alQamaralQamar

Willkommen im sysProfile nr: 111960

Profil geändert: 05.07.2018, 06:09
Profil erstellt: 18.08.2009, 00:42
Anzahl Views: 8649
D 13
D 31

D 50
D 129

D 210
D 211

D 393

 
     







alQamar's System is powered by...

iNTEL ProzessorIntel Core i7AsusRepublic of GamersCorsairnVidia GeForceSamsung

BeQuietSeaSonicNoctuaAlphacoolFractal DesignHewlett PackardWesternDigital

unitymediaesetMozilla FireFoxMicrosoft WindowsBeyerdynamicCherryAVM Fritz!

LogiTechCisco Systems



Preis/Leistung

50%
Silence

100%
RechenPower

70%
GamingPower

100%
Cooles Design

80%



     
 
Backplate & Kabelmanagement und Fractal Design R6 Lüfterswitch
Backplate & Kabelmanagement und Fractal Design R6 Lüfterswitch
Oberseite mit Hauptkühlauslass / 360 mm Radiator
Oberseite mit Hauptkühlauslass / 360 mm Radiator
Fronttür offen mit serienmäßiger Dämmung
Fronttür offen mit serienmäßiger Dämmung
 
Fronnttür offen ohne Filterabdeckung
Fronnttür offen ohne Filterabdeckung
Seitenwand getöntes Glass mit Innenleben
Seitenwand getöntes Glass mit Innenleben
Hintere Ansicht mit Kabel und Netzteil
Hintere Ansicht mit Kabel und Netzteil
 
Fronttür geschlossen gebürstetes Aluminium
Fronttür geschlossen gebürstetes Aluminium
Speedtest Internet
Speedtest Internet
 

 
     




     
 
Prozessor: Intel Core i7 7700K
Codename: Kaby Lake
Architekt.: 1 CPU - 4 Kerne - 8 Threads
Revision: B0
Tech.: 0.0140 µ
F.M.S.: 6.E.9 - Ext. 6.9E
Instruct.: MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2, EM64T, AES, AVX, AVX2, FMA3, TSX
Socket: Socket 1151 LGA
CPU-Takt: 4200 MHz
5000.0 MHz (OC)
Multiplik.: 42x Cache
50x Core (OC)
FSB: 100.00 MHz
L1 Cache: Data: 4 x 32 KBytes
Instruction: 4 x 32 KBytes
L2 Cache: 4 x 256 KBytes
L3 Cache: 8 MBytes
Voltage: 1.246 Volt
Besonderh.: i7 K-SKU (variabler Multiplikator) x50
Overclocked: 100.00x50 MHz
Kühlung: Aquacool Eisbär 360 LT / Delided + Conductonaut, Arctic Silver V
Temperatur: Idle: 34°C Raumtemp 25°C @400 rpm
Last: 75°C - Raumtemp 25°C @900 rpm, Prime95 128K FFTKühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.85

MainBoard: Asus Prime Z270M-Plus
Chipsatz: Intel Z270
Northbridge: Intel Kaby Lake rev 05
Southbridge: Intel Z270 rev 00
Revision: 1.0
BiosVersion: 1205
Temperatur: Idle: 28°C, Last: 35°C - Raumtemp 25°C
Kühlung: passiv

RAM: 8192 MB Corsair Venegance LPX
8192 MB Corsair Venegance LPX
Size: 16384 MB
Typ: DDR4-SDRAM
Timing: 15-18-18-18-36 2 CMD
RAM-Takt: 2666 MHz
3000 MHz (OC)
AccessTime: 11,25 ns
10 ns (OC)
Voltage: 1.20 Volt
1.25 Volt (OC)
Ratio: 1:16
1:30
Kühlung: Heatspreader
Temperatur: unbekannt

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti
Subvendor: Asus
Chipsatz: GP104
Tech.: 16 nm
RAM: 8192 MB GDDR5
RAM-Takt: 2002 MHz
Width: 256 bit
Bandwith: 256.3 GB/s
Core-Takt: Core: 1607 MHz
Boost: 2063 MHz
Shaders: 2432 (DX 12.1)
Shader-Takt: Default
Fillrate: 113.6 GPixel/s
269.8 GTexel/s (OC)
Bus: PCI-E 2.0 x16 @ x16 1.1
Anschlüsse: 1x DVI, 3x HDMI 1x Displayport
Temperatur: Idle: 45°C (Lüfter aus), Last: 62°C - Raumtemp 25°C
Kühlung: Asus Stock
Treiber, Ver.: ForceWare 398.36 WHQL
GPU-Z Vers.: GPU-Z 2.9.0

Sound: Soundblaster Omni Surround 5.1
Signalproz.: -
Kanäle: 5.1 digital
Soundmodus: 2.0 Stereo, 92KHz, 24bit
Abtastfreq.: 24Bit, 96 kHz
Headset: Beyerdynamic DT770 Pro 250 Ohm
Features: Auna Mic 900B USB, Samson MD5, Crenova Pop Filter

GehäuseTyp: ATX / mATX / Mini-ITX Tower
Marke: Fractal Design R6 Tempered Glass Black Edition
Lüfter: Asus EFI
Front: 2x be Quiet 140mm PWM BL067 @300-800 rpm
Heck: 1x be Quiet 140mm PWM BL067 @300-800 rpm
Oben: 3x Noctua 120mm NF-F12 PWM PPC 2000 @300-800 rpm
Unten: 2x be Quiet 140mm PWM BL067 @300-800 rpm
Netzteil: Seasonic X-660 Gold Semipassiv 80plus GOLD
Leistung: 660 W max 594 W effektiv
Kühlung: Luftkühlung, Wasserkühlung
Geräusch: fast lautlos
WirkGrad: 89,26 %, Max. 90,94 % bei 50 % Last
so. Features: Netzteil ist vollmodular
Bauart: M-ATX

WaterCooling: AlphaCool Eisbär 360 LT
Pumpe: AlphaCool @900 rpm
Kühlkörper: Kühler: Kupfer
WLP: Arctic Silver 5
Ausgl.Beh.: integriert
Radiator: 360 mm
Kupfer
Schläuche: k.a.
Kühlmittel: k.a.
so. Features: Top-Pull Konfiguration

Monitor: Asus ROG SWIFT PG279Q
max. Aufl.: 2560x1440 @ 120-165 Hz (WQHD)
Bildfläche: 16:9
Reaktion: 5 ms; avg, 4 ms minimum
Helligkeit: 350 cd/qm
Kontrast: 1000 :1
Anschlüsse: 1x HDMI
1 Displayport
USB 3.0 Hub
Leistung: Stand-By < 0,5 W, Nominal 40 W
so. Features: Ultra Low Motion Blur, G-Sync, Color Profiles, Presets, Game Light

CD / DVD: Samsung SE-218BB external USB drive
Router: AVM Fritzbox 6490 Cable / Cisco, Sophos XG

Drucker: HP Office Jet Pro 8610
Keyboard: Cherry MX-Board 3.0, with Rubber Dampenings
Maus: Logitech MX Master 1

 
     




     
 
Laufwerk: Samsung EVO 850
Beschreib.: 2,5 Zoll, intern
Kapazität: 500 GB
Interface: SATA-3
DataSpeed: 540 | 520 MB/s
AccessTime: 0,2 ms
Temperatur: 38°C
Anschluss: SATA 3 onboard


Laufwerk: Samsung EVO 960
Beschreib.: M.2, NVMe intern
Kapazität: 500 GB
Interface: PCI-E Gen. 3 x4, NVMe
DataSpeed: 3400 / 1800 MBs
AccessTime: 0,2 ms
Temperatur: 38°C
Anschluss: M.2 onboard


Laufwerk: Samsung EVO 960
Beschreib.: M.2, NVMe intern
Kapazität: 500 GB
Interface: PCI-E Gen. 3 x4, NVMe
DataSpeed: 3400 / 1800 MBs
AccessTime: 0,2 ms
Temperatur: 38°C
Anschluss: M.2 onboard


Laufwerk: Western Digital My Passport WDC WD20NMVW-11EDZS6 orange
Beschreib.: 8 MB Cache, 2,5 Zoll, extern SATA-2
Kapazität: 2000 GB
Umdrehung.: 5200 Upm
Interface: PCI-E Gen. 3 x4, NVMe
DataSpeed: 120 MB/s
AccessTime: 15 ms
Temperatur: Idle: 22°C, Last: 25°C
Anschluss: USB 3.0



 
     




     
 
CREDITS:
Vielen Dank an:
- Acronis
- Arctic (Cooling)
- Asus
- Alphacool
- EVGA
- Fractal Design
- Intel
- Corsair
- Microsoft
- MSI
- Noctua
- NVIDIA
- Samsung
- Seasonic
- OCZ
- Western Digital
- Zotac

für ihre zuverlässige Hard- und Software!

- Futuremark and CPUID, für Ihre großartigen Tools

- Logitech für die besten Eingabegeräte seit vielen Jahren

- Creative Labs für die beste Soundhardware die man sich wünschen kann


folgenden Händlern für ihren jahrelangen erstklassigen Service:


- Atelco (www.atelco.de) & hardwareversand.de (leider insolvent)
- caseking.de

- alle die mich über diese vielen Jahre inspiriert haben.

Hallo,
mein Name ist Karl, bin 38 Jahre alt und arbeite als IT-Specialist, Schwerpunkt: Microsoft: Cloud-Lösungen, Server, Clients

PC "Lebenslauf":


2018 -

Neuigkeiten:
Zweite NVMe PCI-E SSD: Samsung EVO 960. Gebündelt in einem Storage Spaces Stripeset (Raid 0)

Austausch des Gehäuses Fractal Design R6: Aufgrund eines neuen Projektes und weiterer Minimierung der Geräuschkulisse auf unter 20 dB. Das Gehäuse ist ab Werk teilweise schallisoliert.
Ein episches Gehäuse mit perfekter Verarbeitung, Kühlungsmöglichkeiten und sehr ordentlichem Build / Kabelmanagement und 3pol / PWM Lüfterswitch
Upgrade Wasserkühung: wurde von 240 auf 360mm aufgestockt und kommt nunmehr von AlphaCool. Der Eisbär LT 360: Als Lüfter für den Radiator setze ich weiterhin auf meine vorherigen Noctuas PPC 2000 PWM.

Gehäuselüfter: Hinzu kamen jedoch 5 neue Gehäuselüfter zu je 140mm von BeQuiet (BL067) die wirklich quiet sind.Monitor: Der LG 27UM69-G ist war trotz Auslobung des Hersteller KEIN Gaming Monitor, insbesondere die Motion Blur Reduction ließ zu wünschen übrig, wenn ich als Nvidia Nutzer schon nicht Freesync nutzen konnte. Ein gebrauchter Asus ROG SWIFT PG279 mit IPS wird den Platz einnehmen.

Grafikkarte: Asus Strix GTX 1070TI 8G - Aufgrund der gestiegenen Auflösung und trotz der baldigen Ankündigung einer neuen Nvidia GPU Serie, habe ich in einem guten Deal eine neue Geforce erworben und meine "alte" ebenso gut verkauft.
Lautstärkeindex: kaum hörbar < 18 db
Bildergalerie: https://www.computerbase.de/forum/threads/define-r6-das-beste-gehaeuse-seit-1986.1806304/


2017 -
Neuigkeiten:
Ersatz für die alte externe HDD: WD Digital My Passport 2 TB. Liest und schreibt fast doppelt so schnell.
Neue Maus: Logitech Master MX 1, sehr angenehmes Gerät, Akku leider doch recht schnell leer (ein paar Tage)

erste NVMe PCI-E SSD: Samsung EVO 960. 1A Performance.
Austausch MSI Mainboard gegen ASUS. Die Fehlerfreiheit des MSI BIOS unter Verwendung von SecureBoot und FastBoot war nicht gegeben.
OC Stabilität war eher grauenhaft. Auch nach 4-wöchigen ernsthaften Bemühungen des kompetenten Supports nicht zu lösen. Schade.
Lautstärkeindex: leicht hörbar
Bildergalerie: Bilder in imageshack sind nicht mehr verfügbar.


2016 - Pandora 2016 XMas Edition
Da im Herbst 2016 der 2600K den Geist aufgegeben hat, habe ich mich monatelang mit einem AMD A4 über Wasser gehalten. Es war die Hölle. Selbst ein aktueller Intel Celeron hat mehr Dampf.

Im Dezember war es dann mit der Verfügbarkeit von UEFI Updates und Hardware soweit auf Kaby Lake umzusteigen. Die Ernüchterung bleibt. Der 5 Generationen alte Sandy Bridge ist in einigen Bereichen immer noch performanter als das Kaby Lake System, bzw. das Kaby Lake System ist nur knapp vorn.

Ich habe zwischenzeitlich GEIL TridentZ RAM 3200 CL14 ausprobiert (effektive Latenz 8.75 ns, statt 11,25ns Corsair), da aber erneut keine nennenswerter Leistungszuwachs messbar war (3DMark, Heaven, Valley, CPU Cinebench) bin ich wieder zurück auf den günstigeren Corsair RAM.

alle Neuerungen Pandora 2016 Xmas Edition:
- neues Mainboard: MSI Pro Gaming Z170I AC
- MSI zertifizierter 16 GB DDR4 Corsair RAM für das o.g. Board
- Intel i7 7700K. Corsair Wasserkühlung konnte beibehalten werden
- Beyerdynamic DT 770 pro 250 Ohm löst Sennheiser Headset ab
- Ein Soundblaster Omni Surround 5.1 löst die Dienste des Realtek HD Audio Chipsatzes ab

Lautstärkeindex: leicht hörbar
Bildergalerie: Bilder in imageshack sind nicht mehr verfügbar.

2015 - Pandora 2015 / Prodigy Mk. 2015
Mein Logitech Headset hat den Geist aufgegeben, nach einigen Tests bin ich wieder bei einem Nackenbügelheadset hängen geblieben. Ein Sennheiser PC141
Leider hat mich die Microsoft Arc Mouse nach knapp 2 Jahren im Stich gelassen wurde jedoch auf Gewährleistung zurück genommen. Nun ist es eine Logitech M705.

alle Neuerungen Pandora Mk. 2015:
Im Dezember gab es noch ein XMAS Facelift:
das Prodigy Gehäuse wurde durch ein sehr ansprechendes und in den Aussenmaßen kompakteres Pandora in schwarzem gebürstetem Aluminium ersetzt, welches durch die Seitenwände die Kühlung verstärkt. Toll an dem Gehäuse ist die Möglichkeit den Radiator in an der Front zu montieren.

Die Lüfter mussten getauscht werden. 4 PWM Noctua NF-12 PPC 2000 verrichten nun ihren leisen Dienst dank der Y-PWM Weiche werden alle Kühler nun per PWM angesteuert. Die betrift sowohl den Abzug (oben) als auch die Wasserkühlung in der Front.

alle Neuerungen des Prodigy Mk. 2015:
- Casemodding > Milchglasfolie "al Qamar's Prodigy" im Seitenfenster.
- Konsolidierung von 2 OCZ SSDs (Vertex 3 / 4) auf eine Samsung 850 Evo 500 GB
- neue Grafikkarte Zotac GTX 970 AMP! Extreme Core Edition (1535 MHz Core / 2025 MHz RAM)
- kleinere Verbesserungen am Kühlkonzept / alle 4 Lüfter und Pumpe nun mit weniger Kabeln an 7 Volt angebunden, Hecklüfter (140 mm) aktiviert, wegen höherer Gehäusewärme durch die Grafikkarte).

Lautstärkeindex: leicht hörbar
Bildergalerie: Bilder in imageshack sind nicht mehr verfügbar.

2014 - Prodigy Mk. 2014
Dieses Jahr war ein Upgrade im Zuge meiner Zertifizierung zum MCSA Server 2008/2012 fällig.
Mit 8 GB RAM und einer WD Green war kein gescheites Arbeiten unter Hyper-V möglich.
Allen Unkenrufen zum trotz ist es meine dritte OCZ in diesem System geworden. Zusätzlich gab es ein Upgrade auf echt "geilen" RAM von Crucial mit Ultra-Low Profile Bauweise und nur 1.30 Volt Spannungsbedarf. Dadurch behebt sich nun auch der vorherige Nachteil des massiven Arctic i30 Lüfters, denn man kann den RAM kann nun wieder ohne Lüftermontage einfach ein oder ausbauen (falls nötig).

alle Neuerungen des Prodigy Mk. 2014:

- NEU: OCZ Vector 150 240 GB
- TAUSCH: 2x8 GB Crucial Ballistix Sport Very Low Profile Kit

Lautstärkeindex: leicht hörbar
Bildergalerie: Bilder in imageshack sind nicht mehr verfügbar.


2013 - Prodigy Mk. 2013
Wegen eines Firmwarebugs beim Asus P8P67 im Zusammenhang mit UEFI habe ich mein Mainboard auf Gewährleistung tauschen lassen und mich für ein Asus Z77 Chipsatz entschieden. Da ich das Bitfenix Prodigy Case so toll fand habe ich mich für ein P8Z77-I Deluxe WD entschieden. Auch akustisch habe ich seit dem Austausch der vorher benutzen Arctic Cooling F12 PWM gegen die Noctua das Geräuschlevel im Idlemodus auf "lautlos" hinbekommen. Bei Last ist ein moderates Rauschen zu hören ohne das die Temperaturen kritische Werte erreichen.

alle Neuerungen des Prodigy Mk. 2013:
- neues Case Bitfenix Prodigy Black / Orange front / Orange Side Window
- Asus P8Z77I Deluxe WD

Die neue Soundblaster Karte macht immer noch alle Wehwehchen der Erfahrungen mit der X-Fi wett.... ein super Teil.

Lautstärkeindex: leicht hörbar
Bildergalerie: Bilder in imageshack sind nicht mehr verfügbar.

2012 - no project name
alle Neuerungen:
- neuer Drucker HP 6500A Plus
- EVGA GTX 670 FTW
- Cherry Straight White / Silber
- Vertex 4 256 GB

----

EVGA hat den besten Support ever: meine 570 SC (KR Version mit 10 Jahren
Garantie) hatte einen Defekt. Erst die neue Karte zugesendet bekommen, dann die alte Karte
eingeschickt. Sicherheitszahlung erstattet bekommen.

Der Knüller: statt erneut nur eine 570 SC KR zu erhalten bekam ich eine 670 FTW KR!
im Schnitt 45 % mehr Performance und 60 Watt weniger Stromverbrauch bei Vollast. Ein Traum für meinen silent Computer und das an meinem Geburtstag! Episch!

Lautstärkeindex: leicht hörbar

Hersteller: Eigenbau, Retailer: Atelco / Hardwareversand.de, Home of Hardware, caseking.de


2011 -
alle Neuerungen des Prodigy Mk. 2011:
- Asus P8P67 Mainboard
- Intel i7 2600k
- ADATA DDR3L 1600 MHz CL9, 1,35V
- EVGA GTX 570 FTW
- Seasonic X-660 Gold Semipassiv 80plus GOLD
- OCZ Vertex 3 240 GB SSD SATA III
- Western Digital 2 TB Green
- Sound Blaster Recon 3D
- Samsung SA550 Monitor
- GEIL RAM wieder gegen ADATA getauscht siehe Text


Lautstärkeindex: leicht hörbar

Hersteller: Eigenbau, Retailer: Atelco / Hardwareversand.de, Home of Hardware, caseking.de


seit dem 27.10.2011 arbeitet wieder ein Seasonic "Triebwerk"
im Inneren, mit dem Corsair habe ich leider doch am Ende von einem Jahr
Laufzeit schlechte Erfahrungen gemacht

Das neue Netzteil vom
Mutterkonzern Seasonic ist Semi-Passiv gekühlt, wird nur gekühlt wenn es
benötigt wird, der Lüfter ist besonders leise, es ist vollständig
modular, inkl ATX und CPU Stromversorgung.
es ist darüber hinaus 80plus GOLD zertifiziert.
proovingly no fake - silent and fast
dieses Jahr war kein Gutes: Headset defekt, SSD defekt, Mainboard
defekt, Netzteil (Corsair) 2 mal defekt zum Glück haben wir in
Deutschland so konsumentenfreundliche Gewährleistungsregelungen insofern
war ausser ein wenig Stress alles ohne viel Kosten zu reparieren.
Zu Weihnachten gibt es das tollste Geschenk wieder von mir selbst <puh>
eine OCZ 240 GB Vertex 3 SATA 3 SSD. Freu mich schon drauf

nachdem
die Unterschiede durchs overclocking doch in der Praxis eher marginal
ausfallen und ich eh meistens auf den Ladevorgang von anderen warten
muss hab ich jetzt mal den Spieß umgedreht. PC nun lautlos und noch
sparsamer dank Undervolting: i7 2600k mit normalem Turbomodus bei 0,8
Volt = Spart 25 Watt <Smile>der Austausch der ADATA DDD3L gegen GEIL High
Performance RAM war ernüchternd. Keine Veränderungen der Ladezeiten
geringfügige Änderungen in der FPS Leistung wie schon computerbase.de
mal herausfand: OC RAM lohnt sich nicht bei Intel CPUs!



2009 -
CPU:        Intel Core 2 Quad Q9550s 3.4 GHz
RAM:        4 GB RAM Corsair DDR-2 1066 CL 5
Grafik:     Geforce GTX 260
HDD:        Samsung 1 TB SATA 2
Sound:     Creative Labs SoundBlaster X-Fi Extreme Gamer, Samsung HomeCinema HT-Z320
Monitor:   Samsung 226BW
OS:          Windows 7 Home Premium, 64bit

Lautstärkeindex: fast lautlos

Hersteller: Eigenbau, Retailer: Atelco / Hardwareversand.de, Pixmania, Home of Hardware, caseking.de


2007 -
CPU:        Intel Core Duo E8600 3,33 GHz
RAM:        4 GB RAM Corsair
Grafik:     Geforce 8800 GTX
HDD:        Samsung 1 TB SATA 2
Sound:     Creative Labs SoundBlaster X-Fi Extreme Gamer, Cambrige Soundworks 5.1 DTTS 3500
Monitor:   Samsung 226BW
OS:          Windows Vista / 7 64bit
Hersteller: Eigenbau, Retailer: Atelco, caseking.de

Highlights von damals:
der PC wurde dank eines Alu-Cases NXTZ LEXA schön und dank Dual-Core
schnell und leise(r), mein erster TFT, ein Traum aber immer noch nicht
so gut wie der 900 NF was die Qualität und Auflösung anging. Windows
Vista /7 machte alles schneller und einfacher? Meistens.

TFT, die geringeren Core-Größen sorgten für weniger Abwärme und machten endlich eine leise Kühlung möglich

Lautstärkeindex verglichen zu heutigem PC: relativ leise


2004 -
CPU:        AMD XP 2500+ Barton
RAM:        512 MB SDRAM mit PC 2700 (schnell schnell <Smile>)
Grafik:     Winfast Geforce 2 GTS AGP 64 MB SDRAM später ATI X850XT PE
HDD:        Samsung 120 und 160 GB, SATA
Sound:     Creative Labs SoundBLASTER Audigy Player, Cambrige Soundworks 5.1 DTTS 3500
Monitor:    Samsung Syncmaster 900NF - 19" 1600x1200 Auflösung flimmerfrei!
OS:          DOS 6.22, 4DOS, Windows XP
Hersteller: Eigenbau, Retailer: Atelco

Highlights von damals:
Serial-ATA und schneller DDR-RAM, der Computer mutierte zum superlauten aber
auch schnellen Spielegerät, zum arbeiten war er entgültig overpowered
5.1 Dolby-Digital Sound

Lautstärkeindex verglichen zu heutigem PC:
furchtbar laut


2002 -
CPU:        AMD Athlon Thunderbird 1 GHz
RAM:        512 MB SDRAM
Grafik:     Winfast Geforce 2 MX AGP 32 MB SDRAM
HDD:        Samsung Voyager 30 30 GB, IDE
Sound:     Creative Labs SoundBLASTER Audigy Player, Cambrige Soundworks 4 Point Sourround
Monitor:    Samsung Syncmaster 900NF - 19" 1600x1200 Auflösung flimmerfrei!
OS:          DOS 6.22, 4DOS, Windows XP
Hersteller: Eigenbau, Retailer: Atelco

Highlights von damals:
nicht viel neues

Lautstärkeindex verglichen zu heutigem PC: sehr laut


2001 -
CPU:        AMD Athlon Thunderbird 1 GHz
RAM:        512 MB SDRAM
Grafik:     Winfast Geforce 2 MX AGP 32 MB SDRAM
HDD:        Samsung Voyager 30 30 GB, IDE
Sound:     Creative Labs SoundBLASTER Audigy Player, Cambrige Soundworks 4 Point Sourround
Monitor:    Samsung Syncmaster 900NF - 19" 1600x1200 Auflösung flimmerfrei!
OS:          DOS 6.22, 4DOS, Windows XP
Hersteller: Eigenbau, Retailer: Atelco

Highlights von damals:
insgesamt
70 GB Platz auf 2 Platten, die ersten DVD-Laufwerke waren da,
studiomäßiger Sound dank SB Audigy! die ersten "Flachbildschirme" mit
Sony Flattron Technik
Back to NVIDIA Geforce <Smile> nachdem 3dfx "tot" war.
Windows XP kam sah und siegte. DOS war langsam aber sicher tot.

Lautstärkeindex verglichen zu heutigem PC: sehr laut


2000 -
CPU:        AMD k6-2 500 MHz
RAM:        384 MB SD-RAM
Grafik:     ATI Rage 128
HDD:        Samsung Voyager 30 30 GB, IDE
Sound:     Creative Labs SoundBLASTER Live! 5.1, Cambrige Soundworks 4 Point Sourround
Monitor:    Samsung Syncmaster 500p
OS:          DOS 6.22, 4DOS, Windows 98
Hersteller: Eigenbau, Retailer: Atelco

Highlights von damals:
30 GB Festplatte wow, 4.1 Sourround Sound

Lautstärkeindex verglichen zu heutigem PC: furchtbar laut


1999 -

CPU:        AMD k6-2 450 MHz
RAM:        128 MB SD-RAM
Grafik:     3dfx Voodoo 3 2000 AGP 64 MB
HDD:        Samsung Voyager 12 12 GB, IDE
Sound:     Creative Labs SoundBLASTER Live! Player 1024
Monitor:    Samsung Syncmaster 500p
OS:          DOS 6.22, 4DOS, Windows 98
Hersteller: Eigenbau, Retailer: Atelco

Highlights von damals:
die ersten richtigen 3D Spiele, Windows wurde mit Win98 erwachsen. Duke Nukem Rules!
meine ersten Overclockingversuche.

Lautstärkeindex verglichen zu heutigem PC: sehr laut


1997 -

CPU:        AMD k6 233 MHz
RAM:        64 MB EDO-RAM
Grafik:      Elsa Victory Erazor PCI Riva 128 4 MB SGRAM
HDD:        Samsung Voyager 5 5 GB, IDE
Sound:     Creative Labs Soundblaster 64 Gold
Monitor:    Samsung Syncmaster 500p
OS:          DOS 6.0, Windows 3.11
Hersteller: Eigenbau, Retailer: Atelco

Highlights von damals:
mein
erster Selbstgebauter! Der Monitor war einer der ersten die 85 Hz bei
1024x768 auflösung unter Windows darstellten, 32 bit Farben bei hoher
Auflösung, 64 bit Midis (polyphone Klingeltöne), MP3 war geboren und
wurde von mir verwendet. Die ersten Quasi 3D-Spiele, meine erste NVIDIA
Grafikkarte

Lautstärkeindex verglichen zu heutigem PC: sehr laut


1990 -

CPU:        Intel Pentium 90 MHz
RAM:        64 MB EDO-RAM
Grafik:      Elsa Winner T2/D PCI S3 64V2DX 2MB
HDD:        200 MB Festplatte
Sound:     Creative Labs Soundblaster 2.0
Monitor:    er funktionierte, in Farbe und und.
OS:          DOS 6.0, Windows 3.x
Hersteller: Peacock

Highlights von damals:

nur bei dieser Grafikkarte, genoß man ein flimmerfreies Bild (85 Hz) unter DOS, Spiele mit 16 bit Farben! Windows ward geboren!

Lautstärkeindex verglichen zu heutigem PC:
laut

1986 -
CPU:        Intel DX 386 33 Mhz,
RAM:        4 MB DRAM
Grafik:      256 kb Grafikkarte ISA
HDD:        20 MB Festplatte IDE
Sound:     PC-Speaker <Smile> lol
Monitor:    er funktionierte, in Farbe und und.
OS:          MS-DOS 5.0
Hersteller: Schneider

Highlights von damals:
stürzte nie ab machte nur das was man ihm sagte, DOS eben <Smile>

Lautstärkeindex verglichen zu heutigem PC:
relativ laut

 
     




     
 
Betriebssystem: Windows 10 Professional 64 bit Sonstige Features:
Display: 1920x1440, 32 Bit
Browser: Firefox 60.0.2, 64 bit
Mail: Outlook 365

Security: Security
Anti-Virus: Microsoft Security Essentials 4.16.17656.18052
Firewall: Windows 10 Firewall, FritzBox
AntiSpy: Microsoft Security Essentials 4.16.17656.18052, Malwarebytes 3.5.1

Brennen: BrennSoftware
DVD-Burn: CDBurner XP
CD-Burn: CDBurner XP

Media: Media
Video-Player: Windows 10 UWP Video App
Audio-Player: Windows 10 UWP Audio App

Messenger: Skype, Steam, Teamspeak 3, Discord

 
     




     
 
Anschluss: Unitymedia DSL-SpeedTest
DownStream: 450000 Kbps
UpStream: 20000 Kbps
Ping: 11 ms
Zugang: FritzBox 6490, FritzOS 6.50
Verbind.: LAN 1 GBit

Provider: Unitymedia
Tarif: 2play 400 fly Komfort
Kosten: 45

Einwahlsoftware: ja hatte ich vor 10 Jahren oder so...


 
     




     
 

Prozessor: Intel Core i7 7700K

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti

Auflösung: 1920x1440, 32 Bit

Mainboard: Asus Prime Z270M-Plus

Treiber: ForceWare 398.36 WHQL

OS: Windows 10 Professional 64 bit

3DMark01
  Gesamtpunkte
(1024 x 768 x 32)
0 Punkte (non OCed)

104.360 Punkte (overclocked) Screenshot
  Kommentar 3DMark 2001 SE b330 - Pandora 2016 Xmas Edition
3DMark03
  Gesamtpunkte
(1024 x 768 x 32)
0 Punkte (non OCed)

160.907 Punkte (overclocked) Link
  Kommentar 3DMark 2003 3.6.0 - Pandora 2016 Xmas Edition (won't update)
3DMark05
  Gesamtpunkte
(1024 x 768 x 32)
0 Punkte (non OCed)

51.043 Punkte (overclocked) Link
  Kommentar 3DMark 2003 3.6.0 - Pandora 2016 Xmas Edition
3DMark06
  Gesamtpunkte
(1280 x 1024 x 32)
0 Punkte (non OCed)

43.445 Punkte (overclocked) Link
  Kommentar 3DMark 2006 Advanced b1.21 - Fractal Design R6 @5.0 GHz / 1070 Ti
3DMVantage
  Gesamtpunkte
(1024 x 768 x 32)
0 Punkte (non OCed)

55.344 Punkte (overclocked) Link
  Kommentar 3DMark 11 1.0.132.0 Fractal Design R6 @5.0 GHz / 1070 Ti
Aquamark3
  Gesamtpunkte
(1024x768x32)
0 Punkte (non OCed)

382.362 Punkte (overclocked) Screenshot
  Kommentar HWBot Aquamark 2.55.110 - Pandora 2016 XMas Edition (won't update)


3DMarks 11
  Gesamtpunkte
E = Entry
P = Performance
X = eXtreme
E 26697 3DMarks   Link
P 22267 3DMarks   Link
X 9795 3DMarks   Link
  Kommentar 3DMark 11 1.0.132.0 Fractal Design R6 @5.0 GHz / 1070 Ti


SiSoft Sandra Version 2015 SP1b
  Dhrystone ALU 204.990 MIPS Kommentar: http://www.sisoftware.eu/rank2011d/show_run.php?q=c2ffcfe988e9d4e3d0e5d2e7d4f280bd8dabceab96a680f3cefe
  Whetstone FPU 164.570 MFLOPS Kommentar: http://www.sisoftware.eu/rank2011d/show_run.php?q=c2ffcfe988e9d4e3d0e5d2e7d4f280bd8dabceab96a680f3cefe


SuperPi / Mod Version 1.5
  Time 1M overclocked 7.035 secs. Screenshot  
  Kommentar: Intel i7 2600K @ 5.3 GHz - Prodigy 2015


 
Windows Leistungsindex (Vista) Screenshot
  Prozessor 8.7 Punkte
8,2
  
  Arbeitsspeicher (RAM) 8.7 Punkte 
  Grafik (Desktop) 8.8 Punkte
  Grafik (Spiele) 9.9 Punkte
  Primäre Festplatte 8.2 Punkte
  Kommentar: Intel i7 7700K 4,2 @ 4.8 Zotac AMP! Extreme GTX 970 - Pandora 2016 Xmas Edition
D 13
D 31

D 50
D 129

D 210
D 211

D 393

 
     




     
 

Prozessor: Intel Core i7 7700K

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti

Auflösung: 1920x1440, 32 Bit

Mainboard: Asus Prime Z270M-Plus

Treiber: ForceWare 398.36 WHQL

OS: Windows 10 Professional 64 bit

Total War: Rome II

Perform.: flüssig

Qualität: maximal

64.1: Forest Benchmark

maxed out settings: 1080p

Sid Meier's Civilization V

Perform.: flüssig

FPS: 110 fps

Qualität: maximal

max settings: 1080p

Total War: Shogun 2 Gold

Perform.: flüssig

FPS: 76 fps

Qualität: maximal

maximale Einstellungen: 1080p

Tomb Raider

Perform.: flüssig

FPS: 55 fps

Qualität: maximal

min FPS: 38,8

max FPS: 72

max settings: 1080p

Total War: Attila

Perform.: spielbar

FPS: 27 fps

Qualität: maximal

manually maxed out settings 1080p: 26.2

extreme quality preset: 38.8

Total War: WARHAMMER

Perform.: flüssig

FPS: 42 fps

Qualität: maximal

maximale Einstellungen (DX11 manuell): 42.1

maximale Einstellungen (DX12 manuell): 37.2

Ultra Preset DX11: 84.2

Ultra Preset DX12: 77.8

Civilization VI

Perform.: flüssig

Qualität: maximal

Turntime Benchmark: 21 Sekunden

Rise of the Tomb Raider

Perform.: flüssig

FPS: 36 fps

Qualität: maximal


 
     




     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Core i7 7700K
  Asus Prime Z270M-P

Keine
 Core i7 7700K
  NVIDIA GeForce GTX

  MoeJoe
  Asus Prime Z270M-P
  NVIDIA GeForce GTX

Keine
@ 7.035 sek.
+/- 5%

  W@ldi
  Djang0
  StrikerofDeath
  Hanibal1202
  Black Biturbo
  x4u
  atze
  mc_power79
  RaZeR1986
  @ 43445 Pkt.
+/- 5%

  hubbelwub
  DopeLex@hwbot
  minisale
  atze1979 Intel
  Moguay
  omito12
  Flashbeagle Game
  Tchae
  PCTuning.CH
  Frankha


Djang0
Intel Core i7 5820K
nVidia GeForce GTX 1080 SC Gaming ACX 3.0
32768 MB

StrikerofDeath
Intel Core i7 3930K
nVidia GeForce GTX 780
16384 MB

Hanibal1202
Intel Core i5 3570K
Asus GTX 580 DirectCU II
16384MB

Black Biturbo
Intel Core i7 3930K
XFX AMD 7970GHz DD im CrossfireX
32768 MB

x4u
Intel Core i7 3960X
nVidia GeForce GTX 680
32746 MB

atze
Intel Core i7 2600K
nVidia GeForce GTX 780
8192MB

mc_power79
Intel Xeon W5590‡Intel Xeon W5590
ATI Radeon 5870‡ATI Radeon 5870‡ATI Radeon 5870
8 x 8192 MByte (6553

RaZeR1986
Intel Core i7 2600K
Sapphire AMD HD 6970 AquaComputer
8192MB

DopeLex@hwbot
Intel Core i7 2600K
Diverse
4096 MB

atze1979 Intel
Intel Core i7 7700K
GeForce GTX1080
16384 MB

Moguay
Intel Skylake I7 6700K
Gigabyte GTX 980 TI G1 Gaming
16384

omito12
Intel Core i7 5960X
2x Galaxy Hall of Fame GTX 980
32768 MB

Tchae
Intel Core i7 5960X
nVidia GeForce GTX TITAN X
32768 MB

PCTuning.CH
Intel Core i7 5960X
3-Way nVidia GeForce GTX 980 SLI
16384 MB

Frankha
Intel Core i7 4790K
2x ASUS ARES2 Quadfire
16384 MB



 
     



 





Name oder ID:

Passwort:




Empfehlungen:
Noch keine !










Passwort vergessen?
ID: