde fällig ;-)

  • XFX GeForce 9600 GT Alpha Dog Edition

Nicht der Knaller, aber für 120€ ein top Preis-Leistungs-Verhältnis. TombRaider Underworld und NFS Shift in hohen Details + 4AA kein Problem ^^

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

März-April 2009

Ich versuchte schon länger ein Grund für neue Hardware zu finden *g*, als mein Mainboard den Geist aufgab. Schnelles Handeln war also gefragt und so kam dann folgende Liste zusammen:

  • Core 2 Duo E8400
  • Asus P5Q
  • Raidmax Aztec
  • 600W OCZ ModXStream Pro Netzteil
  • 4GB Kingston Hyper X DDR II RAM 1067 MHZ
  • Sony Optiarc DVD-Brenner
  • 22" BEN-Q Moni
  • 2,5 " Samsung Spinpoint M7 im externen Revoltecgehäuse, USB+eSATA

Modding:

- Gehäuse
- Schwarzlicht
- Seitenfenster
- div. beleuchtete und teilweise auf UV reagierende Lüfter

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Dezember 09 - Der große Lüfterumbau

Da mein Sys ja nun OCed ist und obendrein das Wetter nun alles andere als zum Motorradfahren tauglich war, dachte ich mir, dass das alles zu warm und vor allem zu laut ist. Also habe ich lange lange Recherche betrieben und mich über alle möglichen Lüfter schlau gelesen. Letzendlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass folgende Lüfter am besten geeignet sind:

- Thermaltake Extreme Spirit II für die Northbridge
- Thermalright HR-05 - SLI IFX für die Southbridge
- Accelero S1+Turbo Module für die Graka


Ergebnis:




















So blieb der Rechner bis Dezember 2010, wo er vom aktuellen HTPC abgelöst wurde.




||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| - 8 - |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||





Dies hier könnte noch interessant sein.... für Liebhaber von technischen Daten, aber vor allem für Leute, die Rechner NUR nach Hardwareaktualität und Benchergebnissen bewerten

Hierzu ein paar Fakten: Die ersten echten Dualcores von Intel (wie z.B. mein alter D805) mit 3 GHZ benötigten rund 40-45s für SuperPI. Der E8400 C2D bei gleichem Takt nur noch 15 und der i3 13,3s! SuperPI ist ja eine "Einkernberechnung".
Vergleichen wir mal weiter: Die Entwicklung vom Dualcore zum C2D brachten also rund 30s in der Einkernberechnung, die Weiterentwicklung zu den i-CPUs der ersten Generation gerade einmal 1,5s - 2s. Die extrem viel höheren Punkte beim Benchen, egal welches Benchprogramm es auch immer ist, resultieren also FAST nur aus der höheren Anzahl von Kernen (seien es nun echte oder virtuelle) und nur geringfügig aus der minimal höheren Rechenleistung.

Hier sind noch zwei Screens von Cinebench R11,5 (sind noch vom C2D E8400), die das im Ranking eindrucksvoll unter Beweis stellen.









-------- EINZEL -------- | -------- Multi --------

Im Gegensatz zu den Benchprogrammen unterstützen Games und Software bisweilen kaum so viele Threads.

Merke: 900€ für ´n Sechskerner auszugeben bringt also viel Punkte im Bench, aber letztlich nicht viel mehr Geschwindigkeit.










Wem mein Profil, der Rechner, die Infos oder vielleicht sogar alles gefallen hat, von dem würde ich mich über Kommentare, Lob, Kritik und evtl. PDM´s sehr freuen.

Der Overclocker


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Für den Inhalt aller Links auf dieser Homepage und allen dazugehörigen Unterseiten übernehme ich keinerlei Verantwortung, da ich keinen Einfluß auf deren Gestaltung und deren Inhalt habe. Ich distanziere mich von jeglichen (möglicherweise gesetzwidrigen) Inhalten entsprechend dem Urteil des Landgerichts Hamburg vom 12. Mai 1998.
 
     



     
 

Betriebssystem: Windows 7 x64
Display: 1920x1080x32
Browser: Mozilla Firefox
Mail: Mozilla Thunderbird

Security: Security
Anti-Virus: Avira AntiVir
AntiSpy: xP - Antispy

Media: Media
BildViewer: Irfan View - Windows
Video-Player: VLC
Audio-Player: Winamp

Messenger: ICQ - MSN
 
     



     
 

Anschluss: ADSL 6000 DSL-SpeedTest
DownStream: 750 kb/s (eigentlich) eff. 570 kb/s
UpStream: 64 kb/s (eigentlich) eff. 61 kb/s
Zugang: Router
Verbind.: WLAN 802.11 g
Entfern.: 2m, nur Luft im weg ;-)
Signalst.: fast immer 100 %

Provider: Teleos
Tarif: DSL 6000 FLAT

 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i5 760

Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 560 Ti DS

Auflösung: 1920x1080x32

Mainboard: H57M-ED65 (MS-7587)

Treiber: 8.17.12.8562 (ForceWare 285.62) / Win7 64

OS: Windows 7 x64

3DMark06
  Gesamtpunkte
(1280x1024)
0 Punkte (non OCed)

25.372 Punkte (overclocked) Screenshot
  Kommentar CPU @ 4,2, Graka wie im Profil. Hier immer auf die Auflösung und die sonstigen Einstellungen achten! Durch Veränderung der Standartwerte kann man die Punktezahl enorm beeinflussen. Ein kleiner Nachteil gegenüber Vantage und 11, wo man nur Punkte mit den fest voreingetsellten Werten (Entry, Performance usw.) bekommt.
3DMVantage
  Gesamtpunkte
(1280x1024x32)
0 Punkte (non OCed)

23.569 Punkte (overclocked) Screenshot
  Kommentar CPU @ 4,2, Graka wie im Profil. Wahnsinn, wie die alte Graka die CPU ausgebremst hat (CPU-Score).


3DMarks 11
  Gesamtpunkte
E = Entry
P = Performance
X = eXtreme
E 7654 3DMarks   Screenshot
P 5061 3DMarks   Screenshot
X 1622 3DMarks   Screenshot
  Kommentar CPU @ 4,2, Graka wie im Profil.


SuperPi / Mod Version 1,5 XS
  Time 1M overclocked 9,89 secs. Screenshot  
  Kommentar: OC @ 4,2 GHZ


 
Windows Leistungsindex (Win 7) Screenshot
  Prozessor 7.6 Punkte
7,6
  
  Arbeitsspeicher (RAM) 7.8 Punkte 
  Grafik (Desktop) 7.9 Punkte
  Grafik (Spiele) 7.9 Punkte
  Primäre Festplatte 7.6 Punkte
  Kommentar: CPU @ 4,2, Graka wie im Profil.
D 504
D 610

D 931
 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i5 760

Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 560 Ti DS

Auflösung: 1920x1080x32

Mainboard: H57M-ED65 (MS-7587)

Treiber: 8.17.12.8562 (ForceWare 285.62) / Win7 64

OS: Windows 7 x64

Need for Speed: Shift

Perform.: flüssig

Qualität: maximal

Auflösung: 1920x1080x32

Tomb Raider: Underworld

Perform.: flüssig

Qualität: maximal

Auflösung: 1920x1080x32

ANNO 1701

Perform.: flüssig

Qualität: maximal

Auflösung: 1920x1080x32

 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Core i5 760
  H57M-ED65 (MS-7587

Keine
 Core i5 760
  GeForce GTX 560 Ti

  Razyl
  callisto
  KinG-KiLLeR
  Commander142
  Lakedaimon
  Rumpelstielzchen
  wirsinddie1
  jnyX2
  Hamsterkun
  scythe92
  H57M-ED65 (MS-7587
  GeForce GTX 560 Ti

Keine
@ 9,89 sek.
+/- 5%

  DanteXX
  Strahleman
  Master of InUtel
  technus1975
  Martricks
  HSN_Ich
  energizer
  XFX_XXX
  PS_Kranker
  vFriend
  @ 25372 Pkt.
+/- 5%

  Xetoxyc
  stinker
  $Bloods$
  alcione
  W@ldi
  lax00
  tripod
  KBC_Avalon
  Boerner
  XFX_XXX


Commander142
Intel Core i7 5820K
EVGA GeForce GTX 1080 FTW Gaming ACX 3.0
16384 MB

DanteXX
Intel® Core™ i7-8700K CPU
nVidia GeForce GTX 1080
32768 MB

stinker
Intel Xeon W3520
nVidia GeForce GTX 580
12288 MB

alcione
AMD Phenom II X6 1090T
2 x Radeon HD 6990
8192 MB

Strahleman
Intel Core i7 2600
nVidia GeForce GTX 670
8192 MB

Master of InUtel
Intel Core i7 970
ATI Radeon HD 4870 GS
4096 MB

technus1975
Intel Core i7 980X
Zotac Nvidia GTX980@1451MHz
3 x 4096MB = 12 GB

Martricks
Intel i7 3930K
nVidia GeForce GTX TITAN X
4096MB

tripod
Intel Core i7 920
nVidia GeForce GTX 680
12288 MB

KBC_Avalon
Intel Core i7 940
nVidia GeForce GTX 580 MATRIX
12288 MB

callisto
Intel Core i5 760
nVidia GeForce GTX 670
8192 MB

Boerner
Intel Core 2 Quad Q9650
2x GTX 285 SLI
4096 MB

XFX_XXX
Intel Core i7
2x 260GTX AMP! Edition @ SLI
6144MB

PS_Kranker
Intel Core i5 4670K
AMD Radeon R9 200 Series
8192 MB

Lakedaimon
Intel Core i5 760
nVidia GeForce GTX 560 Ti
8192 MB


 
     


 





Name oder ID:

Passwort:














Passwort vergessen?
ID: