Wolff1975Wolff1975

Willkommen im sysProfile nr: 132462

Profil geändert: 18.03.2016, 23:03
Profil erstellt: 15.05.2010, 12:05
Anzahl Views: 26606
D 21
D 22

D 22
D 44

D 131
D 144

D 368

 
     






Last twitter Wolff1975

Wolff1975 zwitscherte vor 685 Tagen...

Das Jahr 2016 hat begonnen zeit für einen fein schliff Projekt: ~*Sachmet*~ "Ich bin Sachmet, die Macht hat über eine Million von Gegnern."



Wolff1975's System is powered by...

iNTEL ProzessorIntel Core i7AsusRepublic of GamersDeLLCorsairOCZ

NZXTMicroSoftPioneerWesternDigitalSamsungNvidia SLI TechnologienVidia GeForce

1&1Kaspersky AntiVirusMozilla FireFoxMicrosoft WindowsBeyerdynamicAVM Fritz!LogiTech

RazerTitanNoiseBlockerEnermaxSilverStoneKoolanceMasterkleerWaterCool

AquaComputerLaing Thermotech, Inc



Preis/Leistung

0%
Silence

65%
RechenPower

100%
GamingPower

100%
Cooles Design

85%



     
 
Mein System in der Seitenansicht
Mein System in der Seitenansicht
Mein Arbeitsplatz...
Mein Arbeitsplatz...
Mein System kurz nach Umbau 2015  ~*Sachmet*~
Mein System kurz nach Umbau 2015 ~*Sachmet*~
 
Geschlossene Seite
Geschlossene Seite
"Fenster" Seitenansicht
"Fenster" Seitenansicht
von vorne geschlossen
von vorne geschlossen
 
Mein System von vorne offen
Mein System von vorne offen
Seitlich von hinten
Seitlich von hinten
von hinten ... (Triebwerksansicht ^^)
von hinten ... (Triebwerksansicht ^^)
 

 
     



     
 
Prozessor: Intel Core i7 5960X Sonstige Features:
Codename: Haswell-E/EP
Architekt.: 1 CPU - 8 Kerne - 16 Threads
Revision: M0
Tech.: 0.0220 µ
F.M.S.: 6.F.2 - Ext. 6.3F
Instruct.: MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2, EM64T, VT-x, AES, AVX, AVX2, FMA3
Socket: Socket 2011 LGA
CPU-Takt: 4000 MHz -FMA3 stabel-
Multiplik.: x40.0
FSB: 100.0 MHz
L1 Cache: Data: 8 x 32 KBytes / Inst: 8 x 32 KBytes KBytes
L2 Cache: 8 x 256 KBytes KBytes
L3 Cache: 20 MBytes KBytes
Voltage: 1.24
Besonderh.: Batch# L424B979 -Malay-
Kühlung: EK-Supremacy EVO - Full Nickel
Temperatur: Idel:29 Last:46 (Kerne gemittelt)Kühler Vergleich
CPU-Z Vers.: 1.71.1

MainBoard: RAMPAGE V EXTREME
Chipsatz: Intel x99
Northbridge: Intel Haswell-E rev 02
Southbridge: Intel X99 rev 05
BiosVersion: 0901
Anschlüsse: 4 x PCIe 3.0/2.0 x16

support:
40-LANE CPU
x16, x16/x16, x16/x8/x8 or x16/x8/x8/x8
28-LANE CPU
x16, x16/x8, x8/x8/x8

additional:
1 x PCIe 2.0 x16 (x4 mode)
1 x PCIe 2.0 x1
extern: 3x Wi-Fi Antenne
10x USB 3.0
2x USB 2.0
1x Gigabit-LAN (Intel I218-V)
1x S/PDIF optisch 5x Audio (7.1, ROG SupremeFX 2014)
Temperatur: Idle: 29 C Last: 36 C
Kühlung: EK-FB KIT ASUS R5E - Acetal+Nickel

RAM: 8192 MB Corsair Dominator Platinum (PC4-21300 )
8192 MB Corsair Dominator Platinum (PC4-21300 )
8192 MB Corsair Dominator Platinum (PC4-21300 )
8192 MB Corsair Dominator Platinum (PC4-21300 )
Size: 32768 MB
Typ: DDR4-SDRAM
Timing: 15.0-17-17-35
RAM-Takt: 1333.1 MHz
DataSpeed: Read : 69264 MB/s
Write : 57521 MB/s
Copy : 69528 MB/s
AccessTime: 62.3 ns
Voltage: 1.30
Ratio: 1:20
Temperatur: Idle: 29°C , Last: 36°C

Grafikkarte: nVidia GeForce GTX TITAN X SLI ~Bios edit~
Subvendor: ASUS
Chipsatz: GM200 Rev. A1
Tech.: 28 nm
RAM: 12288 MB GDDR5
RAM-Takt: 2001 MHz (2001 MHz)
Width: 384 bit
Bandwith: 384.2 GB/s
Core-Takt: 1405 MHz (1405 MHz)
Shaders: 3072 (DX 11.2)
Fillrate: 134.9 GPixel/s | 269.8 GTexel/s
Bus: PCI-E 3.0 x16 @ x16 3.0
Anschlüsse: 1x HDMI 2.0
3x DisplayPort 1.2
1x DVI-I (Dual-Link)
Temperatur: Idle: 30 Last: 34
Kühlung: Aqua Computer kryographics , TITAN X black edition, vernickelte Ausführung , kryographics Backplate
Treiber, Ver.: WHQL (ForceWare 358.50) / Win8.1 64
GPU-Z Vers.: GPU-Z 0.8.5

Sound: Asus Xonar Essence STX II 7.1
Signalproz.: ASUS AV100 High-Definition Sound Processor (Max. 192KHz/24bit)
Kanäle: max. 8 (7.1, 6.1, 5.1, 4.1, 4.0, 2.1, 2.0)
Soundmodus: Dolby® Digital Live
Dolby® Headphone
Dolby® Virtual Speaker
Dolby® Pro-Logic II
Eingänge: 1x Front-Panel-Header
1x 6,3 mm (Mikro/Line-In)
Ausgänge: 8x Cinch (RCA)
1x S/PDIF (koaxial)
1x 6,3 mm
Abtastfreq.: Analog Playback Sample Rate and Resolution:
44.1K/48K/96K/192KHz @ 16/24bit
Analog Recording Sample Rate and Resolution:
44.1K/48K/96K/192KHz @ 16/24bit
S/PDIF Digital Output:
44.1K/48K/96K/192KHz @ 16/24bit, Dolby Digital
ASIO 2.0 Driver Support:
Supports 44.1K/48K/96K/192KHz @16/24bit with very low latency
Boxen: Logitech Z4
Headset: Beyerdynamic DT 880 Edition (600 Ohm)
Audioübertragungsbereich 5 - 35.000 Hz
Impedanz 600 Ohm
Schalldruckpegel bei 1kHz 96 dB
Klirrfaktor. < 0,2%
Nennbelastbarkeit 100 mW
Features: ASIO 2.0
Smart Volume Normalizer™
Xear 3D™ Virtual Speaker Shifter
FlexBass™
DirectSound3D® GX 2.5, DirectSound® HW, DirectSound SW, A3D®1.0, OpenAL generic modes, 128 3D sounds processing capability


GehäuseTyp: Tower
Marke: SILVERSTONE Raven RV01 (SST-RV01B-W) USB 3.0
Lüfter: Aquacomputer aquaero 5 XT USB Fan-Contraquaero 5 XT USB Fan-Controller, Grafik-LCD, Touch-Bedienung, IR-Fernbedienung
+ Frontblende Aluminium schwarz, RGB Beleuchtungsmodul
Front: 2 x Noiseblocker BlackSilent Fan XM1 40x40mm
für das Aquaero 5 xt
Oben: 1 x Enermax T.B.Vegas Duo UCTVD12A 1700 U/min 120mm
Unten: 2 x Silverstone FM181
Netzteil: Enermax Platinmax 1500W
Maße: 150 x 86 x 180 mm (BxHxT)
Leistung: 1500 W
Kühlung: 139 mm (Fuzzy-Logik Lüftersteuerung)
WirkGrad: 95 %
so. Features: Mainboard ist um 90° nach rechts im Uhrzeigersinn gedreht (Kamineffekt)
Bauart: ATX Form Factor 30.5 cm x 26.9 cm

WaterCooling: Teile gekauft bei ~* Aquatuning *~
Pumpe: 2x Laing DDC-Pumpe 12V DDC-1T Plus PWM
Kühlkörper: CPU : EK-Supremacy EVO - Full Nickel
Southbridge/MosFets : EK-FB KIT ASUS R5E - Acetal+Nickel
Ausgl.Beh.: Koolance RP-401X2 Single 5.25" Reservoir + Koolance 180° Verbinder
Radiator: WATERCOOL MO-RA3 9x120 PRO black
9 X Noiseblocker NB-eLoop B12-2 Bionic Lüfter (120x120x25) @ 750 - 1300 U/min je nach Temp.
+ 2x Silverstone 180mm Lüfter SST-AP182
Schläuche: Masterkleer Schlauch PVC 16/10mm (3/8"ID) UV-aktiv White
Kühlmittel: Aquacomputer Double Protect Ultra
so. Features: 2 X Aqua Computer kryographics GTX TITAN X - Nickel Plated Copper, Cover Acrylic with Stainless Steel Frame+Delrin connection
Aquacomputer Aquaero 5 XT USB Fan-Controller, Grafik-LCD, Touch-Bedienung, IR-Fernbedienung
+Aquacomputer Frontblende für Aquaero 5 XT Aluminium schwarz, Aquacomputer RGB Beleuchtungsmodul für Aquaero 5
2 X Aquacomputer Temperatursensor inline G1/4
Verschraubung 16/10mm G1/4 gerade black nickel + Anschraubtülle 45° drehbar G1/4 - black nickel + Anschraubtülle 90° drehbar G1/4 - black nickel


Monitor: ROG SWIFT PG278Q
max. Aufl.: 2D mode: 2560x1440 (up to 144Hz)
3D mode: 2560x1440 (up to 120Hz)
2D Surround: 7680x1440 (up to 144Hz)
3D Surround: 7680x1440 (up to 120Hz)
Bildfläche: Breitbild 27.0"(68.47cm) 16:9
Reaktion: 1ms (Grau zu Grau)
Helligkeit: 350 cd/m2
Kontrast: 100000000:1
Anschlüsse: Signal-Eingabe : DisplayPort 1.2 USB Port(s) : 3.0x2
Leistung: Im Betrieb< 90W
Stromsparmodus< 0.5W
Standby-Modus< 0.5W
so. Features: Powered by NVIDIA G-SYNC Technology
NVIDIA Ultra Low Motion Blur Technology
NVIDIA 3D Vision Ready (3D Vision 1 and 2 kit-compatible)


Router: FRITZ!Box Fon WLAN 7390

Keyboard: Logitech G910 Orion Spark
Maus: Logitech G502 Proteus Core
Gamepad: Microsoft Xbox One Elite Controller Wireless
Drucker: Dell 2330dn-Laserdrucker
Sonstiges: NZXT IU01 interner USB-Hub

 
     



     
 
Laufwerk: SAMSUNG 950 PRO (MZ-V5P512BW)
Beschreib.: M.2 PCI-Express 3.0 x4 Internal Solid State Drive
Kapazität: 512 GB
Umdrehung.: M.2 SSD
Interface: M.2 PCI-Express 3.0 x4
Samsung UBX controller
DataSpeed: AS Benchmark:
read: 2188,45 MB/s write: 1446,69 MB/s
Iometer:
Random Write 4k (QD1): 226,83 MB/s
4k Random Read (QD1): 56,58 MB/s
Random Write 4k (QD32): 406,57 MB/s
4k Random Read (QD32): 872,5 MB/s
Sequential Write (QD1): 1465,58 MB/s
Sequential Read (QD1): 1674,38 MB/s
AccessTime: read: 0,04 ms write: 0,028 ms
Temperatur: 21°C
Idle: 0.2W Active: 5.7W
Anschluss: M.2 PCI-Express 3.0 x4


Laufwerk: OCZ Vector Raid-0
Beschreib.: Erste Vector
Kapazität: 2 x 256 GB =512 GB
Umdrehung.: SSD
Interface: SATA III / 6Gbps
Indilinx Barefoot 3 Controller
DataSpeed: AS Benchmark:
read: 1042 MB/s write: 1019 MB/s
Random Write 4k (Aligned): 103,965 IOPS
4k Random Read (Aligned): 161,100 IOPS
AccessTime: 0,04 ms
Temperatur: 21°C
Idle: 0.9W Active: 2.25W
Anschluss: SATA III 6 Gb/s


Laufwerk: OCZ Vector Raid-0
Beschreib.: Zweite Vector
Kapazität: 2 x 256 GB =512 GB
Umdrehung.: SSD
Interface: SATA III / 6Gbps
Indilinx Barefoot 3 Controller
DataSpeed: AS Benchmark:
read: 1042 MB/s write: 1019 MB/s
Random Write 4k (Aligned): 103,965 IOPS
4k Random Read (Aligned): 161,100 IOPS
AccessTime: 0,04 ms
Temperatur: 21°C
Idle: 0.9W Active: 2.25W
Anschluss: SATA III 6 Gb/s


Laufwerk: Western Digital RE (WD4000FYYZ)
Beschreib.: 64 MB Cache
Kapazität: 4 TB
7.814.037.168 User-Sektoren pro Platte
Umdrehung.: 7200 U/min (Nennwert)
Interface: SATA III 6 Gb/s
DataSpeed: Read 169.9 MB/s Write 167.8 MB/s (Crystal Disk Mark)
AccessTime: Read: 12.489 ms Write: 1.707 (AS SSD Benchmark)
Temperatur: 39 - 41 °C
Anschluss: SATA II / 3Gbps


Laufwerk: Western Digital RE (WD4000FYYZ)
Beschreib.: 64 MB Cache
Kapazität: 4 TB
7.814.037.168 User-Sektoren pro Platte
Umdrehung.: 7200 U/min (Nennwert)
Interface: SATA III 6 Gb/s
DataSpeed: Read 169.9 MB/s Write 167.8 MB/s (Crystal Disk Mark)
AccessTime: Read: 12.489 ms Write: 1.707 (AS SSD Benchmark)
Temperatur: 39 - 41 °C
Anschluss: SATA II / 3Gbps


Laufwerk: Samsung Spinpoint F1 HD103UJ
Kapazität: 1 TB
Umdrehung.: 7200upm
Interface: SATA II / 3Gbps
DataSpeed: Read 118 MB/s Write 125 MB/s
AccessTime: 6,2 ms
Temperatur: 31 °C
Anschluss: SATA II / 3Gbps


Laufwerk: Samsung SH-B083L
Beschreib.: DVD+R - Write 16X (21.6MB/sec) Read 16X (21.6MB/sec)
DVD+RW - Write 8X (10.8MB/sec) Read 12X (16.2MB/sec)
DVD+R DUAL - Write 8X (10.8MB/sec) Read 12X (16.2MB/sec)
DVD-R DUAL - Write 8X (10.8MB/sec) Read 12X (16.2MB/sec)
DVD-R - Write 16X (21.6MB/sec) Read 16X (21.6MB/sec)
DVD-RW - Write 6X (8.1MB/sec) Read 12X (16.2MB/sec)
DVD-ROM (Single) - Read 16X (21.6MB/sec)
DVD-ROM (Dual) - Read 12X (16.2MB/sec)
CD-ROM - Read 48X (7.2MB/sec)
CD-R - Write 48X (7.2MB/sec) Read 40X (6.0MB/sec)
US-RW - Write 24X (3.6MB/sec) Read 40X (6.0MB/sec)
HS-RW - Write 10X (1.5MB/sec) Read 40X (6.0MB/sec)
CD-RW - Write 4X (0.6MB/sec) Read 40X (6.0MB/sec)
DVD-RAM - Write 12X (16.2MB/sec) Read 12X (16.2MB/sec)
BD-ROM/R - Read Max 8X 36.0 MB/sec
BD-RE - Read Max 6X 27.0 MB/sec
BD-R DL - Read Max 4X 18.0 MB/sec
BD-RE DL - Read Max 4X 18.0 MB/sec
Interface: SATA 2
AccessTime: CD 140ms (Random), DVD 140ms (Random), BD-ROM 190ms(Random)

Laufwerk: Pioneer BDR-206MBK Internal BDXL, Blu-ray (BD), DVD and CD Writer
Beschreib.: BD-R : BD-R QL: 4x, BD-R TL: 4x, BD-R: 6x, BD-R DL: 6x
BD-RE : BD-RE TL: 2x, BD-RE DL: 2x, BD-RE: 2x
DVD-R : 8x
DVD - RW : 6x
DVD + R : 8x
DVD + RW : 8x
DVD + R (Double Layer) : 8x
DVD - R (Double Layer) : 8x
CD - R : 24x
CD - RW : 24x
Interface: SATA 2
AccessTime: BD/DVD/CD Media 140ms


 
     



     
 
Projekt „Sachmet“ 2015
"Ich bin Sachmet, die Mächtige ich bin die, die zur Schlacht ruft.“-Papyrustexte



Teaser Video des Projekts Lilith 2013 ~* Aktuell *~


Kurzes Teaser-Video meines Projekts „Prometheus“ 2012 (Youtube) <--- das "Prometheus" 2012 Video


Mein Computer System "The Twilight of the Gods" (Youtube) <--- das "The Twilight of the Gods" 2011 Video


Mein System in 360 Grad Rundumsicht (Youtube) <--- das zweite Video


Mein System im Video Format (Youtube) <--- das erste Video



Für das Interesse an meinem System bedanke ich mich sehr und freue mich natürlich auch über eine Bewertung mit Kritik und Anregungen und wenn es euch besonders gefallen hat natürlich über Punkte für das Profil des Monats. Chronologische Reihenfolge von unten nach oben <Wink> --->


Nun beginnt das Projekt ~*Sachmet*~ 2015
"Ich bin Sachmet, die Macht hat über eine Million von Gegnern."

Stillstand ist ein Rückschritt und deshalb habe ich 2015 meine Ziele für dieses System verwirklichen können im Juni des Jahres Habe ich mich um zwei Titan X bemüht die diesem System zu einer Ordentlichen Leistungsfähigkeit verhelfen Diese Habe ich diesmal mit zwei Passiv Kühlenden Backplates versehen welche mir aufgrund der Beschaffenheit des Asus Rampage V Extremes gerade was den nötigen Platz anbelangt anfangs etwas Kopfschmerzen bereitete... Die Asic Qualität der Grafikchips war glücklicherweise bei beiden Karten in der selben Kategorie und von hervorragender Qualität so das ich ohne Anhebung der Spannung einen ordentlichen Takt anlegen konnte welchen ich auch nach ausgiebigen Tests ins Bios eingetragen habe. Nach einigem Trubel Privater Natur war dann im Dezember der abschließende Ausbau mit einer M.2 SSD dran welcher mir die Gelegenheit gab das Mainboard Bios zu erneuern und den Takt der CPU nochmals auf FMA3 Stabilität zu prüfen. Damit ist Pünktlich zu 2016 das Projekt Sachmet Abgeschlossen welches ja mit Vorschuss Lorbeeren Geadelt wurde mit der Profil des Monats Auszeichnung 2/15 Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Community das bedeutet mir wirklich viel.




Lange habe ich mich nicht mehr um die Architektur kümmern können, denn Intel hat sich im Enthusiasten-Segment sehr viel Zeit gelassen. Nun zum Jahreswechsel 2014/2015 will ich jedoch eine Erneuerung der Architektur in Angriff nehmen, auch wenn der versprochene Leistungsgewinn nicht mehr so hoch ausfallen wird wie in den vergangen Tagen. Ein Architekturwechsel auf x99 hat für mich noch mehr Vorteile, so kann ich auf DDR4 setzen und habe auch eine 4x PCI-E Anbindung für M.2 SSD´s. Aber auch Nvidia Karten sind endlich PCI-E 3.0 fähig, ohne das ich den Treiber anpassen muss. Grundsätzlich möchte ich mich also für die Zukunft wappnen. Dieses mal war es ein konzentrierter Umbau, und da ich schon durch die vorhergegangen Umbauten vorgewarnt war, habe ich mich bereits ab Ende Oktober 2014 mit dem Kaufen der benötigten Bauteile beschäftigt, so dass ich gleich am 14 Dezember (Urlaubsbeginn) den Umbau angehen konnte. Ich habe mir hierbei etwas mehr Zeit gegönnt, gerade da ich nun zum ersten mal seit 2009 auf ein neues Gehäuse als Grundgerüst setzte und somit mein System komplett neu aufgebaut habe. Neue Verfahren wollte ich ebenfalls einfließen lassen, so habe ich mich zum ersten Mal mit Flüssigmetall als Wärmeleitträger für die CPU beschäftigt.
Das Takten der CPU fiel mir etwas schwerer, gerade in Hinsicht der FMA3 Stabilität, denn um FMA3-Stabil zu sein verschlingt Prime95 28.5 gerne mal 10℃ mehr an Temperatur, und zusätzlich ist meine CPU bedauerlicherweise aus Malaysia, was dem Ganzen nicht unbedingt zuträglich war.
Ich habe jedoch den Anspruch ein stabiles System mit vollem Funktionsumfang zu bauen, so das für mich ein Verzicht auf FMA3-Stabilität nicht in frage kam. Die Pumpen habe ich ebenfalls nun über PWM ansteuern lassen und somit das System nun zu einer Lautstärke bekommen die meinen Ansprüchen zu Genüge reicht. Anbei einige Bilder dieses “Großumbaus” :


Projekt „Lilith“ 2013
"Das ist Lilith... Nimm dich in Acht vor ihrer schönheit. Wenn sie damit den jungen Mann erlangt, So
läßt sie ihn so bald nicht wieder fahren.“-Goethe


Projekt „Lilith“ Ihre Schönheit wird die Menschen blenden und sie verführen !


Die Anerkennung meiner Arbeit durch die Systemprofil.de - community bedeutet mir wirklich viel, zeigt sie doch das ich mich auf dem richtigen weg befinde und deshalb möchte ich mich nochmals Herzlich bedanken bei allen die dazu beigetragen haben dieses Profil zum Profil des Monats Juli 2013 zu machen.

Kurz nach dem Abschluss des Projekts Prometheus traf ich auf einen langjährigen Freund der einige Fragen zu Übertaktungen eines Sandy Bride E hatte und mich deshalb um rat ersuchte. Nach einigen Gesprächen stellte sich jedoch heraus das dieses unbegründet war. Wir hielten den Kontakt und tauschten uns aus, auch über meine neuen Projektarbeiten die ich zu diesen Zeitpunkt vorbereitete. Nach einigen "Arschtritten" meines Freundes ( "das ist kein Kabelmanagement das ist ein regelrechter Salat" ) habe ich mich dazu entschlossen mein Wasserkühlungskonzept zu erneuern sowie auch das Kabelmanagement zu überarbeiten, der Umbau der Lüfter war ja schon in der Planung aufgenommen, so das ich nun konsequent an das Farbmanagement gehen konnte, um damit der Roten Farbe des RIVE den gar ausmachen. Hierfür habe ich die Kühlfinnen der Corsair Speicherriegel ausgetauscht welche auch eine bessere Kühlung dieser erlauben. Bei dieser Aktion konnte ich auch meine Aquaero 5 angehen welche nun endlich den korrekten Kühlkörper erhielt. Das ich einen Durchflusssensor nachgerüstet habe war aufgrund des neuen Ausgleichsbehälters mit den 2 Liang ddc 1Plus Pumpen selbstverständlich und schon länger für mein System geplant. Ich ging hiermit einige Probleme an die ich längere Zeit verdrängt hatte und ohne einen "Arschtritt" meines Freundes wohl nicht so beherzt angegangen wäre.
An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an meine Lebensgefährtin die mich hierbei bestärkte, und mir den Rücken freihielt um diesen Projektabschnitt zeitnah umzusetzen.
Hier nun einige Bilder :

Projekt "Prometheus" 2012
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

~* Auf neue Freuden deutet solche Verwandelung. *~
(Prometheus)

Des echten Mannes wahre Feier ist die Tat! (Prometheus)
Kurzes Teaser-Video meines Projekts „Prometheus“ 2012


Sie sind der Grund, das Buch, die hohe Schule, aus der Prometheus' echtes Feuer glüht.
(William Shakespeare)


Nun ist es vollbracht die Titanen sind in mein System gewandert. Dies ist eines der teuersten Upgrades meines Systems die je angegangen bin, und über deren Sinn lässt sich streiten aber zu einem Projekt Prometheus gehören einfach die Titanen... Was mich dann am Ende überzeugt hat war die Funktion GPU-Boost 2.0 . Mit diesem wird die Temperatur zusätzlich bei der NVIDIA Karte kontrolliert und somit ist eine Automatische Übertaktung gerade in wassergekühlten Systemen äußerst sinnvoll. Ein logischer und sinnvoller Fortschritt zu GPU Boost 1.0 Technologie der GTX 680 Karte. Und siehe da es funktioniert vortrefflich und zu meiner vollsten Zufriedenheit. Auch der Reiz diese Karten selber umzubauen haben mich dazu getrieben dieses Projekt in Angriff zu nehmen, denn wer achtet besser auf seine Sachen, wenn nicht man selbst...?
TGT - Tuning hatte mich alleine schon entäuscht durch die neue Beast die herausgebracht wurde ohne die Besitzer der alten mit einem BIOS Update zu versorgen was durchaus kundenfreundlich nach so kurzer Produkt Laufzeit gewesen wäre.
Also meine Devise: Vertraue nicht auf das was andere tun sondern gehe hin und mache es selbst.

Es wird im Sommer noch die ein oder andere Wartungsarbeit inklusive Lüftertausch folgen jedoch denke ich dass ich mit den Titanen hiermit dieses Projekt Prometheus beschließen werde...
Eines meiner schönsten Projekte die ich je erstellt habe.
An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an meine Lebensgefährtin, ohne die dieses Projekt so nicht möglich gewesen wäre.
Hier nun einige Bilder meines Grafikkarten Umbaus :

So abschließend zu diesem ereignisreichem Jahr, zumindest was mein System betrifft, habe ich mich meines Datenspeichers angenommen. Dieser stammte noch zu teilen aus dem Jahre 2009 und war dem restlichem System nicht mehr wirklich angemessen. Auch die Vertex Platten mussten dran glauben, da mir die beiden 128GB SSD´s mit der zeit doch zu schmal berechnet waren und auch der Sandforce Controller nicht wirklich gut mit komprimierten Daten umzugehen versteht... zum Anschaffungszeitpunkt war mir jedoch schon klar gewesen das die Vertex 3 SSD´s nur ein Übergang waren, da sich zu diesem Zeitpunkt schon die Vertex 4 am Horizont zeigten, ich jedoch ungeduldig wie immer die SATA3 Schnittstelle meines RIVE sofort nutzen wollte.

Zusätzlich habe ich nun den Mut gehabt, mich mit Windows 8 auseinander zu setzen... "oh mein Gott" Smart ist was anderes, ^^ aber auch daran werde ich mich gewöhnen, zeigt das Betriebssystem die ein oder andere Neuerung die auch Sinn ergibt. Ich kann jedem Besitzer eines RIVE (Rampage IV Extreme) nur empfehlen, ein Bios Update über den ROG-Conector vorzunehmen. Da hierbei auch gleich die neue intel me 8 mit Installiert wird, was durchaus relevant sein kann, für zb. den RSTe Treiber des C600 Controllers.
Hier nun einige Bilder meines Datenspeicher Umbaus :

Etwas eher als von mir erwartet beginnt nun der zweite Teil des Projektes „Prometheus“ und damit endet auch die erste Hälfte meiner ehrgeizigen System Modernisierung. Die nVidia GTX 680 erscheint und dominiert den Grafikkarten Markt durch Effizienz. Gerade auf Hinblick des zu erwartenden heißen Sommers, ist dies genau die Grafikkarte die ich in meinen System gut verwenden kann das hier SLI nicht fehlen darf ist natürlich Programm. ;-)
Der Umbau ist im Hinblick auf die vorhandene Wasserkühlung anspruchsvoller als ich es erwartet habe aber durchaus trocken ;-) realisierbar, gerade um mir eine frühe Verfügbarkeit dieser Grafikkarte zu sichern wurde auf ein vorgefertigtes Wasserkühlungsmodell gesetzt, was ich jedoch nur wegen der schlechten Verfügbarkeit der 28nm Chips so realisiert habe.
Das der Monitor fast zeitgleich ausgetauscht wurde ist als Bonus zu betrachten und ergab sich da ich mit der Helligkeit und Farbbrillanz des Acer´s nicht wirklich zufrieden war. nVidia 3D Vision 2 ist wirklich eine Verbesserung gerade wegen der längeren Öffnungszeit der Shutterbrille. Ich kann dieses Spiele und Entertainment Erlebnis nur jeden empfehlen.
Meinen Dank möchte ich an dieser stelle meiner Lebensgefährtin aussprechen die mich hierbei tatkräftig unterstützte. Anbei nun hier einige Bilder :

Projekt „Prometheus“ 2012 schreitet voran...
Nach einigem Ärger mit der Recon 3D der Treiber war nämlich uninstalierbar und nach einiger Handarbeit war es unmöglich den Center/Subwoofer Channel zu überreden irgend ein Signal abzugeben... nach 4 Tagen der Auseinandersetzung mit der Karte, merkte ich das dieser schlechte Onboardchip (nicht einmal ASIO Treiber waren dort vorhanden) auf einer PCIe Karte, nicht in mein System gehört und so entschloss ich mich gleich Nägel mit köpfen zu machen.
Ich habe mir gleich eine ASUS XONAR STX geholt und dazu das Senheiser PC360 G4ME. Diese Aktion hat mir akustisch schon etwas den Horizont erweitert und mich doch von der gebotenen Leistung beeindruckt ich kann diese Soundkarte jedem empfehlen der eine Qualitative Musikausgabe zu schätzen weiß. An dieser stelle meinen dank an PommesmannXXL aus dem PC Games Hardware Extreme Forum für die fachlich äußerst kompetente Beratung. Hier nun einige Bilder :

Das Jahr 2011 ging anders zu ende als es begonnen hatte, nachdem ich etwas Auszeit brauchte, da sich meine Lebensumstände änderten. Ich zitiere hier gerne den Großen Philosophen Friedrich Nietzsche der einmal sagte „Das ewig Böse wartet in der Frau“. So war um mein System ruhe eingekehrt andere Prioritäten hatten hier Vorrang bekommen.

Nun beginnt das Jahr 2012 und allen Unkenrufen zum trotze Startet jetzt das Projekt „Prometheus“ der das Feuer nach der Dämmerung neu entzünden wird !

Ich habe mich entschlossen die gesamte Grund Architektur meines Systems zu modernisieren und dabei einige bauliche Lücken in meinem System zu schließen, die mich schon ende 2010 quälten.
Darunter wahren zum Beispiel: Kabelmanagement der SATA Platten, Wasserkühlung des Mainboards, Effizienteres Netzteil, anständiger Pumpendekel, Soundkarten Upgrade und USB3 Gehäusesupport sowie einer ordentlichen Beleuchtung.

An dieser Stelle möchte ich nochmals Martin Groß danken, der mir einige Anregungen gab bezüglich der Verkabelungen, die ich jetzt in angriff nehmen konnte. Mir war durchaus bewusst das gerade der Umbau des Mainboards und des Netzteils, mit der gesamten Verkabelung einige Zeit an Arbeit mit sich bringen würden, wenn man es richtig machen wollte.
Deshalb möchte ich meiner Lebensgefährtin Kristin de Vries danken, die mir in den letzten Wochen nicht nur den Rücken gestärkt hat, sondern mir auch den Mut in dunklen Stunden gegeben hat, den ich für ein Projekt dieser Größe brauchte. Nun möchte ich Chronologisch euch die Bilder dieses doch sehr nervenaufreibenden Umbaus Präsentieren :


Projekt "The Twilight of the Gods" 2011.
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

~* deus crepusculum *~
Bilder aus dieser epoche :

<--- Hier Klicken

(Da der BBcode des M&M - Bereichs nur eine bestimmte menge an Inhalten zuläst war ich leider gezwungen die Älteren Einträge auszulagern)


 
     



     
 
Betriebssystem: Windows 10 PRO 64 Bit
Display: 2560x1440 WQHD
Browser: Firefox
Mail: Windows live mail

Security: Security
Anti-Virus: Kaspersky Internet security
Firewall: Kaspersky Internet security
AntiSpy: Kaspersky Internet security


 
     



     
 
Anschluss: V - DSL DSL-SpeedTest
DownStream: 71.39 Mbps
UpStream: 8.84 Mbps
Ping: 29 ms
Zugang: FRITZ!Box Fon WLAN 7390
Verbind.: Ethernet 1000Base-T (Gigabit - Kabel)

Provider: 1&1 Internet AG (Telefonica Deutschland GmBH)
Tarif: 1&1 Doppel-Flat 50.000
Kosten: 29.99€


 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i7 5960X

Grafikkarte: nVidia GeForce GTX TITAN X SLI ~Bios edit~

Auflösung: 2560x1440 WQHD

Mainboard: RAMPAGE V EXTREME

Treiber: WHQL (ForceWare 358.50) / Win8.1 64

OS: Windows 10 PRO 64 Bit

3DMark06
  Gesamtpunkte
(1280x1024)
Punkte (non OCed)

36.986 Punkte (overclocked) Link
  Kommentar Dieser Benchmark ist CPU limitiert und veraltet...
3DMVantage
  Gesamtpunkte
(1280x1024)
Punkte (non OCed)

64.135 Punkte (overclocked) Link
  Kommentar das ganze ohne Physix...
Aquamark3
  Gesamtpunkte
(1024 x 768 x 32)
Punkte (non OCed)

225.949 Punkte (overclocked) Screenshot
  Kommentar na ich glaube dieser Benchmark ist wohl etwas überaltert oder ?
Vantage
  Gesamtpunkte
(1024 x 768 x 32)
Punkte (non OCed)

26.327 Punkte (overclocked) Link
  Kommentar nun ich denk da könnt ich noch was machen...


3DMarks 11
  Gesamtpunkte
E = Entry
P = Performance
X = eXtreme
E 33018 3DMarks   Link
P 30222 3DMarks   Link
X 16602 3DMarks   Link
  Kommentar erster test ich denk da ist sicher noch was drin... kommt zeit kommt rat


SuperPi / Mod Version 1.5 XS
  Time 1M overclocked 8.080 secs. Screenshot  
  Kommentar: Ich denk da geht noch was ;-)


 
Windows Leistungsindex (Vista) Screenshot
  Prozessor 8.5 Punkte
8,4
  
  Arbeitsspeicher (RAM) 8.5 Punkte 
  Grafik (Desktop) 8.5 Punkte
  Grafik (Spiele) 8.5 Punkte
  Primäre Festplatte 8.4 Punkte
  Kommentar: Nur zur Info kein Vista sondern Windows 8 pro mit Mediacenter... aber der Leistungsindex ist ja mittlerweile tot...
D 21
D 22

D 22
D 44

D 131
D 144

D 368

 
     



     
 

Prozessor: Intel Core i7 5960X

Grafikkarte: nVidia GeForce GTX TITAN X SLI ~Bios edit~

Auflösung: 2560x1440 WQHD

Mainboard: RAMPAGE V EXTREME

Treiber: WHQL (ForceWare 358.50) / Win8.1 64

OS: Windows 10 PRO 64 Bit


 
     



     
 

Profile mit ähnlicher Hardware:

 Core i7 5960X
  RAMPAGE V EXTREME

  blackdevil22
  Hoku
  Speckter611
  web0ne
  andwuttke
  Erpethos
  Little-Maexi
  G-Star1079
  KorbiGaming
 Core i7 5960X
  GeForce GTX TITAN

  Hoku
  Sporck
  icheb01
  HisN
  Tchae
  MarFlingen
  hellr3aser
  Buliwyf2015
  Vini1337
  RAMPAGE V EXTREME
  GeForce GTX TITAN

  Martricks
  Hoku
  mUK
  SN00Z3
  DragonClaVV
  psiq
  Buliwyf2012
  blacksoldie1
  SilverHarlequin
@ 8.080 sek.
+/- 5%

  mariozankl
  modde
  HYRICAN-13
  madthebad00
  Raykoo
  gtx285amp
  Galdeano
  LordEnomine
  Inserv
  Expand
  @ 36986 Pkt.
+/- 5%

  mariozankl
  madthebad00
  Vodka05
  blackbolt
  alQamar
  Black Biturbo
  x4u
  xFEARx3
  Amok68
  RaZeR1986


Raykoo
Intel Core i7 4790K
ASUS R9 280X Series
16384 MB

Galdeano
Intel Core i7 7700K
nVidia GeForce GTX 1080
32768 MB

mariozankl
Intel Core i7 3930K
nVidia GeForce GTX 980 Ti
32768 MB

HYRICAN-13
Intel® Core™ i7-7800X
GIGABYTE GeForce GTX 1080 G1 Gaming SLI
16384 MB

Martricks
Intel i7 3930K
nVidia GeForce GTX TITAN X
4096MB

madthebad00
Intel Core i7 4930K
NVIDIA GeForce GTX1080
16384 MB

Vodka05
Intel Core i7 6700K
nVidia GeForce GTX 980
32768 MB

gtx285amp
Intel Core i7 2600K
AMD Radeon HD 6950
16384 MB

LordEnomine
Intel Core i5 2500K
nVidia GeForce GTX 970
16384 MB

blackbolt
Intel Core i5 760 4966MHz
nVidia GeForce GTX 470 AMP
4096 MB DDR3-2400

alQamar
Intel Core i7 7700K
nVidia GeForce GTX 970
16384 MB

Hoku
Intel Core i7-6950X
Nvidia GeForce GTX TITAN X SLI
65536 MB

Black Biturbo
Intel Core i7 3930K
XFX AMD 7970GHz DD im CrossfireX
32768 MB

x4u
Intel Core i7 3960X
nVidia GeForce GTX 680
32746 MB

xFEARx3
Intel Core i7 3930K
nVidia GeForce GTX 1080 Ti
16360 MB



 
     


 





Name oder ID:

Passwort:














Passwort vergessen?
ID: