DshingDshing

Willkommen im sysProfile nr: 63959

Profil geändert: 10.02.2013, 02:24
Profil erstellt: 28.04.2008, 15:42
Anzahl Views: 8840
D 49
 
     






Dshing's System is powered by...

AMD ProzessoriNTEL ProzessorDeLLOCZmushkin enhancedATi Radeon GPUATi Graphics

AVM Fritz!LogiTechNECLGEHEIMSilverStoneSamsung

Mozilla FireFoxMicrosoft WindowsMicrosoft Windows 7Creative X-FiCreative



Preis/Leistung

60%
Silence

100%
RechenPower

100%
GamingPower

70%
Cooles Design

40%



     
 

mein Rechner
mein Rechner
Wendelstein 7-x
Wendelstein 7-x
 
mein Rechner
mein Rechner
Wendelstein 7-x
Wendelstein 7-x
 
Arbeitsfläche
Arbeitsfläche
 
 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i5-2500K Sonstige Features:
Codename: Sandy Bridge (32 nm)
Architekt.: 4 Kerne für ein Halleluja
Revision: D2
Tech.: 0.045 µ
F.M.S.: 6.A.7 / Extended : 6.2A
Instruct.: MMX, SSE (1, 2, 3, 3S, 4.1, 4.2), EM64T, VT-x, AES, AVX
Socket: Socket 1155 LGA
CPU-Takt: 4900 MHz
Multiplik.: 48.00
FSB: 100 MHz
L1 Cache: L1 : 4 x 32 / 4 x 32 KB
L2 Cache: 4 x 256 KB
L3 Cache: 6144 KB
Voltage: 1.38V @12Phasen
Besonderh.: TPD: 120W
Overclocked: Rockstable
Kühlung: Luft/Wasser; auf Basis Thor's Hammer {eigenbau}
Temperatur: Norm: 32° Last: 75°Kühler Vergleich
CPU-Z Vers.: die aktuelle

MainBoard: Z68 Extreme3 Gen3
Chipsatz: Z68
Northbridge: Intel Sandy Bridge rev 09
Southbridge: Intel Z68 rev B3
BiosVersion: 1.0
Anschlüsse: 2xPCI-e 3.0 16x / 2xPCI-e 1x / 2xPCI
extern: 8xUSB 2.0 /2xUSB 3.0/2x G/Bit LAN
Temperatur: Norm: 37° Last: 55°
Kühlung: rückseitig Wassergekühlt {eigenbau}

RAM: 2x4096 MB Mushkin (PC312800)
Size: 8192 MB
Typ: DDR3-SDRAM Dual Channel
Timing: 9-9-9-24
RAM-Takt: 1333 MHz
DataSpeed: read:16.8GB/s write:19.2GB/s copy:18.6GB/s
AccessTime: 51.1ns
Voltage: 1.50V @3Phasen
Kühlung: {eigenbau}
Temperatur: Idle: 30° C, Last: 35°C

Grafikkarte: ATI Radeon HD 6950@6970
Subvendor: AMD
Chipsatz: Cayman
Tech.: 40 nm
RAM: 1024 MB GDDR5
RAM-Takt: 1325 MHz (5300 MHz)
Width: 256 Bit
Bandwith: 168.0 GB/s
Core-Takt: 900MHz@1.1V @4 Phasen
Shaders: 1536 (DX 11)
Fillrate: 28.0 GPixel/s |82.0 GTexel/s
Bus: PCI-E 2.0 x16 @ x8 2.0
Anschlüsse: DVI, HMDI, Disp
Temperatur: Norm: 32° Last: 70°
Kühlung: Luft/Wasser; Basis AC S1{eigenbau}
Treiber, Ver.: 8.14.10.0761 / Win7 /64bit
GPU-Z Vers.: auch aktuell

Sound: CREATIVE LABS Sound Blaster X-Fi Titanium
Signalproz.: X-Fi
Kanäle: 8 Digital
Soundmodus: 7.2 DD EX
Eingänge: 1 Mic, 1 Digital (optisch)
Ausgänge: 4 Analog, 1 Digital (optisch)
Abtastfreq.: 96 kHz
Boxen: 5x100W+2x45W+175W (echte Sinus){eigenbau}
Headset: NoName
Features: automatisch einschaltende Verstärker{eigenbau}

GehäuseTyp: Schrank
Marke: Woodmade {eigenbau}
Lüfter: Fan Master & Eigenbau
Front: /
Heck: /
Seite: /
Oben: /
Unten: /
Netzteil: SILVERSTONE Nightjar SST-ST45NF
Akku laufz.: {ist in arbeit}
Leistung: 450W / 12V-35A / 40°C-55°C
Kühlung: Passiv; verstärkt mit Wasser (optional)
Geräusch: 0,00 Sone
WirkGrad: 87%
so. Features: schallgedämmt
Bauart: dATX (d steht für Dshing)

WaterCooling: Eigenbau
Pumpe: Eheim 600 und OCZ Hydro Pulse 800
Kühlkörper: Eigenbau
Ausgl.Beh.: 100er Abflussrohr
Radiator: Ein Fusbodenheizung und 20m Kupferrohr
Schläuche: Silikonschläuche
Kühlmittel: Wasser+Glykol
so. Features: Umschaltbar auf Luftkühlung {Pumpenselbst regelnd}

Monitor: 27" Dell U2711
max. Aufl.: 2560x1440
Bildfläche: 16:9
Reaktion: 6 ms
Helligkeit: 300 cd/m²
Kontrast: 1000:1
Anschlüsse: HDMI, D-DVI, DP
Leistung: max. 144W
so. Features: 10-bit LTU

2. Monitor: 24" Yuraku - 42" LG - 17" NEC
max. Aufl.: 1920x1200 - 1920x1080 - 1280x1024
Bildfläche: 16:10 - 16:9 - 4:3
Reaktion: 5 ms - 7ms - 15ms
Helligkeit: 200 c/m² - 400cd/m² -350cd/m²
Kontrast: 800:1 - 5000:1 - 500:1
Anschlüsse: VGA - HDMI - DVI
Leistung: max. 80W - max.150W - max. 35W
HardDisk: OCZ RevoDrive 120GB
CD / DVD: DVD-RAM LG
Router: Fritzbox

Maus: Logitech G500
Gamepad: Logitech
Keyboard: Logitech G15
Joystick: Rocketeer
 
     



     
 

Laufwerk: OCZ RevoDrive
Kapazität: 120GB
Umdrehung.: 0.0 rpm
Interface: PCI-4x
DataSpeed: 550MB/s | 475MB/s
AccessTime: 0,15ms | 0,20 ms

Laufwerk: Samsung Spinpoint F1
Beschreib.: 32MB Cache, Gedämmt{eigenbau}
Kapazität: 750GB
Umdrehung.: 7200 Rpmin
Interface: SATA
DataSpeed: 75MB/s |75MB/s
AccessTime: 13,2 ms
Temperatur: max.40°C

 
     



     
 



Mein einzigartiges Kühlsystem
Als ich darüber nachdachte, was für meinen Rechner das beste Kühlsystem ist, kam ich zu dem Schluss, dass es fünf Kriterien erfüllen müsse.
  • absolut lautlos sollte es sein
  • dabei aber genug Leistung haben um viel Raum fürs Übertakten zu haben
  • mobil zu sein, um den Rechner schnell und unkompliziert an jedem beliebigen Ort in Betrieb nehmen zu können
  • Umweltfreundichkeit bzw. so stromsparend wie irgend möglich zu sein war mir auch sehr wichtig
  • und natürlich sollte der ganze Spaß nicht viel kosten
Lange hab ich überlegt, recherchiert, getüftelt und ausprobiert. Zeitweise war ich kurz davor aufzugeben und mir eine 0815 Wasserkühlung zu kaufen, aber schließlich nach über 3 Jahren der Entwicklungszeit hab ich es nun doch endlich geschafft.
Vorneweg muss ich jedoch sagen, dass der letzte Punkt, wegen der vieler Fehlversuche letzten Endes nicht mehr wirklich als erfüllt betrachtet werden kann. Grundsätzlich zog ich damals zwei Kühlmethoden in Betracht, zum einen eine passive Luftkühlung und zum zweiten eine Wasserkühlung.
Nach ersten Recherchen und Abschätzungen über die potentielle Kühlleistung entschied ich mich schnell für eine Wasserkühlung, denn so etwas wie den Arctic Cooling S1, oder den Scythe Orochi gab es damals noch nicht.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Um mein Kühlsystem zu verstehen fange ich am besten bei der Quelle an,
also der Pumpe.
Obwohl ich besser sagen sollte der Pumpen. Die erste ist eine mittlere Eheim 600, die sich in einem ca. 1,5L fasendem AGB befindet, den ich aus einem Abflussrohr gebaut habe. Der Kenner sieht das es zwei 18mm Rohre sind die aus dem Ausgleichbehälter hinausführen, ganz nach dem Motto "High Flow statt High Temps". Nun kann man zu recht sagen die dicken 18mm Rohre sind doch für die kleine Eheim 600 überdimensioniert, aber der Grund für die "riesen Rohre" befindet sich hinter dem seltsam anmutenden Faserhaufen. Hierhinter befindet sich nämlich eine genau eingepasste OCZ Hydro Pulse 800. Diese Pumpe wird nur eingeschaltet, wenn es Sommer ist und die Zimmertemperatur jenseits der 25°C liegt, oder bei extrem OC versuchen, anderen Falls ist sie einfach zu laut. Warum diese Pumpe dann auch nötig ist wird zu einem späteren Zeitpunkt klar.
Damit auch von der Eheim 600 nichts zu hören ist wird das Ganze noch mit alten Kissen und Decken abgedeckt.

Also das Wasser kommt aus dem orangenen AGB und fließt durch die OCZ 800 (wahlweise beschleunigt). Von hier aus tritt es den Weg zum Rechner durch ein 6m langes 15mm Rohr an. Kurz vor dem Rechner kommt ein Y-Stück, damit das Wasser durch 2x2 Schnellkupplungen fließen kann, ganz getreu dem "High Flow statt High Temps" Motto.

Das Wasser kommt erwärmt wieder heraus, was im Rechner passiert sei jetzt erst einmal dahingestellt.
Es geht nun darum wie das Wasser seine eben erworbene Wärme wieder los wird. Dies geschiet wieder 6m weiter in dem Raum der rechts auf dem Bild zusehen ist. Wer jetzt denkt "das ist doch sein Klo", der hat vollkommen recht denn unter den schwarzen Boden Fliesen befinden sich 60m Plasterohr, die als Fußbodenheizung fungieren, die von der Abwärme meines Rechners gespeist wird. So brauche ich kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn mein Rechner mal länger an ist als eigentlich nötig, denn die Energie wird zu einem Großteil wieder verwendet. Der einzige Nachteil ist, dass morgens der Fußboden kalt ist. (aber daran arbeite ich momentan noch)


Nun würde aber die Wassertemperatur nie unter der Badezimmertemperatur liegen, die immerhin 3°C über der Raumtemperatur liegt. Um nun auch die letzten Reserven aus dem System zu holen steht nun noch ein zweiter Heizkörper hinter dem Rechner(Bild links unten). Dieser besteht aus einem einfachen 40€ Heizkörper aus dem Baumarkt, durch den ich neun 1,25m lange Kupferroher geschoben habe durch die das Wasser fließt und seine Wärme an den Heizkörper und dann an die Luft abgibt. Somit erziele ich eine Rücklauftemperatur von 20°C bzw. Raumtemperatur.
Wenn das Wasser letztendlich wieder den AGB erreicht, hat es so eine Strecke von ziemlich genau 100m zurückgelegt.
Nun wird auch klar, dass bei einer so langen Strecke eine Pumpe mit nur 0,13 Bar Druck die vom Hersteller angegeben 600 L/h nicht einmal ansatzweise schaffen kann, da der Leitungswiederstand trotz der 15-17mm Durchmesser einfach zu groß ist. Da muss dann die 0,4 Bar starke OCZ 800 schon mal etwas unterstützen.





Bau meines GPU-Kühlers





Step.1-> Demontage des Originalkühlers
Keine große sache, daher auch keiner weiteren Worte würdig.


Step.2-> VRAM-Kühler

Hierfür werden erst drei Kupferplatten so aufeinander gelötet, dass der so entstehende Block genau auf den fünf Mosfets und die jeweiligen Spulen aufliegt, ohne dabei ein Kurzschluss zu verursachen. Auf den Block wird noch ein Kupferrohr gelötet und fertig ist der Spawa-Kühler.

Die Schwierigkeit hierbei lag in der Bauhöhe des Kühlers,daher konnte die Methode zufor wie beim VRAM-Kühler nicht angewantwerden.







Step.3-> Spannungswandler-Kühler

Hierfür werden erst drei Kupferplatten so aufeinander gelötet, dass der so entstehende Block genau auf den fünf Mosfets und die jeweiligen Spulen aufliegt, ohne dabei ein Kurzschluss zu verursachen. Auf den Block wird noch ein Kupferrohr gelötet und fertig ist der Spawa-Kühler.

Die Schwierigkeit hierbei lag in der Bauhöhe des Kühlers, daher konnte die Methode zufor wie beim VRAM-Kühler nicht angewantwerden.






Step.4-> Chip-Kühler

Zur Anfertigung des Chip-Kühlers habe ich ein S1 kühler als Basis genommen.
Nun hab ich einer der Vier Headpips geöffnet und diese mit meinen Schläuchen verbunden.
(das hört sich leicht an, ist aber ein sehr kniflige angelegenheit, da an der einen Seite kaum
etwas von der Pipe übersteht, das man bearbeiten könnte)
Nach ersten testläufen war ich mit dem so erziehlten Ergebnis nicht ganz zufrieden, weshalb ich
mich dazu entschloss einen Kühlkörper zubauen, der auf die Enden der beiden längeren Pieps passt.
Damit ist die Kühlung auch starkgenug um mit einem V-Mod nicht überfordert zu sein.



Step.5-> Zusatz Chip-Kühler
 
Dieser Kühler wird wieder nach der Kasten-Methode angefertigt und passt
genau auf die Enden der beiden rechten Heatpips, welche dadurch wiederum
gekühlt werden.
 
     



     
 

Betriebssystem: Windows 7 64x Sonstige Features:
Display: 1920x1200, 32 Bit
Browser: Morzilla Firefox 3.6
Mail: /

Security: Security
Anti-Virus: geheim
Firewall: geheim
AntiSpy: Mega GEHEIM ;-)

Brennen: BrennSoftware
DVD-Burn: /
CD-Burn: /

Media: Media
BildViewer: Windows-Fotoanzeige
BildEditor: Paint & Gimp
Video-Player: VLC-Player
Audio-Player: WMP

Messenger: /
 
     



     
 

Anschluss: T-DSL DSL-SpeedTest
DownStream: 1.9 MByte/s
UpStream: 0.05 MByte/s
Ping: 49 ms
Zugang: Router
Verbind.: WLAN
Entfern.: 8m, 2 Etagen
Signalst.: 60%

Provider: 1 und 1
Tarif: 16000 Flat

 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i5-2500K

Grafikkarte: ATI Radeon HD 6950@6970

Auflösung: 1920x1200, 32 Bit

Mainboard: Z68 Extreme3 Gen3

Treiber: 8.14.10.0761 / Win7 /64bit

OS: Windows 7 64x

3DMVantage
  Gesamtpunkte
(1280x1024)
14.136 Punkte (non OCed)

19.288 Punkte (overclocked) Screenshot
  Kommentar Performance


SiSoft Sandra Version
  Dhrystone ALU 134 MIPS Kommentar:
  Whetstone FPU 63 MFLOPS Kommentar:


SuperPi / Mod Version 1.5
  Time 1M 10.882 secs.  
  Time 1M overclocked 7.000 secs. Link  
  Kommentar: @2x5500.15MHz


 
Windows Leistungsindex (Win 7)
  Prozessor 7.7 Punkte
7,7
  
  Arbeitsspeicher (RAM) 7.9 Punkte 
  Grafik (Desktop) 7.8 Punkte
  Grafik (Spiele) 7.8 Punkte
  Primäre Festplatte 7.9 Punkte
 
D 49
 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Core i5-2500K
  Z68 Extreme3 Gen3

  EvoMod²
  TheRealBayer
  EnLaiten
  Novex
 Core i5-2500K
  ATI Radeon HD 6950

Keine
  Z68 Extreme3 Gen3
  ATI Radeon HD 6950

Keine
@ 7.000 sek.
+/- 5%

  Hanibal1202
  atze
  RaZeR1986
  Finn
  ToTeR_OPA
  l0w
  Tikei
  crash01ita
  Kolibrie
  ziefer_p
  @ Pkt.
+/- 5%

Keine


Hanibal1202
Intel Core i5 3570K
Asus GTX 580 DirectCU II
16384MB

atze
Intel Core i7 2600K
nVidia GeForce GTX 780
8192MB

RaZeR1986
Intel Core i7 2600K
Sapphire AMD HD 6970 AquaComputer
8192MB

Finn
Intel Core i7 2600K
nVidia GeForce GTX 680
16384 MB

ToTeR_OPA
Intel Core i7 2600K
Gainward nVidia GeForce GTX 570
8192 MB

l0w
Intel Core i7 2600K
AMD Radeon HD 7970 Crossfire
8192 MB

Tikei
Intel Core i7 2600K
nVidia GeForce GTX 580 Superclocked
8192 MB

crash01ita
Intel Core i7 5820K
Gigabyte GeForce GTX 980 Gaming G1
16384 MB

Kolibrie
Intel Core i7 2600K
Asus R9 280x DC2
16384 MB

ziefer_p
Intel Core i7 4930K
3x XFX BLACK-DD RADEON R7970@1200M im cross-fire X
32768 MB

EnLaiten
Intel Core i5-2500K
nVidia GeForce GTX 570
8192 MB


 
     


 





Name oder ID:

Passwort:




Empfehlungen:
- Yongmini 2
- Xien16 Fileser…






Letzten Bewerter:
- Preussenkriege
- Giesbert P.K.
- Gerry_N2o
- Bluefire21

Die Letzten 5 Profile:
- Oldskool
- sgtmedion
- Jlnshn
- huemic
- Xentaria





Passwort vergessen?
ID: